YouTube-Magnet mit mehr als 34. Millionen Klicks

Echt abgefahren: 9-Jähriger spielt Banjo in der David Letterman Show

Foto: extrahiert aus YouTube-Video

Dass auf dem Banjo die rasantesten Picking-Techniken möglich sind, ist uns allen bewusst. Die zu beherrschen, verlangt nach einer gehörigen Portion Übung und Fingerfertigkeit. Kaum zu glauben, dass ein gerademal 9-Jähriger dazu imstande ist. Hier kommt der Beweis! Lasst euch beeindrucken von kindlicher Leichtigkeit und abgedrehten Tricks:

Kleiner Banjospieler mit unfassbar großer Technik

Ein YouTube-Renner mit über 34 Mio. Klicks!

Zugegeben, die Aufnahme hat schon ein paar Tage auf dem Buckel und stammt aus dem Jahr 2011. Doch sie ist und bleibt aus gutem Grund zeitlos und gefragt wie wenige andere Vids im Netz. Der neunjährige Jonny Mizzone liefert auf dem Banjo ab, dass es selbst eingefleischten Hasen schwindelig werden dürfte. Und seine Brüder Tommy auf der Steelstring und Robbie auf der Fiddle haben auch erst 12 bzw. 13 Jahre auf dem Buckel. Mittlerweile ist das YouTube-Video über 34 Mio. mal geklickt worden. Sagenhaft!

Abgefahrene Spieltechnik mit kindlicher Selbstverständlichkeit

Rasante Technik im Bluegrass-Style präsentiert Jonny auf seinem Instrument. Und dabei blickt er vollkommen unbeeindruckt aus seinem fröhlichen Gesicht. Ganz so, als sei das eine Selbstverständlichkeit, vor Millionen von Menschen zu spielen. Dabei treibt er es wirklich bis zum Äußersten. Beispielsweise während eines solchen Live-Auftritts an der jeweiligen Stelle das Banjo immer wieder runter und raufzustimmen, ist ein Trick mit Fallstrick-Faktor, den man ihm erst mal nachmachen muss.

Jonny ist gar nicht bewusst, dass er ein musikalisches Wunderkind ist

Er zieht durch, ohne mit der Wimper zu zucken; trifft auch beim Down- und Up-Tuning immer wieder die Töne, ohne das eigentliche Spiel zu unterbrechen. Vielleicht ist es auch gerade seine unbedarfte Lässigkeit, durch die der sympathische Junge derart beeindruckt. Man hat nicht das Gefühl, dass er sich übermäßig wichtig nehmen würde. Ganz im Gegenteil; er versprüht pure Spielfreude. Dass sein Banjo-Spielen etwas Außergewöhnliches ist, scheint ihn überhaupt nicht zu interessieren – sehr sympathisch.

Familienmusik der besonderen Art – das Brüder-Team

Dann kommen auch noch seine Brüder mit solistischen Einlagen auf ihren Instrumenten zum Zuge und lassen die Zuschauer gleichermaßen staunen. Sie spielen übrigens den Song „Flint Hill Special“ von Earl Scruggs. Kennt ihr nicht? Leicht nachvollziehbar; veröffentlicht wurde der Country- und Blue-Grass-Hit bereits 1957. Da wart ihr noch nicht mal geboren. Jonny und seine beiden Brüder selbstverständlich auch nicht. Aber den Blue-Grass-Sound haben sie offensichtlich seit frühester Kindheit mit der Muttermilch inhaliert.

Wie Banjo und Gitarre ist die Geige eines der bestimmenden Instrumente im Blue Grass schlechthin. In diesem Artikel erfährst du, ab welchem Alter du mit der Violine beginnen kannst.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: