Musik zwischen Entspannung und Tiefgang

Indische Sitar kaufen – Ausflug in meditative Welten

Foto: Shutterstock von Kateryna Upit

Die Sitar ist hierzulande alles andere als Mainstream. In Indien hingegen gehört sie zu den wichtigsten Instrumenten überhaupt. Das Instrument ermöglicht Klangwelten, die mit westlichen Mainstream-Instrumenten schlichtweg nicht machbar sind. Wenn du dich auf die meditative Entdeckungsreise der besonderen Art begeben und eine Sitar kaufen möchtest, hier ein paar Tipps.

Check it: Indische Sitar kaufen – ein Ratgeber

  • Langhalslaute mit Kürbisbauch
  • Ruhevolles Monster mit zauberhaftem Klang
  • Jede Menge Saiten, aber simple Stimmung
  • Aufbau, Spielweise und Haltung
  • Ein paar empfehlenswerte Modelle
  • In Memoriam Ravi Shankar

Eine Langhalslaute der außergewöhnlichen Art

Dass es sich bei der Sitar eigentlich eine Laute, nämlich eine Langhalslaute handelt, würde man auf den ersten Blick kaum vermuten. Irgendwie scheint sie in ihrer Bauart ein wenig wie von einer anderen Welt zu sein. Immerhin hat sie nicht nur den einen halbbirnenförmigen Klangkörper, sondern einen weiteren, zweiten Resonanzkörper, der oberhalb des Halses angebracht ist. Dazu noch jede Menge Saiten, bei denen man sich erstmal zurechtfinden muss und dann dieser wirklich außergewöhnliche Klang.

Eine Sitar kommt selten allein

Tatsächlich reden wir hier vom bekanntesten Instrument der indischen Musik. Interessanterweise wird die Sitar in der klassischen indischen Musik selten solo gespielt. Vielmehr wird sie als Melodieinstrument von der Tabla und Tambura begleitet. Anders ist das im Westen. Dort hat sie auch solistisch durch den Einfluss legendärer Musiker wie George Harrison zur Entwicklung neuer Musikstile beigetragen.

Auf den ersten Blick ein ruhevolles Monster

Die Sitar wirkt komplex und kompliziert. Von Reduktion auf das Wesentliche keine Spur. Das Spiel konzentriert sich allerdings auf vier Saiten im Zusammenhang mit drei Bordun-Saiten. Unterhalb der Bundstäbe befinden sich bis zu dreizehn der sogenannten Resonanzsaiten. Die wiederum verstärken den Klang der Obertöne und somit den singenden Klang der Sitar. Dann noch die Feinstimmer oben und unten, die Holzwirbel und die beiden Klangkörper.

Sitari scheinen in sich selbst zu ruhen | Foto: Shutterstock von Svetla Ilieva

Von Mainstream-Hörgewohnheiten einfach verabschieden

Mag die Sitar auch komplex aussehen, kommt die Schwierigkeit eigentlich aus einer ganz anderen Richtung, nämlich der indischen Musik selbst. Um authentisch Sitar zu spielen, musst du diese Musik kennen und mit der musikalischen Milch aufsaugen. Denn die ist eindeutig anders. Du darfst einfach nicht davon ausgehen, die westliche Musik sei das einzig mögliche Maß aller Dinge. Wenn du eine Sitar kaufen möchtest, kannst du dich von deinen bisherigen Hörgewohnheiten einfach mal verabschieden.

Vor dem Spielen kommt selbstverständlich das Stimmen

Wenn du eine Sitar kaufen und stimmen willst, musst du wissen, dass es in der indischen Musik das Prinzip der Mehrstimmigkeit nicht gibt. Dadurch wird die Angelegenheit schon mal etwas entspannter. Außerdem konzentriert sich der hauptsächliche Stimmvorgang zunächst auf die sieben Spielsaiten, bzw. die vier Spiel- und die drei Bordun-Saiten.

Anfangs entscheidest du dich nach deinen Klangvorstellungen für einen Grundton, den du individuell festlegen kannst. Üblicherweise liegt der Grundton zwischen c und d, meistens sogar exakt dazwischen, nämlich bei cis. In diesem Fall würde die Stimmung also so aussehen: fis, cis, Gis, Cis, gis, cis‘, cis‘‘.

Jede Menge Saiten, aber nur wenige werden gespielt | Foto: Shutterstock von Hernan Lopera

Spätestens bei den Resonanzsaiten brauchst du ein Stimmgerät

Fehlen noch die Resonanzsaiten, diejenigen, die eigentlich nicht gespielt werden, sondern freischwingend die Obertöne unterstützen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Stimmung. So beispielsweise vom Grundton ausgehend über die darunterliegende Septime aufwärts bis zu hohen Terz. Das kann dauern, ist aber machbar. Sinnvollerweise besorgst du dir spätestens jetzt ein digitales Stimmgerät. Die Ohren könnten anfangs durchaus ein wenig überfordert sein.

Zwischen Obst und Gemüse

Der große Resonanzkörper besteht traditionell aus einem getrockneten Kürbis, hat allerdings die Form einer überdimensionalen halben Birne. Wunder über Wunder. Oftmals vorhanden ist ein zweiter Resonanzköper, der sich auf der Rückseite des Halses am oberen Ende befindet. Bei etlichen Instrumenten kann der zusätzliche Resonanzkörper abgeschraubt werden. Gefertigt wird er meistens aus Holz.

Willkommen zum indisch-meditativen Halloween | Foto: Shutterstock von Kalcutta

Nimm Platz – die Haltung der Sitar

Wenn du Sitar spielen möchtest, kannst du zuvor schon mal eine Portion Yoga machen. Gespielt wird das Instrument im Sitzen. Dabei ruht der untere Resonator – traditionell ein Kürbisresonator, heutzutage zumindest ein halb kürbisförmiger Resonator – auf dem Fuß. Den Hals hältst du schräg nach oben. Nein, komm runter, nicht deinen Hals, sondern den Hals des Instrumentes.

Angespielt werden lediglich vier bzw. sieben Saiten

Angespielt werden die Saiten mit einem Plektrum, das in der Regel aus Draht besteht. Das Draht-Plektrum wird über den Zeigefinger gezogen. Damit werden die Saiten gewissermaßen angerissen. Dabei wird der anfangs etwas monströse Eindruck dadurch entschärft, dass eben nur sieben der Saiten angespielt werden und von denen wiederum hauptsächlich vier gegriffen werden. Die elf bis dreizehn Resonanzseiten werden weder gegriffen noch angeschlagen. Die laufen erstens über eine separate kleine Brücke und schwingen zweitens eigenständig mit.

Glissandi, Saitenziehen und Co. als Stilmittel

Die Finger der Greifhand drücken die Saiten hinter den Bünden auf das Griffbrett. Zu den Besonderheiten der Sitar gehört, dass die Töne durch Ziehen der Saiten um im Extremfall um bis zu eine Sexte, aber im Normalfall auch im Mikrobereich erhöht werden können. Dadurch entstehen diese typischen Glissandi, mit denen die Töne und Melodien zu schweben scheinen.

Verschiebbare Bünde

Die Spielsaiten schweben über sehr hoch stehenden, gerundeten Bünde aus Metall. Die Bünde haben zeichnen sich durch eine für unser Verständnis recht ungewohnte Eigenschaft aus: Sie sind mit Schnüren am Hals verschiebbar. Und das ist ja mal eine geradezu irre Vorstellung. Indes wir uns gerade von Saiteninstrumenten mit Bünden eine Orientierung hinsichtlich der Töne wünschen, wird exakt die durch das Verschieben wieder aufgehoben. Und das macht nicht irgendwer oder das Instrument, sondern du selbst. Herzlichen Glückwunsch.

Gerundete, großzügig bemessene Bünde aus Metall | Foto: Shutterstock von Kalcutta

Der Zauber des Grundtons

Wenn du eine Sitar kaufen und spielen möchtest, wird sich dein Spiel hauptsächlich auf den Grundton konzentrieren. Die jeweils anderen Töne werden in der Regel ins Verhältnis zum Grundton gesetzt. Ganz anders als in der westlichen Musik geht es also nicht um Harmonien, Akkorde und Kadenzen. Es geht um die Relation, Phrasierungen und Akzentuierungen der Töne, sowohl hinsichtlich der einzelnen Töne als auch der Rhythmik. Eine feststehende, konsequent durchgehaltene rhythmische Linie gibt es nur selten; zumindest wird sehr viel variiert.

Lass uns praktisch und pragmatisch werden

Genug der mystisch-meditativen Huldigung, schauen wir uns ein paar Instrumente an. Schließlich bist du bereits von dem indischen Instrument fasziniert und möchtest eine Sitar kaufen. Es ist doch weitaus besser, die Möglichkeiten praktisch zu erleben und auszuprobieren. Na dann, hier kommen ein paar Modelle, die für die interessant sein könnten:

Thomann Nataraj Sitar Profess. 103/18

Ein wunderschönes Instrument mit dem Potenzial für das absolute Klangerlebnis mit indischem Charakter ist die Thomann Nataraj Sitar Profess. 103/18. Das Modell überzeugt mit brillantem, klarem und zugleich fettem Klang. Dabei werden die Obertöne und das klirrende Schwirren hörbar betont. Nach klassischem Vorbild besitzt diese Sitar 7 Spielsaiten und 11 Resonanzseiten. Optisch sind die akzentuierenden Ornamente beindruckend. Nicht zu vergessen, die verzierten Metallteile, die ihr eine ausgesprochen zauberhaften Charme verleihen.

Thomann Nataraj Sitar Profess. 103/18

Thomann Nataraj Sitar Profess. 103/18

Kundenbewertung:
(9)

Thomann Nataraj Sitar Profess. 104/20

Diese Sitar ist im klassischen Ravi Shankar Style gehalten und zeichnet. Bestückt ist das Instrument mit 7 Spielsaiten sowie 13 Resonanzsaiten. Dabei zeichnet sie sich optisch durch die sehr geschmackvollen Ornamente und die sehr schön geschnitzten Holzwirbel aus. Der zweite Klangkörper am Kopf ist abschraubbar. Die Thomann Nataraj Sitar Profess. 104/20 ist ein beliebtes und zugleich preisgünstiges Instrument mit dem Ruf als exzellentes Werkzeug in seiner Preisklasse. Wenn du eine Sitar kaufen möchtest, könnte dies deine passende Wahl sein.

Thomann Nataraj Sitar Profess. 104/20

Thomann Nataraj Sitar Profess. 104/20

Kundenbewertung:
(3)

Thomann Nataraj Sitar Student 102/18

Zu den beliebtesten Modellen der Serie gehört die Schüler-Sitar. Wie ihre Familienmitglieder besticht sie mit exotischen Verzierungen und Ornamenten. Dabei liefert sie einen exquisit obertonreichen Sound und lässt die Töne nahezu menschlich singen. Wenn du eine solche Sitar kaufen möchtest, wird sie dich klanglich direkt nach Indien entführen. Mit an Bord oder auf dem fliegenden Teppich sind 7 Spielsaiten und 11 Resonanzsaiten. Die schwingende Saitenlänge beträgt etwa 85,5 cm. Lass dich meditativ begeistern.

Thomann Nataraj Sitar Student 102/18

Thomann Nataraj Sitar Student 102/18

Kundenbewertung:
(6)

Für Linkshänder: Thomann Nataraj Sitar Prof. 104/20 L

Vorbildlich übrigens, dass es die Sitar auch für Linkshänder gibt. Bekanntlich lassen sich aus bautechnischen Gründen in der Regel die Saiten bei Saiteninstrumenten nicht einfach umgekehrt aufspannen. Erst recht nicht, wenn das Instrument derart viele Saiten hat wie die Sitar. Dabei profitieren Linkshänder davon, dass dieses Modell keineswegs teurer ist als eine vergleichbare Sitar für Rechtshänder, was durchaus ungewöhnlich ist. Also, auch als Linkshänder kannst du eine Sitar kaufen und sie zu deinem Trauminstrument erklären.

Thomann Nataraj Sitar Prof. 104/20 L

Thomann Nataraj Sitar Prof. 104/20 L

Kundenbewertung:
(2)

Ist die Sitar für Einsteiger geeignet?

Also für Einsteiger auf der Sitar sicherlich, immerhin gibt es da keine Alternative. Für musikalische Einsteiger wird’s problematisch, für noch junge Kids sogar eigentlich unzumutbar. Verglichen mit westlichen Saiten- und Zupfinstrumenten ist die Sitar nicht wirklich schwerer, aber eben anders zu spielen. Bereits beim Stimmen werden viele an ihre Grenzen kommen. Hinzu kommen die Dimensionen. Also einfach ein bisschen warten, bis die Kinder ein wenig älter sind.

Rhavi Shankar als berühmtester Sitar-Spieler

Der weltweit populärste Sitar-Spieler war der indische Virtuose Ravi Shankar, zunächst aufgrund seiner Fähigkeiten auf dem Instrument und der meditativen Interpretation, letztlich aber auch, weil er keine Berührungsängste mit der westlichen Musik hatte. Beispielsweise brachte er dem Leadgitarristen der Beatles, George Harrison, das Spiel auf der Sitar bei.

Maßgeblichen Anteil hatte Shankar am in den 60er-Jahren zunehmenden indischen Einfluss auf die westliche Rock- und Popmusik. Als er beispielsweise 1969 neben Rockstars in Woodstock spielte, wurde er zur Ikone der Flower-Power-Bewegung. Der Weltenbummler verband er zeitlebens Kulturen miteinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ravi Shankar wurde mit insgesamt vier Grammys ausgezeichnet.

Interessant in dem Zusammenhang übrigens, dass Ravi Shankar bei seinen Kompositionen verfügt hatte, dass die zunächst nur von seiner Tochter gespielt werden durften. Ein weiteres Kuriosum, das wir so in unserer überperfektioniert geregelten Welt eigentlich nicht kennen.

Thomann Nataraj Sitar Profess. 103/18

Thomann Nataraj Sitar Profess. 103/18

Kundenbewertung:
(9)
Thomann Nataraj Sitar Profess. 104/20

Thomann Nataraj Sitar Profess. 104/20

Kundenbewertung:
(3)
Thomann Nataraj Sitar Student 102/18

Thomann Nataraj Sitar Student 102/18

Kundenbewertung:
(6)
Thomann Nataraj Sitar Prof. 104/20 L

Thomann Nataraj Sitar Prof. 104/20 L

Kundenbewertung:
(2)

+++

Auch andere Länder haben ihre typischen Instrumente: „Didgeridoo kaufen – Infos über den Klassiker aus dem australischen Outback„.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: