Geige lernen: 10 gute Gründe, Geige zu lernen

Eine Entscheidungshilfe

| Foto: Shutterstock von montira areepongthum

Die Geige gilt als eines der am anspruchsvollsten zu erlernenden Instrumente. Aller Anfang ist schwer, doch auch beim Geigenspiel wird Fleiß belohnt. Gute Gründe gibt es genug, warum du beim Geige lernen keine Mühen scheuen solltest. Hier kommen unsere 10 Favoriten und dann gibt’s noch reichlich Tipps für Kids.

Check it: Geige lernen – Tipps und Empfehlungen

  1. Vorteile des Geigespiels
  2. Überforderung bei Kleinkindern unbedingt vermeiden
  3. Klassische Lehrmethode mit Noten
  4. Einfach ein bisschen warten
  5. Ideal für die Kleineren: Suzuki-Methode

1) Faszination Geige lernen

Je schwieriger ein Instrument zu erlernen ist, desto mehr Ansehen gilt dem darbietenden Künstler – das gilt auch beim Geige lernen. Wer einem Geiger in Aktion zusieht, ahnt auch ganz ohne musikalische Vorkenntnisse, dass nur mit viel Übung dem kleinen Instrument solch virtuosen Töne zu entlocken sind. Der tanzende Bogen, die hüpfenden Finger auf dem Griffbrett – mach dich auf viele offene Münder gefasst!

Stentor SR1500 Violin Student II 4/4
Stentor SR1500 Violin Student II 4/4
Kundenbewertung:
(306)

2) Handlichkeit der Geige

Die Violine ist ein einfach zu transportierendes Instrument. Egal, wo du sie mit hinnehmen und wo du Geige lernen möchtest – in einem Geigenkoffer ist sie gut geschützt und kann mit dir um die halbe Welt reisen. Vor allem ist sie jedoch handlich. Du kannst sie ganz einfach unter den Arm klemmen oder auf den Rücken schnallen. Anders als bei einem Klavier oder anderen großen Instrumenten kannst du also spielen, wo du willst, und du bist nicht auf die Verfügbarkeit von Instrumenten angewiesen.

Geige lernen: Eine Violine ist relativ klein und passt prima in einen Rucksackkoffer | Foto: Shutterstock von Biserka Stojanovic

3) Einzel- und Teamplayer

Mit der Geige lässt es sich wunderbar mit anderen Instrumenten gemeinsam musizieren. Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten. Das klassischste ist wahrscheinlich das Orchester. Diese sind oft auf der Suche nach Violinen, sodass du gute Chancen hast, einen passenden Platz für dich zu finden. Herkömmliche Varianten sind auch Kammermusik-Ensembles oder das Zusammenspiel im Duo mit einem Klavier, einer Bratsche, einer weiteren Geige oder einem Cello. Bist du nach dem Geige lernen schon etwas geübter im Geigenspiel und nicht mehr auf Noten angewiesen, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und mit nahezu jedem Instrument jammen.

Mit der Geige lässt es sich wunderbar mit anderen Instrumenten gemeinsam musizieren. | Foto: Shutterstock von Milan Ilic Photographer

Aber auch solo ist die Violine ein Star. Zahllose Komponisten wurden von ihrem Klang zu facettenreichen Kompositionen inspiriert. Egal ob klassisch, modern oder traditionell, für jeden Geschmack und jedes Level gibt es das perfekte Glanzstück.

Thomann Student Violinset 3/4
Thomann Student Violinset 3/4
Kundenbewertung:
(42)

4) Förderung des musikalischen Gehörs

Was das Geigenspiel schwierig macht, ist unter anderem das Treffen der Töne. Während bei anderen Instrumenten bestimmte Tasten oder Klappenkombinationen direkt zum gewünschten Tonergebnis führen, ist bei der Geige Millimeterarbeit notwendig. Die Finger auf den richtigen Orten auf dem Griffbrett landen zu lassen erfordert viel Übung. Hilfreich beim Geige lernen ist dabei dein Gehör. Je mehr du übst, desto feiner wirst du zwischen richtigem und falschem Ton unterscheiden können. Du hörst also nicht besser als vorher, aber bist in der Lage, genauer zwischen den Tönen zu differenzieren.

5) Fokus und Disziplin beim Geige lernen

Ein Instrument zu erlernen, erfordert doch einiges an Disziplin: Mindestens einmal pro Woche solltest du dich auf den Weg in den Geigenunterricht machen und zwischen den Stunden regelmäßig eigenständig üben. Was zu Beginn noch schwierig sein mag, wird aber immer mehr zu einem Teil des routinierten Tagesablaufs. Belohnt wirst du beim Geige lernen letztendlich vom Muskelgedächtnis. Wiederholt man bestimmte Bewegungen, wie beispielsweise das Landen der Finger auf der Saite für einen bestimmten Ton, sehr oft, so wird diese Bewegung im Muskelgedächtnis gespeichert. Du hast sie nun so verinnerlicht, dass der Körper sie automatisch und ohne viel zu denken ausführen kann.

Gewa Pure Violinset EW 3/4
Gewa Pure Violinset EW 3/4
Kundenbewertung:
(4)

Aber auch das Üben selbst schult dich in Disziplin: Es führt nur zum erhofften Effekt, wenn es mit großer Sorgfalt durchgeführt wird. Ergo musst du dich konzentrieren und ganz auf diese eine Tätigkeiten fokussieren. Hast du dir die Fähigkeit des Fokussierens einmal angeeignet, wird deinem Gehirn dies nicht nur beim Geige lernen helfen, sondern auch auf andere Bereiche außerhalb der Musik, wie beispielsweise das Erlernen fremder Sprachen, übertragen.

Es gibt viele gute Gründe, Violine zu lernen! | Foto: Shutterstock von Petrychenko Anton

6) Motorik und Koordination

Vor allem bei Kindern fördert das Geigenspiel die notwendige Entwicklung von Feinmotorik und Koordination. Nichtsdestotrotz ziehen auch Erwachsene voll und ganz Nutzen aus dem regelmäßigen Üben. Denn das Nicht-Üben von koordinativen Fähigkeiten verstärkt den Leistungsabbau im Alter. Wer beim Geige lernen regelmäßig seine Koordination trainiert, kann diesen Abbau erheblich abschwächen.

Roth & Junius RJV-S Student Violin Set 4/4
Roth & Junius RJV-S Student Violin Set 4/4
Kundenbewertung:
(80)

7) Gehirnleistung beim geige lernen

Das Erlernen eines Musikinstruments führt zu einem wahren Feuerwerk an Gehirnaktivitäten. Während des Musizierens ist das komplette Gehirn aktiv. Außerdem gewinnt der Corpus Callum, der wie eine Brücke beide Gehirnhälften verbindet, dabei an Größe. Dies ermöglicht ein besseres Gedächtnis sowie, wie bereits erwähnt, das Üben des Fokussierens.

Anita Collins vergleicht das Musizieren mit einem Ganzkörper-Workout für das Gehirn:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

8) Musikempfinden

Dein geschultes Gehör, das du dir durch das viele Üben beim Geige lernen erarbeitet hast, hilft dir nicht nur beim eigenen Spiel. Vielmehr kannst du nun die Klänge anderer Musiker noch viel mehr genießen. Schätzt man Dinge nicht erst viel mehr, wenn man am eigenen Leib erfahren hat, wie schwierig sie sind?

Yamaha V10 SG 4/4 OV
Yamaha V10 SG 4/4 OV
Kundenbewertung:
(7)

9) Anti-Stress-Mittel Geige lernen

Das tägliche Üben wird zu einem Leuchtturm in stressigen Zeiten. Egal, wie viel du um die Ohren hast: In den täglichen Minuten beim Geige lernen kannst du diesen Stress hinter dir lassen und dich voll und ganz deinem Instrument widmen. Die Zeit, die du normalerweise beim Prokrastinieren auf Social Media verplemperst, kannst du auf diese Weise viel besser nutzen.

10) Positive Erlebnisse

Geige zu lernen ist nicht nur Zuckerschlecken. Jedoch ist das Erfolgserlebnis umso größer, wenn du nach harter Arbeit deine ersten Etüden und Sonaten fehlerfrei vortragen kannst. Egal, ob solo oder in der Gruppe: Lass den Glückshormonen in deinem Körper freien Lauf und genieße deinen Erfolg!

Hidersine Vivente Academy Violin Set 3/4
Hidersine Vivente Academy Violin Set 3/4 Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Das Schönste an der Geige: Egal, welche Genres du spielen möchtest, dir sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich ist die Violine eine tadellose Vertreterin der klassischen Musik. Dank David Garrett, Lindsey Stirling und Emilie Autumn ist die Geige auch aus der Rock- und Popmusik nicht mehr wegzudenken. Im Jazz ist die Geige genauso zu finden wie im Country und Folk. Du siehst: Viele großartige Gründe zum Geige lernen!

Ab welchem Alter Violine für Kids spaßbringend spielbar ist

Geige zu lernen, ist nicht einfach. Der Grund? Es ist ein Instrument, bei dem es – gerade am Anfang – nicht so simpel ist, die korrekten Töne zu spielen. Das Zauberwort heißt Intonation. Bekanntlich hat eine Geige keine Bundstäbchen wie eine Gitarre und – Entschuldigung für den zugegebenermaßen absurden Vergleich – auch keine simplifizierenden Tasten wie ein Keyboard oder ein Klavier.

Stentor SR1018 Violinset 1/2
Stentor SR1018 Violinset 1/2
Kundenbewertung:
(11)

Auf der Gitarre wird die Saite hinter dem Bundstäbchen gegriffen und angespielt; der Ton stimmt. Wird beim Piano eine Taste gedrückt, kommt ein in sich stimmiger Ton. Im Gegensatz dazu die Geige: Eine Violine ist bundlos; sie hat weder Bundstäbchen noch Bünde. Eine Orientierungsmöglichkeit, an exakt welcher Stelle die Töne korrekt gegriffen werden müssen, existiert nicht. Nicht vorhanden, nada, nothing, niente. Ein bedeutender Aspekt dafür, ab welchem Alter Violine & Co. gelernt werden können.

Ein Geigenhals hat keine Bünde zur Orientierung | Foto: Shutterstock von Sutthimon Ounnapiruk

Ein Appell an fürsorgliche Eltern: Überforderung vermeiden

Empfohlen wird oftmals, dass die Kids so früh wie möglich mit der Violine beginnen sollten. Inflationär widergekäut heißt es, „Wer Karriere auf einem Instrument machen will, sollte spätestens im Kindergartenalter beginnen.“ Liebe Helikopter-Eltern, bitte seid vorsichtig, können wir da nur sagen. Der Kasus Knacktus steckt im Detail. Denn:

Woher bitte sollen Vierjährige wissen, ob sie jemals eine Karriere als Geiger bzw. Geigerin einschlagen wollen? Ist es wirklich die Entscheidung des Kindes? Kann es in diesem frühkindlichen Alter überhaupt schon Lebensträume beurteilen? Die wollen doch einfach nur ihren Spaß haben und Anerkennung spüren. Oder ist es allenfalls der kindliche Wunsch, die geliebten Eltern nicht zu enttäuschen? Ändern müssen wir also zunächst einmal den Anspruch. Es geht um die Freude am Musizieren.

Überforderung darf nicht sein; Motivation muss her | Foto: Shutterstock von Kostikova Natalia

Grundsätzlich sollten Kinder, gleichgültig welchen Alters, keinesfalls überfordert werden. Erst recht nicht bei einem Hobby. Riskant, nicht darauf zu achten, ab welchem Alter Violine zu lernen kindgerecht sinnvoll ist. Der durch eine Überforderung zwangsläufig entstehende Frust, ist die Kardinalbremse für den weiteren Weg schlechthin. Die Kleinen würden das Interesse an dem Instrument, wenn nicht sogar generell am Musikmachen verlieren.

Yamaha V5 SC12 Violin 1/2
Yamaha V5 SC12 Violin 1/2
Kundenbewertung:
(5)

Außerdem belastet jeder Misserfolg die kleine Seele und ist der missliebige Nährboden für Selbstzweifel. Exakt das, was ihr eurem Kind nicht in die Brotdose werfen wolltet. Keine verantwortliche Mutter, kein verantwortlicher Vater wird sein Kind stehenden Auges in eine solch unbehütete Situation rasseln lassen. Besonders dann nicht, wenn das Risiko absehbar ist. Es geht um Spaß und Motivation. Nachdem die Frage geklärt ist, ob die Eltern wollen, dass ihr Kind Geige lernt, oder die Kids selbst den Wunsch haben und Geige lernen möchten, kommt die nächste Überlegung. Und glücklicherweise gibt es weitere Möglichkeiten:

Musikalische Früherziehung trainiert für das spätere Violinen-Spiel | Foto: Shutterstock von Oksana Kuzmina

Die Kleinen mit musikalischer Früherziehung vorbereiten

Die erste Alternative: Einfach ein bisschen warten, bis das Kind sich weiterentwickelt hat und sich den Anforderungen der Violine enttäuschungsfreier stellen kann. Fähigkeiten, die später auf der Violine benötigt werden, lassen sich bereits in der musikalischen Früherziehung fördern.

Roth & Junius Europe Antiqued Violin Set 1/4
Roth & Junius Europe Antiqued Violin Set 1/4 Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Beispielsweise die Gehörbildung ist wichtig für die musikalische Geigenzunft, ja eigentlich für das Erlernen aller Instrumente. Wie bei anderen bundlosen Instrumenten ist es bei der Violine wichtig, die Töne im Voraus zu denken, zu empfinden und die Finger vernünftig zu platzieren. Ganz bewusst ist hier das Wort „platzieren“ anstelle von „aufsetzen“ gewählt. Die einwandfreie Intonation ist das Fundament für wohlklingende Melodien auf der Geige. Bei der musikalischen Früherziehung wird etwa mit einem Glockenspiel oder einer Melodica, auch beim gemeinsamen Singen das Gehör trainiert. Das ist ein gutes Fundament dafür, wenn die Kids später Geige lernen möchten.

Klassisch korrekt für spätere Jahrgänge | Foto: Shutterstock von antoniodiaz

Geige lernen nach der klassischen Methode: Ab welchem Alter Violine passt

Bei der klassischen Lehrmethode ist das Erlernen von Noten und ersten musiktheoretischen Zusammenhängen fester Bestandteil des Unterrichts. Geige-Spielen zu lernen, hat nach diesem Konzept beileibe nichts mit musikalischer Früherziehung zu tun. Selbst wenn alle Beteiligten bemüht sind, es den jungen Einsteigern nicht zu schwer zu machen, bleiben die Anforderungen von Anfang an ziemlich hoch.

Wirklich schnelle und motivierende Lernerfolge können kaum erwartet werden, zumal es lange dauert, bis die ersten Töne und Melodien einigermaßen fehlerfrei und wohlklingend intoniert gespielt werden. Im Umkehrschluss bedeutet das: Die Schüler müssten reflektieren, dass insbesondere der Anfang auf dem Instrument sehr mühevoll sein kann und sie viel Durchhaltevermögen benötigen.

Thomann Classic Violinset 1/4
Thomann Classic Violinset 1/4
Kundenbewertung:
(69)

Das wollen wir von 4- oder 5-Jährigen verlangen? Wohl eher nicht. Dies und weitere Aspekte sind übrigens die Gründe dafür, dass klassische Violinen-Lehrer üblicherweise keine Schüler mit einem Alter unter sechs Jahren unterrichten. So früh wie nötig, so spät wie möglich: Sinnvoll ist der klassischen Violinen-Unterricht ab ca. sechs bis acht Jahren. Nicht nur die Finger sind dann schon besser ausgewachsen und lassen sich vernünftiger kontrollieren. Das rationale Denkvermögen und die Widerstandsfähigkeit gegen kleine Enttäuschungen sind standfester ausgebildet.

Ab welchem Alter Violine erlernt werden kann: Suzuki gibt die Antwort | Foto: Shutterstock Von namaki

Lösung für die Kleinsten: Geige-Lernen nach Suzuki mit der „Muttersprachen-Methode“

Doch es gibt noch ein weiteres didaktisches Konzept. Und das richtet sich direkt an die ganz jungen Musikschüler: Mit der sogenannten Suzuki-Methode können bereits 4-Jährige zur Violine greifen, ihre Musikalität und Kreativität entdecken und richtig Spaß haben. Im Mittelpunkt der Suzuki-Didaktik steht die Motivation. Ein entscheidend menschlicher Faktor für die Antwort darauf, ab welchem Alter Violine lernen möglich und machbar ist.

Shinichi Suzuki selbst nennt sein Konzept die „Muttersprachen-Methode“. Er leitet diese Lehrmethodik von einer simplen Beobachtung ab. Nämlich der, wie Kleinkinder ihre Muttersprache lernen: zunächst durch Hören, Beobachten, Nachahmen und Auswendiglernen.

Stentor SR1542 Violin Graduate 1/4
Stentor SR1542 Violin Graduate 1/4
Kundenbewertung:
(7)

Kleinstkinder blicken zum Beispiel in die Gesichter ihrer Eltern und hören, wie Mutter und Vater gefühlte 36.000 Mal „Sag mal Mama!“ säuseln. Um irgendwann Ruhe zu haben, sprechen sie dann das erste Wort ihres Lebens: „Mama“. Vielleicht auch, um endlich ihre Ruhe zu haben. Noten brauchen die Kleinen dafür nicht.

Motivation durch einfache Übungen auf und mit der Violine

Dieses Prinzip spiegelt die Suzuki-Methode wider. Gesetzt wird auf einfache Schritte, die in der Gruppe wiederholt werden. Kein Violinen-Schüler soll das Gefühl bekommen, vor einem unüberwindbaren Berg zu stehen. Und das einmal Gelernte wird auch häufig wiederholt. Auch das sorgt für ein gutes Gefühl, nämlich etwas geschafft zu haben und zu beherrschen. So einfach es für Fortgeschrittene auch sein mag. Dass Fortgeschrittene eine andere Sichtweise haben, soll die Beginner nicht bremsen. Es soll sie überhaupt nicht interessieren.

So wird bei der Muttersprachenmethode auch auf Noten und komplexe musiktheoretische Zusammenhänge zunächst verzichtet. Suzuki geht dabei ganz behutsam vor und achtet darauf, keinen der Schüler zu überfordern. Er stellt sehr leichte Aufgaben, die wirklich jeder Schüler der Klasse oder Gruppe ausführen kann, und lässt die von allen Kids gleichzeitig ausführen.

Und da die Kleinen das alle gemeinsam erfolgreich schaffen, sorgen die Lernerfolge für eine hohe Motivation. Ganz nah ist die Suzuki-Methode an den fernöstlichen Weisheiten mit den Prinzipien des Zen-Buddhismus‘. Diese Methode wird sowohl hierzulande als auch weltweit mittlerweile in vielen Musikschulen angewandt. Weil es einfach entspannter ist.

Übrigens: Auch für musikalische Späteinsteiger kann die Suzuki-Methode immense Vorteile haben. Wer als Erwachsener zur Geige greift, profitiert anfangs ebenso wie die Kids davon, dass zu Beginn keine Notenkenntnisse vermittelt werden und der zentrale Punkt schlechthin die Motivation ist. Ab welchem Alter Violine zu erlernen möglich ist, ist also auch gleichbedeutend damit, BIS zu welchem Alter ein Einstieg machbar ist: eigentlich immer.

Stentor SR1018 Violinset 1/2
Stentor SR1018 Violinset 1/2
Kundenbewertung:
(11)
Yamaha V5 SC12 Violin 1/2
Yamaha V5 SC12 Violin 1/2
Kundenbewertung:
(5)
Roth & Junius Europe Antiqued Violin Set 1/4
Roth & Junius Europe Antiqued Violin Set 1/4 Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
Thomann Classic Violinset 1/4
Thomann Classic Violinset 1/4
Kundenbewertung:
(69)
Stentor SR1542 Violin Graduate 1/4
Stentor SR1542 Violin Graduate 1/4
Kundenbewertung:
(7)

Fazit:

Ab welchem Alter Violine & Co. gelernt werden können, hängt von der Methode ab und den Anforderungen ab. Mit entsprechender Behutsamkeit kann es ab etwa vier Jahren beginnen. Doch ein wenig Geduld aufzubringen und abzuwarten, kann durchaus die sinnvollere, weil spaßbringendere Variante sein.

+++

Stentor SR1500 Violin Student II 4/4
Stentor SR1500 Violin Student II 4/4
Kundenbewertung:
(306)
Thomann Student Violinset 3/4
Thomann Student Violinset 3/4
Kundenbewertung:
(42)
Gewa Pure Violinset EW 3/4
Gewa Pure Violinset EW 3/4
Kundenbewertung:
(4)
Roth & Junius RJV-S Student Violin Set 4/4
Roth & Junius RJV-S Student Violin Set 4/4
Kundenbewertung:
(80)
Yamaha V10 SG 4/4 OV
Yamaha V10 SG 4/4 OV
Kundenbewertung:
(7)
Hidersine Vivente Academy Violin Set 3/4
Hidersine Vivente Academy Violin Set 3/4 Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

+++

Du kannst es nun gar nicht mehr erwarten, die Geige in die Hand zu nehmen? Gehe sicher, dass dir keiner dieser Fehler beim Üben passiert!

 

Keine Kommentare zu “Geige lernen: 10 gute Gründe, Geige zu lernen”
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: