Genialer Musiker, freiheitskämpfender Aktivist

Heute wäre John Lennon 80 geworden

John Lennon Fotocredit: Foto extrahiert aus YouTube-Video

Am 9. Oktober 2020 wäre John Lennon 80 Jahre alt geworden. Der geniale Musiker, Mitgründer und neben Paul McCartney führender Kopf der Beatles, hat nicht nur die Musikwelt verändert. Auch im Einsatz für den Frieden war er unermüdlich. Sein Werk und sein Einsatz sind auch heutzutage noch überall spürbar. John Lennon hat komplette Generationen inspiriert und zum Nachdenken gebracht.

Make Love, Not War

Aufgewachsen mit der Sehnsucht nach Frieden und Liebe

Geboren wurde er im Liverpool des gerade ausklingenden Zweiten Weltkriegs. Bereits als Teenager eckte er überall an, kam auch nicht mit seinem Zuhause zurecht, fühlte sich weder anerkannt noch geliebt. Lennon wuchs meistens bei seiner Tante auf. Immer vermisste er eine verlässliche Mutter und einen nicht vom Krieg zermürbten Vater. Die Sehnsucht und das Verlustgefühl sollten sein frühes Leben zwischen Rebellion, teils aufkeimender Aggression und subtiler Introvertiertheit bestimmen. Und äußern sollte sich das in einer unbändigen Kreativität.

Von Liverpool über Hamburg rund um die Welt

John Lennon gründete die Quarrymen, aus denen anschließend die Beatles entstehen sollten. Es gab erste kleine Auftritte; dann 1960 ein zweijähriges Engagement im Hamburger „Star Club“, wo die Beatles die harte Schule durchmachen mussten. Zurück in England begann der Hype um die Pilzköpfe, der der Musikwelt etwas bescherte, was sie bis dahin nicht gesehen hatte. Wo auch immer die Beatles auftauchten, war das hysterische Kreischen der Fans derart laut, dass die Band sich selbst nicht mehr hören konnte.

Welthits aus der Feder von John und Paul am laufenden Band

Es folgten Welthits am Fließband, von denen etliche noch heute zu den Klassikern der Rock’n’Roll und Popgeschichte gehören. Die erste Single erschien 1962 mit „Love Me Do“; den weltweiten Durchbruch schafften sie ein Jahr später mit „I Want to Hold Your Hand“. Sie wurden zu einer der populärsten Bands der Welt schlechthin. Für John, Paul, George und Ringo war es eine intensive Zeit, bis sie sich 1970 trennten.

Solokünstler mit einer lebenslangen Friedensbotschaft

John Lennon machte als Solokünstler und mit seiner Frau Yoko Ono weiter. Ständig im Einsatz war er als Friedensaktivist. Er war Rebell, Innovator, Experimentator und Songwriter mit unglaublichem Output. Ein Working Class Hero, der nie einen Hehl aus der Diskrepanz zwischen seinem hohen Einkommen und den darbenden Menschen der Arbeiterklasse machte. Mit „Imagine“ und „Make Love, Not War“ schrieb er die vermutlich weltbekanntesten Antikriegssongs und auch den Slogan der Hippies während der Antivietnamkriegsbewegung.

Im Alter von 40 Jahren vor Appartement hingerichtet

Im Alter von 40 Jahren dann, das Ereignis, dass die musikalische Welt in Schockstarre versetzte: John wurde auf offener Straße von einem geistig verwirrten Attentäter mit 4 Kugeln aus nächster Nähe angeschossen. Er verstarb im New Yorker Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen. Die Welt war in fassungslos und in tiefer Trauer. Heute, am 09. Oktober 2020, wäre John Lennon 80 Jahre alt geworden. Und so verbeugen wir uns vor einem der einflussreichsten und engagiertesten Musiker der Musikgeschichte: Happy Birthday John Lennon, wo auch immer du gerade sein magst.

Zur Auflösung der Beatles kursieren viele Gerüchte. Vielleicht kann dieser Artikel ein wenig Licht in die Dunkelheit bringen: „Vor 50 Jahren haben die Beatles sich aufgelöst: Wer war schuld?“

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: