Klavier lernen leichtgemacht

Klaviertastatur einfach erklärt für Anfänger

klavier-aufmacher

Eine Klaviertastatur besteht aus weißen und schwarzen Tasten. Wenn allerdings alle Tasten weiß wären, könnte man die einzelnen Tasten nur schwer auseinander halten. Vor ein paar Jahrhunderten fand ein Instrumentenhersteller heraus, dass sich eine Taste wesentlich leichter identifizieren lässt, wenn die Tastatur abwechselnd aus Zweier- und Dreiergruppen aus schwarzen Tasten besteht, zwischen denen sich weiße Tasten befinden.

Klaviertasten

Eine vollständige Klaviertastatur besteht aus 88 Tasten: 36 schwarze und 52 weiße Tasten.
Wenn du dich mit den schwarzen Zweier- bzw. Dreiergruppen vertraut gemacht hast, kannst du problemlos jede weiße Taste der Tastatur benennen. Wie du wahrscheinlich weißt, ist jede Klaviertaste nach einem Buchstaben benannt:

Klaviertasten-Buchstaben

 

Hier ist das Geheimnis der 52 weißen Tasten: Jede weiße Taste kann nach ihrer Beziehung zu einer Gruppe schwarzer Tasten identifiziert werden!

 

Zum Beispiel:
AJedes A befindet sich zwischen den zwei rechten Tasten der schwarzen Dreiergruppe.

 

 

AHC

Wenn man das A gefunden hat, ist der Rest ganz einfach. Jede weiße Taste rechts davon ist – außer dem H, welches das B ersetzt – nach dem nächsten Buchstaben des Alphabets benannt: A–H–C–D–E–F–G.

 

AHCD

Und was passiert, wenn man beim G angekommen ist? Genau, man fängt wieder mit dem A an. Dieses höhere A liegt ebenfalls zwischen den beiden hohen schwarzen Tasten der schwarzen Dreiergruppe, allerdings acht weiße Tasten weiter rechts.

 

 

Linke Hand – C-Position
Du hast gerade gelernt, mit der rechten Hand von C nach G zu spielen. Jetzt fängst du mit der linken Hand an, d. h. du spielst von C nach G, aber an einer tieferen Stelle auf der Tastatur. Schon bald wirst du beide Hände innerhalb eines Stücks kombinieren können, aber erst einmal spielst du die Noten jeweils nur mit einer Hand, bis du mit jeder Hand sicher spielen kannst.
Sieh dir die Tastatur an und halte die linke Hand so über den Tasten, dass der 5. Finger (kleiner Finger) auf dem C unterhalb und links vom Mittleren-C locker aufsetzt. Die übrigen vier Finger fallen ganz natürlich auf die benachbarten vier weißen Tasten:

c-position

der 4. Finger (Ringfinger) auf das D, der 2. Finger (Zeigefinger) auf das F

der 3. Finger (Mittelfinger) auf das E, der 1. Finger (Daumen) auf das G.

 

Das könnte Dich auch interessieren: