Fortgeschrittene in 2021 +++ Kaufberater

Top 5 der Alphörner für Einsteiger und Fortgeschrittene in 2021

Foto: von Palatinate Stock (shutterstock) und afffancy (Shutterstock) und Justiconnic (Noun Project)

Das Alphorn bezaubert mit seinem außergewöhnlichen Klang. Bereits wenn man die schönen Töne hört, fühlt man die große Freiheit der hohen Gipfel. Wenn man sie spielt, erst recht. Irgendwie wird einem ganz warm ums Herz. Und genau deshalb haben wir uns für dich auf dem Markt umgesehen. Hier unser Kaufberauter der empfehlenswerten Alphörner für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Check it: Kaufberater mit den Top 5 der Alphörner für Einsteiger und mehr

  • Professionelle Alphörner auch für Einsteiger geeignet.
  • Spitzenklasseinstrument mit anspruchsvoller Ausstattung
  • Wunderschöne Optik in Nussbaum oder Fichte
  • Deluxe-Version in F oder G

Alphörner für Einsteiger – gibt es das?

Alphornblasen ist eine Kunst, bei der die ersten Schritte die schwierigsten sind. Immer wieder gibt es Versuche, in denen Musikinteressierte an einem Tag lernen wollen, es zu spielen. Das kann kaum funktionieren. Die meisten sind schon froh, wenn sie an diesem ersten Tag die ersten Töne aus dem Instrument erklingen lassen können. Tatsächlich gibt es kürzere Instrumente, die  nach demselben Prinzip aufgebaut sind und sich speziell für Kinder eignen. Damit erreichen Sie allerdings nicht die ganz tiefen Töne.

Es gibt Möglichkeiten, relativ zügig diese archaischen Naturtöne auf dem Instrument zu erzeugen, so etwa über die korrekte Atemtechnik. Tatsächlich aber verlangen die tiefen Frequenzen nach großer Länge des Rohres und somit viel Atemluft und stimmigem Ansatz. Insofern sind professionelle Alphörner auch für Einsteiger die passende Wahl. Schauen wir, welche das sein könnten:

Mit dem Gefühl von Harmonie und endloser Weite
Mit dem Gefühl von Harmonie und endloser Weite Foto: Shutterstock von fritschk

Thomann Alphorn „Spitzenklasse“ in F#

Die Bezeichnung ist Programm beim Alphorn „Spitzenklasse“ von Thomann. Das Instrument ist nach dem Schweizer Standard 3,47 lang und ermöglicht die Naturtonreihe mit dem Grundton F#. Gestimmt ist es in der 442-Hz-Orchesterstimmung, wodurch es im Zusammenspiel mit weiteren Alphörnern oder Instrumenten bestens harmoniert. Damit aber nicht genug. Ebenso kann es um 2 cm „ausgezogen“ werden, wodurch es auf klassische 440 Hz gestimmt wird. Das Instrument ist dreiteilig, wobei sowohl das Hand-, Mittel- als auch das Becherrohr aus selektiertem Fichtenholz gefertigt werden.

Spendiert wird diesem hochwertigen Alphorn ein Becherring und ein Handknauf aus massivem Nuss-Holz. Umwickelt ist der Korpus mit Peddigrohr, das wiederum fünffach glänzend lackiert wird. Nicht zu vergessen die Steckverbindungen, die aus golden eloxiertem Aluminium bestehen, für bestehen Halt sorgen und zugleich nicht verkanten.

Das Alphorn der Spitzenklasse zeichnet sich durch extrem leichte Ansprache aus. Dabei verhält es sich sehr intonationssicher. Verantwortlich für den besonders vollen, warmen und sonoren Ton ist die breite Mensur im Zusammenspiel mit der gleichbleibenden Wandstärke. Ein optisch und klanglich gleichermaßen wunderschönes Instrument. Weitere Details von Kopf bis Fuß bzw. Schallbecher bis Mundstückansatz findest du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Zwischen 442 und 440 Hz umstimmbar
Zwischen 442 und 440 Hz umstimmbar Foto: von Thomann

Thomann Matterhörnli Nut Wood in F

Um ein ebenfalls 3-teiliges Instrument handelt es sich bei dem Matterhörnli Nut Wood in F. Die Besonderheit liegt in dem verwendeten Holz. Handrohr, Mittelrohr und Becherrohr werden aus Nussbaum gefertigt. Zudem hat das Nussbaum-Alphorn von Thomann eine Wandstärke von 7 mm. Becherring und Handknauf bestehen wie bei seinen anderen Familienmitgliedern aus Ahorn-Vollholz. Bei den Steckverbindungen und Lagerbuchsen kommt solides Aluminium zum Einsatz.

Überzeugend ist die stabile Intonation bei klassischen 440 Hz. Vom Mundstückansatz bis zum Becher hat das Horn eine Länge von 363 cm, sodass es auf den Grundton F gestimmt ist. Optisch zeichnet es sich durch die wunderschöne Struktur und Maserung des mehrfach hochglanzlackierten Holzes aus. Für alpine Nussbaum-Fans hier die Produktseite auf thomann.de.

Aus schönem Nussbaum gefertigt
Aus schönem Nussbaum gefertigt Foto: von Thomann

Thomann Matterhörnli Stone Pine in F

Nicht minder schön ist das Alphorn Matterhörnli Stone Pine in F von Thomann. Gefertigt wird es wie seine alpinen Kameraden in Österreich. Dass das keine Massenproduktion sein kann, lässt sich unschwer bereits auf den ersten Blick erahnen. Die drei Rohre des Instruments mit jeweiliger Wandstärke von 7 mm bestehen aus Zirbe, einer Holzart, die sich durch die dezente, teils schlichte, aber äußerst schöne Oberflächenstruktur auszeichnet. Für einen Kontrast in Material und Farbe sorgen der Becherring und der Handknauf, die jeweils aus massivem Kirschholz gearbeitet werden.

Die Lackierung ist hochglänzend und selbstverständlich transparent, was den speziellen Look beim Pine-Matterhörnli unterstreicht. Ansonsten profitierst du auch hier von der serienbewusst leichten Ansprache und der guten Intonation über sämtlich der zur Verfügung stehenden Naturtöne hinweg. Das Instrument ist auf 440 Hz gestimmt und stellt dir die Töne ab dem Grundton F aufwärts zur Verfügung. Ein optisches und musikalisches Highlight; hier die Produktseite auf thomann.de.

Das elegante Pendant aus Fichte
Das elegante Pendant aus Fichte Foto: Pixabay von Walter Frehner

Thomann Matterhörnli Deluxe in G

Aus der Deluxe-Serie stammt diese in G gestimmte Matterhörnli von Thomann. Das Alphorn wird komplett aus Fichtenholz gefertigt. Also komplett ist nicht wirklich korrekt. Vielmehr bezieht sich das auf die Rohre des dreiteiligen Instrumentes, also Hand-, Mittel- und Becherrohr. Der Becherfuß hingegen besteht aus Ahorn, der Becherring und der Handknauf aus Kirsche. Tatsächlich werden hier also heimische Hölzer verwendet. Gestimmt ist das Deluxe-Alphorn auf den Grundton G.

Die Fichte unterstützt den obertonreichen Klang, ohne die sonoren Nuancen vermissen zu lassen. Ebenso profitierst du von der hohen Intonationssicherheit und -Stabilität. Im Lieferumfang befindet sich ein mitteltiefes Holzmundstück mit einem Kesselinnendurchmesser von 19 mm und einer Bohrung von 5,5 mm. Die Tiefe des Kessels ist eine anspruchsvolle Herausforderung, sollte aber auch bereits beim ersten Anfreunden mit dem Instrument für den warmen, sonoren Ton nicht unterschritten werden. Das hochglänzend lackierte Schätzchen findest du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Sehr gute Intonationsstabilität
Sehr gute Intonationsstabilität Foto: von Thomann

Thomann Matterhörnli Deluxe in F

Und last not least gibt es das hinsichtlich der verbauten Komponenten identische Instrument auch noch mit F-Stimmung. Wie sein Pendant in G aus der Deluxe-Serie punktet es mit dem ansprechenden Look des für das Handrohr, Mittelrohr und Becherrohr verwendeten Fichtenholzes. Keine Frage, selbstverständlich greift der Hersteller dafür auf selektiertes und bestens abgelagertes Holz zurück. Der hauptsächliche Unterschied zum direkten Mitfavoriten besteht in der Gesamtlänge des Rohres von in diesem Fall 363 cm.

Das Instrument punktet mit sehr guter Verarbeitung und spricht in allen Lagen extrem leicht an. Dabei ist die Intonation über alle Register hinweg erstaunlich stabil und bestens zentriert. Außergewöhnlich schön und dabei musikalisch eine absolute Bereicherung für dich und die Alpentäler gleichermaßen. Wenn du dich für dieses Alphorn in F-Stimmung entscheidest, profitierst du vom sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Das Instrument muss man gesehen haben. Hier die Produktseite auf thomann.de.

Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Gutes Preis-/Leistungsverhältnis Foto: von Thomann

+++

Auch interessant: „Big Carl – die größte Tuba der Welt: Anspruchsvoller Fall für kräftige Lungenflügel“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: