GRL PWR – women in music

Interview mit Ray Lozano

Ray Lozano Foto: Ray Lozano

Die Kölner Künstlerin Ray Lozano ist seit einigen Jahren eine der gefragtesten Background-Sängerinnen Deutschlands, die ganz nebenbei immer wieder in spannenden Soloprojekten in Erscheinung tritt. Wir konnten Ray ein paar Fragen zur Musik und ihrem Leben stellen …

Wann bist du zum ersten Mal mit Musik in Kontakt gekommen?

Zuhause bei meinen Eltern lief immer schon Musik im Hintergrund, mein Bruder ist Pianist und da hab ich mir gerne die ein oder andere Sache abgeguckt. Ist dann aber nie mein Hauptinstrument geworden. Ich bin dann von Bassflöte zum Saxophon gekommen und das Nächste war dann tatsächlich die Stimme, die ich durch Zufall entdeckte. Ich hab dann ganz schnell gemerkt, dass das genau das Instrument ist, was mich am meisten herausfordert und mit dem ich mich am besten ausdrücken konnte.

 

Wie wurde Musik dein Leben und deine Karriere?

Ich habe mir immer andere Musiker gesucht, mit denen ich Musik machen kann. Ich war auf einer Schule, die Musik gefördert hat, da fiel es mir leicht mich mit anderen zu connecten und sich auszutauschen, egal ob Bands, Chöre oder Instrumentalunterricht.

Anfänglich habe ich in kleinen Bars mit Freunden Coversongs gespielt und die Samstagabende mit solchen Auftritten verbracht. Schnell habe ich gemerkt, dass ich für diese Art von Entertainment nicht ganz gemacht bin und habe mich mehr auf Backingvocals und Chöre fokussiert. Dabei im Hintergrund zu stehen, hat mir nie was ausgemacht. Den/die Leadsänger/in zu supporten und meinen uniquen Soundteppich zu legen, sich mit der Band auf einer anderen musikalischen Ebene zu verbinden, fand ich immer reizvoll.

Wann hast du deinen ersten eigenen Song geschrieben?

Ich habe mit mit 14 einen Logic-Kurs belegt, war dort mit einer Freundin die einzigen Frauen in der Runde und habe gelernt, wie ich meine eigenen Playbacks einspiele und produziere und meine Vocals selber recorde und editiere. Da hat sich dann auch diese Liebe zu Backingvocals und Chören entwickelt.

Welcher Musiker/Musikerin ist für dich besonders inspirierend und warum?

Soul, Hip-Hop und Jazzmusik waren schon immer ein großer Einfluss und ich bin in jede Nische eingetaucht. Mit 14 hat mich Jill Scott wahnsinnig inspiriert. Ihre Art Geschichten zu erzählen fand ich unglaublich faszinierend. Gegenwärtig ist das Frank Ocean. Sound, Produktion und Vocals-Innovation!

Ray Lozano – gefragte Background-Sängerin für die Stars

 

Was würdest du ändern, wenn du im Musikbusiness das Sagen hättest?

Ich würde definitiv mehr Frauen signen und supporten. So viele tolle Künstlerinnen werden nicht gesehen und gehört.

Was hältst du vom Lernen via Tutorials/YouTube? Kann ein gutes Tutorial einen Lehrer ersetzen?

Ich habe selber noch nie ein Lerntutorial erstellt, kann mir aber schon vorstellen, dass man eine Menge im Netz findet, was individuell helfen kann und einen inspiriert. Dessen ungeachtet finde ich das “1-on-1” gemeinsam erlernen und sich zu begegnen immer schöner.

Siehst du dich eher als Künstlerin oder als Handwerkerin?

Ich sehe mich ganz klar als Künstlerin, die durch ihr Handwerk andere Künstler musikalisch verziert und schmückt. Mein Fokus war und ist immer mit anderen zusammenzukommen und einen Moment zu kreieren.

Welchen Tipp hast du für junge Einsteigerinnen an ihrem Instrument?

Macht mit anderen gemeinsam Musik und teilt eure Ideen. Dieser Austausch lässt neue Inspirationen zu und man gewinnt ganz viel Kreativität.

Welchen Rat würdest du jungen Musikerinnen geben, die sich als Profi durchsetzen wollen?

Tauscht euch aus, jamt, schreibt, produziert, übt und habt einfach Spaß an eurem Instrument. Auf diesem Weg werdet ihr auch an Kritik stoßen, Höhen und Tiefen erleben und Zweifel kommen sicherlich auch mal auf. Das Wichtigste ist, einen eigenen Style und Sound zu formen. Das modelliert sich jedoch erst, wenn man viel Musik macht. Egal in welcher Form.

Ray Lozano ist eine der gefragtesten Backgorund-Sängerinnen Foto: Ray Lozano

Über Ray Lozano

Alter: 30

Geburtsort/Wohnort:  Köln

Instrumente: Vocals, Songwriting, Producing

Bands/Projekte: Ray Lozano (Solo-Projekt)

Backings für: Max Herre, Joy Denalane, Mark Forster, Jan Böhmermann, Revolverheld, Yvonne Catterfeld

Weblinks (Website/IG/FB)

www.instagram.com/raylozanoxoxo

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: