Büyüleyici müzik

Türkische Oud kaufen – worauf du achten solltest

Foto: Shutterstock von nayef hammouri

Die Oud ist in der Türkei eines der prominentesten Instrumente schlechthin. Dabei wird sie aufgrund ihrer Vielseitigkeit und ihres speziellen Timbres in unterschiedlichsten Musikstilen von der traditionellen Folkmusik über Klassik bis zu modernem Pop. Die Oud ist Kult. Falls auch du von diesem kulturbestimmenden Instrument fasziniert bist, kommen hier unsere Tipps, was du beachten solltest, wenn du eine Oud kaufen möchtest.

Check it: Türkische Oud kaufen – eine Hilfestellung

  • Hommage an das traditionelle Zupfinstrument
  • Optische Qualitäten und Schalenkorpus
  • Stimmstabilität, Saitenlage und Bespielbarkeit
  • Rein akustische türkische Oud
  • Instrumente mit Tonabnehmersystem
  • Linkshänder leider im Nachteil

Oud kaufen – ein Hauch spannend verstaubter Geschichte

Die Oud hat geschichtlich eine lange Reise hinter sich. Die Laute mit dem geknickten Kopf kam bereits im 9. Jahrhundert über die Mauren und heimkehrende Kreuzfahrer nach Europa. Die älteste Abbildung befindet sich auf einem Elfenbeingefäß aus Córdoba. Und das stammt ungefähr, exakt, ganz genau aus dem Jahr 868. Entwickelt habe sich in den Jahrhunderten Instrumente mit diversen unterschiedlichen Details. Wo sie allerdings tatsächlich herkommt und ihren evolutionären Ursprung hat, lässt sich allenfalls vermuten. Man weiß es nicht.

Irgendwann muss auch mal gut sein mit Geschichte

Ich meine, wir könnten jetzt noch weiter in die Vergangenheit bis zu den Sumerern und dem Alten Ägypten tauchen. Ob das besonders spannend ist, sei mal dahingestellt. Immerhin möchtest eine Oud kaufen und darauf Musik machen und nicht zum musikalischen Höhlenforscher werden. Tatsache bleibt, es gibt wirklich die kuriosesten Geschichten über die Entstehung der Oud. Man hatte eben ausreichend Zeit, sich welche zu erzählen. Fakt ist: Die Oud gehört nicht nur in der Türkei zu den wichtigsten Musikinstrumenten, sondern im gesamten mittleren Osten.

Eine Geschichte, die musikalischer kaum sein könnte | Foto: Shutterstock von H1N1

Charakteristische Form mit Schalenkorpus

Charakteristisch für die Oud ist der dickbäuchige Schalenkorpus, dessen Form auch gerne mal mit einer überdimensionalen halben Birne verwechselt werden könnte. Eigentlich ist es nicht der Bauch, stattdessen der Rücken oder der Allerwerteste. Aber erstens darf man das hier nicht schreiben und zweitens wisst ihr, was gemeint ist. Zumal der schalenförmige Boden mit seiner gerundeten Form oftmals aus mehreren großen Spänen, nicht selten aus unterschiedlichen Holzarten, gefertigt wird, ist er geradezu dafür prädestiniert, optisch eindrucksvolle Akzente aufzuweisen. Zum Einsatz kommen für den Boden gerne Harthölzer wie Mahagoni oder Hainbuche.

Optisch beeindruckend für ausdrucksvolle Musik

Wenn du eine Oud kaufen möchtest, ist bereits die Optik dein visuelles Qualitätskriterium. Die Ausdrucksvolle Musik willst du mit verständlicherweise auf einem ebenso schönen Instrument spielen. Die Verarbeitung der gerundeten Späne ist häufig ein echter Eyecatcher. Immerhin reden wir bei Holz von einem Naturstoff mit oftmals markanter Maserung und abwechslungsreich kontrastierender Farbe. Etliche Instrumente sind in dieser Hinsicht geradezu Kunstwerke.

Natur pur – einfach schön | Foto: Shutterstock von Dm_Cherry

Kunstvoller Eindruck der der Decke mit Rosettenverzierung

Der kunstvolle Eindruck wird auf der Decke des Instrumente weitergeführt. Dort befindet sich Schallloch, das zumeist mit einer ausdrucksstarken Rosette verziert ist. Nicht selten ist das Schallloch auch mit rosettenartigen Schnitzereien versehen. Wenn du eine Oud kaufen möchtest, wirst du auch auf Instrumente mit gleich mehreren Schalllöchern treffen. Für die Decke wird eher feinschwingendes Holz verbaut. Bei der türkischen Oud übrigens noch deutlich feiner als bei der arabischen oder syrischen. Zum Einsatz für die Decke kommen Holzarten wie Tannenholz, Fichte, Kanadische Pinie und weitere.

Oftmals sehr kunstvoll gearbeitet | Foto: Shutterstock von ismel leal pichs

Sichtprüfung der qualitativen Verarbeitung

Auch wenn du noch ganz am Anfang stehst und das Spielen auf dem Instrument erst erlernen möchtest, kannst du etliche Qualitätsmerkmale durchaus selbst beurteilen. Und schon sind wir an erster Stelle wieder bei dem Faktor Holz angelangt. Man muss kein fortgeschrittener Musiker und auch kein perfekter Handwerker sein, um die Verarbeitung von Holz wenigstens oberflächlich beurteilen zu können.

Achte darauf, dass das Holz frei von Haarrissen ist. Zumal Holz als Naturstoff bei Temperaturschwankungen und veränderter Luftfeuchtigkeit arbeitet, könnten sich kleinste Risse dauerhaft vergrößern und sich somit negativ auswirken. Auch sollten an den Übergängen zwischen Korpus und Decke sowie an Hals und Griffbrett keinerlei unschöne Kanten vorhanden sein. Die Bauteile müssen kantenfrei bündig verarbeitet sein.

Qualitätsmerkmal Stimmstabilität

Die Oud zu stimmen, kann bereits ein herausforderndes Unterfangen sein. Am Kopf fixiert werden die Saiten mit Stiften, die sich wiederum in Sockeln befinden. Die traditionellen Stifte haben zunächst nicht die funktionale Qualität von Gitarrenmechaniken, sind stattdessen eher vergleichbar mit den Grobstimmern einer Geige. Feinstimmer allerdings gibt es bei der Oud nicht. Wichtig für dich, wenn du eine Oud kaufen möchtest, ist die Stimmstabilität. Das heißt nicht weniger, als dass die Stifte nicht permanent nachgeben dürfen. Vielmehr müssen sie ausreichend festsitzen und sich zugleich unangestrengt drehen und bewegen lassen. Alles andere wäre auf Dauer nervtötend.

Gute Saitenlage für gute Bespielbarkeit

Gerade weil das Griffbrett keinerlei Bünde besitzt, rückt die unbedingt vernünftige Saitenlage zusätzlich in den Vordergrund, wenn du eine Oud kaufen möchtest. Es ist und bleibt der goldene Mittelweg. Die Saiten dürfen weder zu niedrig liegen, damit sie frei schwingen können. Auf der anderen Seite wäre es problematisch, wenn die Saitenlage zu hoch, also zu weit vom Griffbrett entfernt liegt.

Die Finger müssten zu viel Kraft beim Niederdrücken der Saiten aufbringen. Zudem wäre die Intonation mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit immer leicht schräg. Als Noch-Laie wirst du das möglicherweise nicht wirklich beurteilen können. Immer gut ist es, wenn dir ein erfahrener Oud-Spieler mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die schwingende Decke ist zugleich ein kultureller Unterschied

Für Außenstehende und Noch-Laien stellt sich schnell die Frage, nach den Unterschieden zwischen türkischer und arabischer Oud. Neben der Stimmung, die ja zunächst herzlichen wenig mit dem Instrument selbst zu tun hat, zeigen sich insbesondere klangliche und somit musikästhetische Unterschiede. So klingt die türkische Oud mit ihrem bewusst dünn konstruierten Resonanzboden hell und schön, woraus sich ein spezielles und auch identifizierbares Timbre entwickelt. Die arabische Oud hingegen klingt etwas direkter und weniger verspielt. So zumindest die Theorie. In der Realität sind die Übergänge fließend.

Von der Theorie zur Praxis – ein paar Beispiele:

Ein gutes Instrument, um mit begrenztem Budget in das Spiel auf der türkischen Oud eizusteigen, ist die Saz 166-CK Turkish Oud Walnut. Die türkische Laute überzeugt durch ihr vorbildliches Preis-/Leistungsverhältnis. Das Instrument ist klassischerweise mit 11 Saiten bestückt und lässt sih vernünftig bespielen. Dabei punktet die Oud optisch mit ansprechenden Hölzern und sichtbarer Maserung. So ist der Korpus aus 19 Spänen Walnuss und Kastanie gefertigt und die Decke besteht aus Tannenholz. Ob du als Einsteiger oder Fortgeschrittener eine Oud kaufen möchtest, diesen Modell könnte deine Wahl sein.

Saz 166-CK Turkish Oud Walnut

Saz 166-CK Turkish Oud Walnut

Kundenbewertung:
(5)

Ein weiteres beliebtes Beispiel, die Thomann Turkish Oud Walnut / Ash EQ, präsentiert sich mit einem modernen Konzept. Mit an Bord hat die türkische Laute einen Tonabnehmer und ein Preamp-System mit Equalizer, sodass du das Instrument per Kabel direkt über einen Verstärker spielen oder über ein Mischpult anschließen kannst. Besonders interessant, wenn du Oud mit mehreren anderen Instrumenten oder beispielsweise in einer Band spielen willst und die gute Portion Lautstärke für die Durchsetzungsfähigkeit benötigst.

Thomann Turkish Oud Walnut / Ash EQ

Thomann Turkish Oud Walnut / Ash EQ

Kundenbewertung:
(1)

Das gleiche Konzept verfolgt mit Tonabnehmer verfolgt die Thomann Turkish Oud Pro Walnut/Ash EQ, wobei bereits die Bezeichnung „Pro“ dir signalisiert, dass das Instrument sich qualitativ in einem höheren Segment bewegt, was sich selbstverständlich auch im Preis widerspiegelt. Die türkische Oud besitzt einen Korpus aus vorbildlich verarbeiterer Walnuss und Esche; die Decke besteht aus kanadischer Pinie. Indes der Hals aus Ahorn gefertigt wird, bestehen die Wirbel aus Ebenholz. Zumal das Instrument sich auch mit der matten Lackierung und den Rosetten optisch auszeichnet, außerdem mit authentischen Klang überzeugt, könnte dies deine Wahl sein, wenn du eine Oud kaufen möchtest.

Thomann Turkish Oud Pro Walnut/Ash EQ

Thomann Turkish Oud Pro Walnut/Ash EQ

Kundenbewertung:
(1)

Immer beliebter werden die elektrifizierten Modelle. Wenn du eine solche bühnentaugliche Oud kaufen möchtest, könnte die Saz TS160 Turkish Silent Oud Ches besonders interessant für dich sein. Dabei handelt es sich noch nicht wirklich um eine E-Oud, stattdessen um ein Instrument mit Tonabnehmersystem ohne Korpus.  Die Oud besitzt statt des Korpus lediglich einen Rahmen, allerdings einen äußerst schönen, gefertigt aus Kastanienholz. Als weiteren Vorteil bietet die türkische Silen Oud dir die Möglichkeit nahezu geräuschlos zu üben. Die Nachbarn und Verwandten werden sich bei dir herzlich bedanken. Ein cooles Instrument, das wirklich etwas hermacht.

Saz TS160 Turkish Silent Oud Ches.

Saz TS160 Turkish Silent Oud Ches.

Kreative Linkshänder sind leider noch immer im Nachteil

Wie leider immer noch üblich werden die meisten Instrumente hauptsächlich für Rechtshänder gefertigt. „Leider“ deshalb, weil längst bekannt sind, dass sich gerade unter den kreativen Menschen und Musikern der Anteil von Linkshändern vergleichsweise hoch ist. Nun wäre es theoretisch denkbar, die Saiten einfach in umgekehrter Reihenfolge aufzuspannen und das Instrument somit für Linkshänder tauglich zu machen. Es bleibt bei der Theorie. So leicht funktioniert das aus unterschiedlichsten Gründen nicht.

Einfach umdrehen nicht wirklich möglich

Zwar steht dem aufgrund des ovalen Korpus ohne Cutaways zunächst nichts entgegen. Du könntest das Instrument einfach umdrehen. Allerdings wird das Unterfangen aufgrund der unterschiedlichen Saitenspannung und der jeweils speziellen Mensur der einzelnen Saiten schnell an seine Grenzen gelangen. Insbesondere die Basssaiten macht solchen Versuchen einen Strich durch die Rechnung. Das bedeutet keinesfalls, dass du – falls Linkshänder – auf dieses Hobby verzichten müsstest. Tatsächlich gibt es spezielle Instrumente für Lefthands. Wenn du eine solche Oud kaufen möchtest, wirst du dich allerdings auf etwas höhere Preise einstellen müssen.

+++

Andere Länder, andere Instrumente: „Brasilianische Saiteninstrumente: Auf geht’s mit Choro, Pagode und Samba“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: