Immer altersgerecht

Musikinstrumente für Kinder – Hits für Kids

Foto: Shutterstock von Liderina

Dass das aktive Musikmachen Kids auf vielfältige Weise fördert, ist längst eine allgemein unbestrittene Tatsache. Musikinstrumente für Kinder sind eine frühzeitige Investition in die Zukunft des Nachwuchses. Hier unser Ratgeber, worauf Eltern achten sollten und welche Instrumente sich für welches Alter am besten eignen.

Check it: Musikinstrumente für Kinder

  • Weshalb die freie Entfaltung im Kindesalter möglich ist
  • Ab welchem Alter es losgehen kann
  • Wie die altersgerechte Herangehensweise gewahrt bleibt
  • Welche Instrumente sich für welches Alter eignen
  • Welche Vorteile Musik als Lebensgefühl bietet

Musikinstrumente für Kinder – frei von einengender Rationalität

Verantwortlichen Eltern liegt die Entwicklung ihrer Kids am Herzen. Sie möchten ihrem ganzen Stolz den vertrauensvollen, behüteten und zugleich selbstsicheren Start in diese Welt ermöglichen; die Kleinen sollen sich ausprobieren können, wenn sie Schritt für Schritt im Abenteuer Leben ihre Kreise weiter ziehen. Glücklicherweise sind die Kids noch nicht derart in der Rationalität gefangen wie wir Erwachsenen. Sie werden ihre Fähigkeiten unbedarft und voller Freude entdecken. Und genau in diesem Sinne wollen Sie nicht musikalisch erzogen, stattdessen behutsam angeleitet und unterstützt werden. Lassen wir der wunderbaren kindlichen Energie ihren freien Lauf und stellen ihnen durch Musikinstrumente für Kinder die geeigneten Wegweiser zur Verfügung.

Ab welchem Alter es losgehen darf oder sinnvollerweise sollte

Immer wieder stellen Eltern sich die Frage, ab welchem Alter es losgehen kann? Gibt einen speziellen Zeitpunkt für die frühzeitige Förderung? Die Antwort ist schnell gefunden. Selbst die Allerkleinsten reagieren bereits auf Klänge und Geräusche. Je harmonischer und klanglich charmanter die sind, umso angenehmer werden sie empfunden. Erst wenn wir die Frage auf den sprichwörtlichen Kopf stellen, wird ein passender Schuh daraus: Ab welchem Alter eignen sich welche Musikinstrumente für Kinder? Tatsache ist: Das perfekte Instrument für dein Kind muss bei aller Individualität erst gefunden werden. Gib ihm Zeit, unterschiedliche Musikinstrumente für Kinder auszuprobieren.

Das Allerwichtigste ist der eigene Wunsch

Die vermutlich wichtigste Voraussetzung ist, dass dein Kind aus eigenem Wunsch zu einem Instrument greifen möchte, dass es fasziniert davon ist, Klänge und Melodien eigenständig zu erzeugen. Sicherlich haben Kids wie alle Menschen unterschiedliche Interessen. Und Bob den Baumeister unbedingt in die musikalische Ecke drängen zu wollen, ist wenig sinnvoll, hat eher etwas von Quälerei als Förderung. Hat dein Kind kein Interesse am Musizieren, solltest du das einfach akzeptieren. Wenn aber die Euphorie für das Musizieren und die Klangwelten vorhanden ist, sollte man ihnen durch Musikinstrumente für Kinder Vorschläge machen. Die Kleinen wissen schließlich nicht, was es so alles gibt. Du auch nicht? Okay, dann kommen hier ein paar Impressionen und Vorschläge.

Immer behutsam und altersgerecht bleiben

Selbstredend bieten sich je nach Alter unterschiedliche Musikinstrumente für Kinder an, auch sind die Voraussetzungen von Kleinkindern grundsätzlich andere als die von Schülern oder Jugendlichen. Bei den Kleinsten achten Eltern wie auch bei Spielzeug beispielsweise darauf, dass das Instrument keine scharfen Kanten hat und dass sich keine Kleinteile lösen könnten, die sie möglicherweise verschlucken könnten. Die Sicherheit und körperliche Unversehrtheit haben oberste Priorität. Das gilt übrigens auch für die Lautstärke. Kinderohren sind beneidenswert sensibel, was allerdings auch empfindlich bedeutet. Auch und gerade dann, wenn du selbst Musiker bist: Bedenke, dass deine Ohren längst geschädigt sind, die deines Kindes noch nicht.

Musikinstrumente für Kinder ab 1 Jahr

Der musikalische Weg muss niemals enden, aber irgendwo fängt er an. Und tatsächlich können die ersten Schritte bereits ab dem ersten Lebensjahr gegangen werden. Allerdings klingt es bei dieser Altersstufe ein wenig verkopft, sich über Musikinstrumente für Kinder auszulassen. Weder die kognitiven noch die feinmotorischen Fähigkeiten sind für wirkliche Instrumente ausreichend ausgebildet. Das soll ja erst noch kommen. Bei den Kleinsten steht das Entdecken von Tönen und – vorsichtig – perkussiven Klängen im Mittelpunkt. Einen musikalischen Kontext gibt es noch nicht, kann es noch nicht geben.

Nino Nino 540 Egg Shaker
Nino Nino 540 Egg Shaker
Kundenbewertung:
(364)

In diesem Alter reichen Spielzeuginstrumente wie griffsicher dimensionierte Rasseln vollkommen aus. Bedenke, dass Kleinkinder zumeist alles in den Mund nehmen, was nicht schnell genug auf den Baum kommt. Es ist ihre Art, die Welt zu schmecken. Aus diesem Grund sollten diese Musikinstrumente für Kinder grundsätzlich aus gesundheitlich bedenkenlosen Materialien gefertigt sein, so beispielsweise aus bestens abgeschliffenem Holz frei von giftigen Farben. Dabei achtest du beim Kauf darauf, dass das Instrument der Spielzeugnorm EN 71 entspricht, die für die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen steht.

Musikinstrumente für Kinder ab 2 Jahren

Bereits im Alter von zwei Jahren fühlen die Kids sich bekanntlich schon richtig groß. Das sind sie natürlich nicht, aber sie haben in rasantem Tempo schon eine große Palette ihrer Fähigkeiten entwickelt. Das ist ebenso erstaunlich wie beneidenswert, wie schnell das geht. Es ist so weit, durch erste echte Musikinstrumente für Kinder kann die nächste Stufe eingeläutet werden. Die musikalische Früherziehung darf beginnen. Ideal geeignet sind dafür die sogenannten Orff-Instrumente. Vor vielen Jahren hat der deutsche Komponist und Musikpädagoge Carl Orff das kindgerechte Instrumentarium zwar nicht erfunden, aber ausgewählt und konzeptionell zusammengefasst.

Nino Nino 569R Maracas Red
Nino Nino 569R Maracas Red
Kundenbewertung:
(95)

Dazu gehören beispielsweise das Glockenspiel, Metallophon, Xylophon sowie klingende Stäbe aus Holz und Metall. Außerdem Rasseln, Maracas, Schellen, Schellenringe und diverse weitere „Geräuschmacher“. Orff hatte Musikinstrumente für Kinder gewählt, die auch Ungeübte leicht spielen können. Für Noten ist es selbstverständlich noch viel zu früh, die sind auch wirklich noch nicht nötig. Wer sollte die verstehen? Vielmehr kannst du deinem Kind die Musik näherbringen, indem du Töne mit Geschichten verknüpfst, etwa über den Gesang der Vögel, den rauschenden Wind oder den tapsenden Kater, der ganz behutsam über das Fenstersims läuft. Musikalische Früherziehung hat viel damit zu tun, Geräusche und Klänge zu imitieren, wodurch solche Musikinstrumente für Kinder einen direkten Bezug zum Alltag oder eben zu fantasievollen Geschichten bekommen.

Musikinstrumente für Kinder ab 3 Jahren

Sobald dein Kind fröhlich seinen dritten Geburtstag gefeiert hat, kann es auch musikalisch komplexer und vorsichtig anspruchsvoller werden. Aber bitte nicht übertreiben. Oberste Maxime muss es immer sein, die Kleinen zwar zu fördern, aber auf gar keinen Fall zu überfordern. Den negativen Trigger der Überforderung im Kindesalter wird man bis ins Erwachsenenalter nur schwerlich wieder ablegen können.

Nino Nino 4R Framedrum
Nino Nino 4R Framedrum
Kundenbewertung:
(22)

Zudem könnte das dafür sorgen, dass die Motivation für ein wunderbares Hobby mit felsenfest angezogener Handbremse auf der Strecke bleibt. Das war nicht der Sinn der Sache. Geeignete Musikinstrumente für Kinder ab einem Alter von etwa drei Jahren sind beispielsweise die Mundharmonika, das Touch Keyboard, der Triangel, das Glockenspiel oder die Maracas in kindgerechter Größe. Es gibt etliche weitere bis hin zur Blockflöte.

Musikinstrumente für Kinder ab 5 Jahren

In diesem Alter kann die musikalische Sonne richtig aufgehen. Die Kleinen sind in ihren motorischen Fähigkeiten weitaus sicherer geworden und können auch bereits die ersten Zusammenhänge nachvollziehen. Bereits zuvor konnten sie in einer Musikschule für die musikalische Früherziehung angemeldet werden, nun die nächste Sprosse auf der Tonleiter erklommen werden. Im Alter von fünf Jahren können Kinder an Streichinstrumente wie die Geige, an Zupfinstrumente wie die Gitarre oder auch an das Keyboard – allesamt in kindgerechten Größen – herangeführt werden.

Nino Nino 4R Framedrum
Nino Nino 4R Framedrum
Kundenbewertung:
(22)

Bitte nicht mit dem Wunderkind-Nimbus. Vorschulkinder wollen beachtet und geliebt werden, sie möchten Spaß und Lebensfreude haben, aber nicht unter dem Druck des hochtalentierten Leistungsgedankens stehen. Weitere geeignete Musikinstrumente für Kinder ab fünf Jahren sind beispielsweise das Cajon, die Mundharmonika, simpel konzipierte Synthesizer oder die Rahmentrommel. Was jetzt geschieht, ist schlichtweg der Wechsel von Spielzeug- und Kinderinstrumenten zu echten Instrumenten, die deinen Nachwuchs in der Regel über viele Jahre begleiten werden.

Musikinstrumente für Kinder ab 6 Jahren

Mit dem Erreichen des Grundschulalters steht somit auch wieder eine neue Entscheidung an: Die Kids haben ein wenig Erfahrung gesammelt, nun werden sie ein Instrument wählen, mit dem sie ihre Fähigkeiten langfristig vertiefen können. Dabei sollte ihnen immer noch die Freiheit gelassen werden, sich auszuprobieren und gegebenenfalls das Instrument wechseln zu können. Meistens ergibt sich das allerdings gewissermaßen automatisch, nicht gedrängt durch die Eltern, sondern vielmehr auf der Entdeckungsreise im Musikunterricht oder weil sie ihren Lieblingsstars nacheifern wollen.

Hape Magic Touch Keyboard Kids
Hape Magic Touch Keyboard Kids
Kundenbewertung:
(12)

Im Alter von sechs, sieben oder acht Jahren ist der Grundstein gelegt. Sinnvollerweise mit Unterstützung durch einen Musiklehrer oder musikalisch versierte Eltern warten nunmehr interessante Musikinstrumente für Kinder wie die Trompete, Posaune, Querflöte, das Akkordeon oder die E-Gitarre auf die ambitionierten Neu-Musiker.

Den Rahmen schaffen – Musik ist ein Lebensgefühl

Grundsätzlich wichtig ist es, dass die Kids – egal in welchem Alter – Freude an der Sache haben und aus eigenem Willen heraus motiviert sind. Das will sagen: Es geht nicht nur um passenden und wunschgemäße Musikinstrumente für Kinder, stattdessen auch darum, sie in einen vernünftigen sozialen Kontext beim Musizieren einzubetten. Sei das in der Musikschule, wo sie mit anderen gemeinsam lernen und üben, sei das bei der Hausmusik oder in der ersten kleinen Band.

Yamaha PSS-E30
Yamaha PSS-E30
Kundenbewertung:
(39)

Wer immer nur für sich alleine spielt, um vielleicht vor den Eltern zu glänzen, wird schnell die Motivation verlieren. Monotonie ist der evolutionäre Feind von sozialer Kompetenz als auch dem so immens wichtigem zwischenmenschlichem Austausch. Musik ist Emotion und kreatives Lebensgefühl, Musik will gehört werden. Und das geht eben weit über die Musikinstrumente für Kinder hinaus.

+++

Nino Nino 540 Egg Shaker
Nino Nino 540 Egg Shaker
Kundenbewertung:
(364)
Nino Nino 569R Maracas Red
Nino Nino 569R Maracas Red
Kundenbewertung:
(95)
Nino Nino 4R Framedrum
Nino Nino 4R Framedrum
Kundenbewertung:
(22)
Hape Magic Touch Keyboard Kids
Hape Magic Touch Keyboard Kids
Kundenbewertung:
(12)
Yamaha PSS-E30
Yamaha PSS-E30
Kundenbewertung:
(39)

Auch interessant: „Mundharmonika ab welchem Alter: Wann darf’s denn losgehen?“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: