Empfehlungen für Schüler-Saxophone

Top 5 der Saxophone für Einsteiger in 2020/2021

Foto: Shutterstock von ivan_kislitsin

So abgefahren und emotional die Musik ist, die ihr auf einem Saxophon spielen könnt, so unbedingt aktuell und beliebt ist es. Klar ist allerdings auch, dass es sich dabei um ein Traditionsinstrument handelt, das bereits seit vielen Jahren und Jahrzehnten auf hohem Niveau gefertigt wird. Zwar werden immer wieder Nuancen überarbeitet; dennoch sind die beliebtesten Modelle oftmals schon seit langer Zeit auf dem Markt. Schauen wir, welche Saxophone für Einsteiger in diesem Jahr empfehlenswert sind:

Check it: Unsere Top Five der Einsteiger-Saxophone

  • Von Bespielbarkeit, Ausstattung und Verarbeitung
  • Auch Einsteiger profitieren von hoher Fertigungsqualität
  • Empfehlenswerte Altsaxophone
  • Anfängertaugliche Tenorsaxophone

Saxophone für Einsteiger – die speziellen Kriterien

Die Hauptkriterien beim Kauf eines Saxophons für ambitionierte Einsteiger sind insbesondere die gute Bespielbarkeit, der angenehme Klang verbunden mit der möglichst guten Ansprache über sämtliche Register hinweg  und selbstverständliche die vernünftige Verarbeitung. Saxophone gehören nicht zu den günstigsten Instrumenten. Dennoch gibt es auch hier preislich verkraftbare Modelle, die dem Wunsch von Einsteigern entsprechen, sich nicht gleich zu Beginn finanziell zu übernehmen.

Glücklicherweise ist die Fertigung dieser Holzblasinstrumente mittlerweile auf derart hohem Niveau, dass auch Einsteigerinstrumente bereits beste Voraussetzungen bieten, vernünftig Saxophon zu lernen und zu spielen. Und wer dann irgendwann das musikalische Gras wachsen hört, kann – falls überhaupt nötig – zu einem kostspieligeren Modell greifen.

Sämtliche verschiedenen Saxophon-Arten hier zu beleuchten, würde vermutlich hier den Rahmen und außerdem deine Geduld sprengen. Widmen wir uns also den beiden beliebtesten Modellen: dem Tenorsaxophon und seinem kleineren Verwandten, dem Eb-Altsaxophon. Nur naheliegend, zumal es sich bei den anderen Varianten wie etwa dem Bariton-Saxophon eher um Exoten handelt, die für den musikalischen Anfang eher nicht exemplarisch sein dürften.

Yamaha YAS-280 Alto Sax

Beginnen wir mit dem Eb-Alt: Mit dem YAS-280 Altsaxophon führt Yamaha ein vergleichsweise günstiges und dabei sehr beliebtes Modell. Bereits seit 2012 gehört es zu den Rennern schlechthin; in Details wurde es immer wieder überarbeitet. Bei der aktuellen Version wurden die S-Bogen-Aufnahme und die tiefe H/Cis-Verbindung verbessert. Ausgestattet ist das Schülermodell mit hoher F#-Klappe und vorderer F-Klappe. Außerdem verbaut ist ein verstellbarer Daumenhalter. Der Klappenschutz ist vorbildlich durchgehend. Optisch präsentiert das Instrument sich mit Messingkorpus und goldfarben lackiertem Finish.

Das Altsaxophon von Yamaha liefert einen angenehmen, fast warmen Klang, der in keinem Fall zu dünn daherkommt. Bekanntlich hohe Bedeutung für das Saxophonspiel hat das passende Mundstück. Das im Lieferumfang enthaltene 4C-Mundstück ist gut auf das Sax abgestimmt. Für weitere Details hier die Produktseite auf thomann.de.

Yamaha YAS-280 Altsaxophon
Yamaha YAS-280 Altsaxophon Foto: von Thomann

Thomann TAS-180 Alto Sax

Ein weiterer empfehlenswerter Kandidat kommt direkt von Thomann. Das TAS-180 Alto Sax ist deutlich preisgünstiger und kann somit die ideale Wahl für Einsteiger sein. Insider vergleichen es sogar mit Instrumenten, die dreimal so teuer sind. Der Sound ist gut, die Verarbeitung professionell. Auch in Sachen Ausstattung kann dieses unglaublich günstige Instrument mit seinen Mitbewerbern konkurrieren.

Ganz bewusst auf die Anforderungen von ambitionierten Einsteigern ausgerichtet ist bequem und engliegende Mechanik für den linken und rechten kleinen Finger. Mit an Bord sind die auch hier die hohe F#- und die vordere F-Klappe. Zu den Besonderheiten zählt, dass der G#- und F#-Klappengriff aus Vollmaterial bestehen. Die Optik ist typisch „Kanne“, nämlich goldfarben und mit Klarlack lackiert. Wirf gerne einen Blick auf die Produktseite auf thomann.de.

Thomann TAS-180 Altsaxophon
Thomann TAS-180 Altsaxophon Foto: von Thomann

Jupiter JAS700Q Alto Sax

Eine ganz klare Einsteiger-Empfehlung gibt’s auch für das JAS700Q Alto Sax der Marke Jupiter. Insbesondere aufgrund der durchdachten Ausstattung, die auch langfristig den idealen Zustand des Instrumentes im Blickwinkel hat. So sind die Anschlagfilze in den Klappenkörben nachstellbar, womit Intonationsschwächen vorgebeugt wird. Bei den Seitenklappen handelt es sich um sogenannte Palmkeys, die auf jede Hand individuell einstellbar sind. Auch kann der Schallbecher bei Bedarf abgenommen werden und erweist sich damit als wartungsfreundlich.

Dabei punktet das Alto Sax von Jupiter mit sehr schönem, warmem Klang, der sich keinesfalls eingeengt oder näselnd, stattdessen sehr voll entwickelt. Als Blatt sollte sinnigerweise eins in 1,5er oder 2er-Stärke genommen werden, damit auch Anfänger von der guten Ansprache profitieren. Weitere Infos findest du auf der Produktseite auf thomann.de.

Jupiter JAS700Q Altsaxophon
Jupiter JAS700Q Altsaxophon Foto: von Thomann

Thomann Antique Tenor Sax

Und auch bei den Tenor-Saxophonen haben wir uns für euch umgesehen. Ein äußerst preisgünstiges und nicht minder beliebtes Instrument betritt mit dem Antique Tenor Saxophon von Thomann den Laufsteg. Saxophonisten liebäugeln gerne mal mit dem Vintage-Faktor, wobei einige den über die Optik, andere ihn über den speziellen Sound definieren. Dieses Instrument kann beides, zumindest wenn ihr ein wenig mit den Reeds ausprobiert.

Grundsätzlich ist der Sound ausgewogen und fügt sich harmonisch in unterschiedliche Musikgenres wie etwa Softrock, Pop oder Blues, auch gut für fetzige Stücke. Oder verkürzen wir die stilistische Aufzählung auf die Aussage, dass ihr hier nach Lust, Laune und Spieltechnik aus dem Vollen schöpfen könnt. Verantwortlich dafür ist der sehr helle und obertonreiche Basissound. Unbedingt vorteilhaft ist die schnelle Ansprache. Mehr erfährst du mit einem Blick auf die Produktseite auf thomann.de.

Thomann Antique Tenorsaxophon
Thomann Antique Tenorsaxophon Foto: von Thomann

Yamaha YTS-280 Tenor Sax

Längst zu einem Klassiker unter den Schülermodellen der Tenorsaxophone entwickelt hat sich das YTS-280 Tenor Sax von Yamaha. Wie bei seiner Eb-Alt-Schwester wurden gegenüber dem Vorgängermodell – dem YTS-275 – die S-Bogen-Aufnahme und die tiefe H/C#-Verbindung optimiert. Ausgestattet ist das Schülermodell mit geteiltem Klappenschutz und verstellbarem Daumenhalter. Selbstverständlich mit an Bord auch hier die hohe F#-Klappe und die vordere F-Klappe. Sowohl der Korpus als auch die Mechanik ist mit Goldlack lackiert.

Das Tenor-Sax ist solide verarbeitet und das bei einem schülerfreundlichen Preis. Klanglich profitiert ihr davon, dass auch die tiefen Töne noch vernünftig rüberkommen und gut vernünftig spielbar sind. Über sämtliche Aspekte von der Bespielbarkeit bis zur Material- und Verarbeitungsqualität ein Instrument, dass das Potenzial als Standard für ambitionierte Einsteiger hat. Und hier geht’s zur Produktseite auf thomann.de.

Yamaha YTS-280 Tenorsaxophon
Yamaha YTS-280 Tenorsaxophon Foto: von Yamaha

+++

Wichtig für dich ist selbstverständlich, das zu dir und deinem Instrument individuell passende Mundstück zu finden. Vermutlich interessieren dich unsere „Tipps für die Suche nach dem idealen Sax-Mouthpiece“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: