Das Instrument muss zu dir passen und umgekehrt

Tuba kaufen – Tipps, Entscheidungshilfen und Qualitätskriterien

Foto: Shutterstock von elmar gubisch

Du bist vom edlen und warmen Klang der Tuba fasziniert und möchtest dieses Instrument erlernen. Eine gute Entscheidung. Der spezielle Sound der Tuba ist voluminös und warm und in jedem Orchester deutlich zu identifizieren. Nun möchtest du eine Tuba kaufen und mit deinem neuen musikalischen Hobby durchstarten. Hier ein paar Tipps, worauf du achten solltest:

Check it: Hilfreiche Tipps für deinen Tuba-Kauf

  • Grundsätzliche Überlegungen
  • Instrument passend zum Musikstil wählen
  • Verarbeitung und Klangqualität kontrollieren
  • Mundstück auf individuelle Anforderungen abstimmen
  • Ausschließlich sicher geschützt transportieren

Tuba kaufen – deine ersten Grundsatzüberlegungen

Die Tuba ist das tiefste Instrument im Orchester, der zuverlässige Basslieferant. Gerade wegen ihrer Größe klingt sie einzigartig und außergewöhnlich. Leicht nachvollziehbar, wenn du in dieses Instrument vernarrt bist. Die Größe ist allerdings auch ein entscheidendes Kriterium, wenn du eine Tuba kaufen möchtest. Entscheidend ist, ob du bereits ausgewachsen bist oder noch wachsen willst. Dringend achten solltest du auf die altersgerecht passende Größe des Instrumentes. Immerhin wiegt eine „erwachsene“ Tuba bis zu 10 kg und mehr.

Frust und Überforderungen gleichermaßen vermeiden

Als Kind oder junger Jugendlicher wirst du mit diesem Gewicht überfordert sein. Resultat wäre, dass du zwar eine Menge Geld aus dem Fenster gehämmert hast, aber im besten Fall schnell die Lust verlierst; im problematischeren Szenario sogar Haltungsschäden entwickelst. Die Tuba hältst du üblicherweise auf deinen Oberschenkeln. Glücklicherweise gibt es leichtere und kleinere Instrumente für Kids und Jugendliche wie etwa die 1/4- oder die 3/4-Tuben.

Die Tuba und du müsst in euren Dimensionen zueinanderpassen
Die Tuba und du müsst in euren Dimensionen zueinanderpassen Foto: Shutterstock von Vikulin

Tonumfang und Tonraum umfangreich nutzen

Die Tuba hat ihren einschränkenden Status als reines Bassinstrument längst hinter sich gelassen. Traditionell war sie ausschließlich für den Bass zuständig, der sich an den Harmonien des jeweiligen Stückes orientiert. Allein das ist bereits kurios; immerhin hat die Tuba einen Tonumfang von mehr als vier Oktaven. Da dürften ja auch ein paar andere Töne zu finden sein.

Und tatsächlich kannst du auf der Tuba sämtliche Töne innerhalb dieses Tonraums, also auch solistische Stücke oder abgefahrene Titel im Quintett oder Quartett spielen und vieles mehr. In der aktuellen Musik tritt die Tuba sogar als Soloinstrument auf. Wichtig, wenn du eine Tuba kaufen möchtest, ist das vernünftige und leichte Ansprech- und Intonationsverhalten über sämtliche Töne hinweg eine Grundvoraussetzung.

Entscheidungskriterium Musikstil, Einsatzzweck und Stimmung

Wissen musst du, dass es Tuben mit unterschiedlichen Stimmungen gibt. Nein, damit ist nicht gemeint, die eine sei himmelhochjauchzend, die andere zu Tode betrübt. Vielmehr gibt es Tuben in Bb-Stimmung, Eb-Tuben, F- und C-Tuben. Meistens in Orchestern und großen Orchestern kommen Bb- und C-Tuben zum Einsatz.

In der Blasmusik wirst du nahezu ausschließlich auf Eb-Tuben treffen. Und wenn’s dann mal um Stücke mit höheren Noten geht, sind die F-Tuben die gefragten Kandidatinnen. Möchtest du eine Tuba kaufen, wirst du dich demzufolge anfangs vermutlich nach einer Eb-Tuba oder Bb-Tuba umschauen.

Die Bauart der Tuba hängt auch von deinem Musikgeschmack ab
Die Bauart der Tuba hängt auch von deinem Musikgeschmack ab Foto: Shutterstock von Pavel L Photo and Video

Qualitätsfaktoren beim Tuba-Kauf wie bei anderen Blechblasinstrumenten

Selbstverständlich sollte deine Tuba qualitativ gewissen Grundanforderungen entsprechen. Dein Problem als ambitionierter Neueinsteiger ist und bleibt vorerst, dass du die qualitativen Aspekte allenfalls oberflächlich beurteilen kannst. Das ist allerdings immerhin ein Anfang. Zunächst machst du eine ausgiebige Sichtprüfung, achtest darauf, dass äußerlich keine Kratzer vorhanden sind, die Legierung keine Unregelmäßigkeiten aufweist und die Lackierung ebenso gleichmäßig wie zurückhaltend aufgetragen wurde. Dicke Lackschichten können die Tuba zwar schützen, beeinträchtigen jedoch den freien Klang.

Funktionsprüfung: Was beweglich ist, muss sich bewegen lassen

Nicht minder wichtig ist, dass die beweglichen Teile wie die Ventile und die abnehmbaren Teile wie etwa der Schallbecher oder die Maschine auch ohne zu verkanten beweglich bzw. abnehmbar sind. Dann geht’s ans Eingemachte: Festgestellt werden muss, wie leicht die Ansprache und die Intonation des Instrumentes sind.

Wenn du eine Tuba kaufen möchtest, willst du selbstverständlich wissen, wie das Instrument überhaupt klingt. Eine Produktbeschreibung hat dieselben Voraussetzungen wie ein Hochglanzkatalog: Sie klingen nicht. Musik jedoch ist Klang. Es geht also darum, die Tuba anzuspielen. Sofern du dazu noch nicht imstande bist, bleibt dir keine andere Chance, als Hilfe zu suchen und anzunehmen.

Kein Mensch hat etwa davon, wenn er dir Schrott verkauft

Möchtest du als Noch-Laie eine Tuba kaufen, solltest du dich von deinem versierten Musiklehrer, vielleicht einem befreundeten Musiker, einem Instrumentenbauer oder Musikalienhändler deines Vertrauens beraten lassen. Keine Angst vor einer falschen Beratung. Kein Mensch hat etwas davon, wenn er dir Schrott verkauft. Das würde sich innerhalb der Szene schnell rumsprechen. Klar ist aber auch, dass es nicht schaden kann, eine zweite Meinung einzuholen.

Hier ein paar empfehlenswerte Instrumente für noch nicht ausgewachsene Einsteiger:

Bedeutung des perfekten Mundstücks nicht unterschätzen

Hohe Bedeutung für deine Lernfortschritte und dein Spiel hat nicht nur das Instrument selbst, sondern auch das Mundstück. Bei vielen Blechbläsern ist die Suche nach dem perfekten Mundstück eine nahezu lebenslange Aufgabe. Die Mund- und Lippenpartie der Menschen ist so individuell wie die Menschen selbst. Zudem verändern die Mund- und Lippenmuskeln sich im Laufe der Zeit. Wenn du eine Tuba kaufen willst, solltest du der Wahl des Mundstücks große Aufmerksamkeit zukommen lassen. Als Einsteiger solltest du darauf achten, dass der Becher nicht zu groß ist. Andernfalls bekämst du vermutlich Schwierigkeiten mit den Lippenschwingungen. Hier sind bei Fortgeschrittenen beliebte Tuba-Mundstücke:

Transportschutz nicht vergessen

Dass deine Tuba selbst in der Junior-Ausführung ein nicht unerhebliches Gewicht hat, ist auch ein bestimmender Faktor für den Transport und die Aufbewahrung. Wenn du eine Tuba kaufen möchtest, solltest du gleich mit bedenken, dass du keineswegs immer im bald nicht mehr stillen Kämmerlein bei dir zu Hause üben und spielen wirst.

Die Tuba will pfleglich und vor Umwelteinflüssen bestens geschützt etwa zum Unterricht oder zur Orchesterprobe transportiert werden. Bei vielen Instrumenten ist ein Transport-Case im Lieferumfang enthalten. Hier solltest du nicht am falschen Ende sparen. Die Dinger sind zweifellos wichtig, auch wenn man sich bei den Preisen zuweilen auf den erstaunten Hosenboden setzt.

Pfleglich behandeln und regelmäßig reinigen für den langfristen Werterhalt

Nach dem Kauf ist vor der Pflege und vorbildlichen Aufbewahrung. Für welche preisliche Größenordnung und welches Instrument du dich auch immer entscheidest; es ist auf alle Fälle wertvoll. Nur durch die richtige – regelmäßige (!) – Pflege sorgst du für den langfristigen Werterhalt. Nach jedem Üben und Spielen wirst du die Tuba mit den geeigneten Pflegemitteln von Feuchtigkeit und sonstigen Rückständen befreien.

Werte vorbildlich zu pflegen, trifft auch auf die Tuba zu
Werte vorbildlich zu pflegen, trifft auch auf die Tuba zu Foto: Shutterstock von DeshaCAM

Das dient mindestens drei Aspekten gleichzeitig. Das Metall wird auf diese Weise nicht korrodieren, wenngleich sich durch den Fingerschweiß unschöne Flecken trotzdem entwickeln können. Die Bespielbarkeit wird nicht beeinträchtigt. Und letztlich ist die regelmäßige Reinigung auch ein Gebot der Hygiene. Immerhin bläst du deine Atemluft in die Tuba. Was sich darin ohne Pflege auf Dauer ansammeln könnte, willst du dir gar nicht vorstellen. Dein Vorteil, wenn du deine Tuba vorbildlich behandelst: Möchtest du dir eines Tages eine höherwertige Tuba kaufen, kannst du auf dem Gebrauchtmarkt noch vernünftige Preise erzielen.

+++

Auch interessant: „Big Carl – die größte Tuba der Welt: Anspruchsvoller Fall für kräftige Lungenflügel“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: