Womit dein Instrument sich richtig wohlfühlt

Nützliches Zubehör für Querflöte – weil ihr beide es verdient habt

Foto: Shutterstock von RUBEN M RAMOS

Die Querflöte war immer dein Trauminstrument. Seit einiger Zeit hältst du sie in deinen Händen, machst einen Schritt nach dem anderen, übst und lernst das Schätzchen immer besser kennen. Und du zeigst beachtliches Durchhaltevermögen. Schauen wir doch mal, mit welcher Zusatzausstattung du euch beiden das Leben eine gute Portion erleichtern könnt:

Check it: Zubehör für Querflöte – unbedingt sinnvoll

  • Das geborgene und sichere Zuhause für die Flöte
  • Anforderungen von Schutz und Praktikabilität
  • Es darf auch stylisch sein
  • Beim Ständermaterial auf der Gewinnerseite
  • Blechblaspflege für Holzblasinstrument

Zubehör für Querflöte: Gib‘ dem Instrument das geborgene Zuhause

Wie nahezu jedes andere Instrument muss die Querflöte immer mal wieder transportiert werden. Du nimmst sie mit zur Musikschule, vielleicht zum kleinen Orchester oder zu Freunden und wo auch immer Du Lust hast Musik zu machen. Und zu diesen vielen Orten muss die Flöte nicht nur hin. Anschließend, so gehört sich das, gehört sie auch wieder nach Hause.

Schützen, weil das Instrument es wert  ist

Keine Frage, dass das Instrument dabei bestens geschützt sein will und muss. Zu sensibel die einzelnen Konstruktionsteile, als dass sie mechanische Beeinträchtigungen einfach verzeihen würden. Auch ist die Querflöte definitiv faktisch und subjektiv zu wertvoll, um sie einfach in den Schulranzen oder den Einkaufsbeutel schmeißen würden. Ich mag den Spruch nicht, aber hier passt er wie selten zuvor: Das macht man nicht!

Selbstverständlich muss es praktikabel sein

Dabei ist der Schutz der Flöte vor Umwelteinflüssen, mechanischen Stößen oder der Bekanntschaft mit dem Asphalt nicht der einzige Aspekt. Es gibt – mindestens – einen weiteren ganz pragmatischen, an den du während des Transports denen musst. Du selbst fährst vielleicht mit dem Fahrrad zum Unterricht oder zur Probe, möglicherweise mit dem Bus und dann zu Fuß.

Auch diesen Anforderungen muss das Behältnis als Zubehör für Querflöte entsprechen. Macht durchaus Sinn, beim Radfahren beide Hände am Lenker zu haben und beim Aussteigen aus dem Bus das Instrument nicht einfach zu vergessen. Du wärst nicht die oder der erste, dem das passiert. Das heißt, das erste Zubehör für Querflöte, auf das wir unsere gemeinsamen Blicke richten wollen, ist das passende Etui, das Gigbag, Lightcase, der Backpack, was auch immer. Es ist nichts Geringeres als das geborgene Zuhause für deine Querflöte.

Unterschiedliche Anforderungen – zahlreiche Ausführungen

Die Anforderungen an das Transportbehältnis sind vielschichtiger Art. Dabei geht es um das stimmige Verhältnis von Stabilität, idealer Aufteilung, möglichst verkraftbarem Gewicht und letztlich – nicht zu unterschätzen – die Optik. Wie die Querflöte selbst ist auch die „Verpackung“ ein Lifestyle-Statement deiner Person.

Stylische Variante: Farbenfroher Backpack mit abnehmbarer Flötentasche

Eine stylische und zugleich sehr praktisch Lösung ist der Backpack FBP-1 von Thomann. In diesem Rucksack kannst Du neben der Querflöte selbst noch diverse andere Dinge mitnehmen. Gewissermaßen ist er damit eine Symbiose aus Zubehör für Querflöte und deinem üblichen Alltag.

Eine der Besonderheiten aber ist die abnehmbare, für reguläre C- oder H-Fuß-Flötenkoffer passende abnehmbare Flötentasche. Außerdem ist reichlich Stauraum für beispielsweise  den Notenständer, Noten und vieles mehr vorhanden. Nicht zu vergessen, dass der Rucksack ziemlich cool aussieht. Du findest ihn auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Stylisch und praktisch zugleich
Stylisch und praktisch zugleich Foto: von Thomann

Gigbag mit der guten Portion berechtigter Eleganz

Eine weitere beliebte Variante ist das Gigbag 161-DMLN aus dem Programm von Gard Bags. Der Hersteller in optischer Hinsicht die unterschiedlichsten Modelle von peppig bis edel im Sortiment. Das 161-DMLN ist ein zeitlos geschmackvolles Bag, das sich durch die dezente Farbkombination mit Lederapplikationen auszeichnet.

Der Innenraum ist satt gepolstert, nämlich mit insgesamt 9 mm dicken Schaumstoffschichten. Nur gut, die Querflöte soll sich wohlfühlen und bestens gebettet sein. Geeignet ist das Gigbag für Querflöten mit H- oder C-Fuß. Integriert ist selbstverständlich ein solider Schultergurt. Detaillierte Informationen gibt’s auf der Produktseite auf thomann.de.

Wer einen Hauch von Eleganz mag
Wer einen Hauch von Eleganz mag Foto: von Thomann

Case-Cover: Wenn’s mal grell und impulsiv sein darf

Nun halten wir uns vor Augen, dass die meisten Flöten inklusive Case verkauft werden. Das macht allerdings wenig  her. Das ist dir peinlich, so geht das nicht. Auch für solche Ansprüche hat Gard etliche Lösungen im Programm. Richtig pimpen kannst  du den Look mit einem simplen, aber nicht minder coolen Case-Cover, beinahe wie das Cover eines Smartphones.

Klar, dass hier an Farben und Kontrasten nicht gespart wird, etwa beim Gard 161 in Pink mit schwarzen Absetzungen. Zugegeben, das lässt sich nicht so  konkret definieren,  könnte auch umgekehrt sein. Auf alle Fälle ein Statement und nicht die Spur von möchtegern-ästhetischer Langeweile. Ein Blick lohnt sich. Das Case Cover findest du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Echt grell
Echt grell Foto: von Thomann

Spezialanbieter mit Sinn für musikalische Anforderungen

Seit Jahrzehnten zu den Trendsettern im Bereich optisch ansprechender und funktionaler Gigbags gehört die Firma Ritter. Ein Spezialanbieter, den andere möglichweise aus dem Gitarrenbereich kennen. Zu den Besonderheiten gehören die wirklich üppige Polsterung, außerdem die hochsoliden Reißverschlüsse.

Grundsätzlich werden die Taschen aus hochwertig vernähtem und wasserabweisendem Material gefertigt. So auch die Ritter RBS7D Flute C-foot SGL, eine Tasche für Querflöte mit C-Fuß, die mit Plüsch gefüttert ist. Da könnte man die Querflöte durchaus beneiden, wenn’s mal kalt wird. Auch hier die Produktseite auf thomann.de.

Hersteller mit Sinn für Musikerwünsche
Hersteller mit Sinn für Musikerwünsche Foto: von Thomann

Querflötenständer – die Flötisten sind eindeutig im Vorteil

In Sachen Ständermaterial hast du es als Querflötist im Vergleich mit anderen Musikern ziemlich einfach. Mag dein Instrument musikalisch zu den größten gehören; in Volumen, Größe und Gewicht zeigt es sich zurückhaltend. Das wirkt  sich natürlich auch auf die Ständer aus. Angeboten werden preisgünstige und nicht minder gut funktionierende Modelle.

Zu den führenden Herstellern aus dem Ständersegment gehört die Marke K&M. Simple 4-Fuß-Ständer wie der K&M 15232 Querflötenständer bewähren sich seit Jahren und seit Jahrzehnten am Markt, erhalten immer wieder beste Bewertungen und kosten dabei kaum Geld. Der Ständer wiegt gigantische 100 Gramm. Detailinfos gibt’s für dich auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Simpel, funktional und preisgünstig
Simpel, funktional und preisgünstig Foto: von Thomann

Eines der Hauptthemen bei der Querflöte schlechthin: Die Reinigung

Beim Thema der regelmäßigen Reinigung musst du mindestens zwei Dinge gleichzeitig bedenken. Zunächst muss die Flöte nach jeder Benutzung gesäubert und von Rückständen sowie Feuchtigkeit befreit werden. Unmittelbar nach beispielsweise dem Musikunterricht wirst du das kaum wirklich perfekt umsetzen können, vermutlich daheim nochmal nacharbeiten müssen.

Du hast also – so gut es geht – geputzt und gewienert; alles Mögliche trockengelegt. Das wird noch nicht das Endergebnis sein. Nur gut, wenn du jetzt Wischer besitzt, die Du einfach in die Bestandteile deines Instrumentes schieben kannst, damit sie verbliebene Feuchtigkeit aufnehmen können.

Eine praktikable Lösung dafür kommt von Opti Care. Der Markenname hört sich vielmehr an wie der eines Brillenherstellers. Ist es  nicht. Stattdessen unterstützt der Opti-Care Swab for Flute dich als Zubehör für Querflöte bei der peniblen Sauberkeit deines Instrumentes. Schau mal auf diese Produktseite auf thomann.de.

Gute Lösung zum Trockenlegen
Gute Lösung zum Trockenlegen Foto: von Thomann

Blechblasinstrumentenpflege für Holzblasinstrument

Zuvor hast du die Querflöte fürsorglich geputzt und gewienert. Wir verstehen uns hoffentlich richtig, dass man dafür nicht irgendeinen hervorgelaufenen Lappen nimmt. Was Du benötigst, sind Tonloch-Reiniger, ein Silberputztuch, spezielles Reinigungspapier für die Polster, außerdem Reinigungslappen aus weißer Gaze sowie ein Poliertuch aus Baumwolle. Erst dann für die Querflöte sich wohlbehütet.

Kurioserweise gehört deine Querflöte zu den Holzblasinstrumenten; du benötigst aber Pflegemittel für Blechblasinstrumente. Tja, das war die Sache mit Herkunft und Mundstück. All diese Utensilien findest  zu als Zubehör für Querflöte bei Yamaha in einem Pflegeset, außerdem auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Die Reinigungstücher müssen zum Material passen
Die Reinigungstücher müssen zum Material passen Foto: von Thomann

+++

Immer wieder ist im Zusammenhang mit der Querflöte die Rede von der Reinigung. Kein Wunder, immerhin ist sie in den meisten Fällen versilbert. Lies, wie man es richtig macht in unserem Artikel zum Thema „Querflöte reinigen – 3 essentielle Pflegetipps“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: