Festivalsommer 2016

Top 50 Musikfestivals in Deutschland

Festival
markusspiske CC0 Public Domain

Die Festival-Saison beginnt am kommenden Wochenende mit den Großereignissen Rock am Ring und BigCityBeats World Club Dome. Doch hättet ihr gedacht, dass diese Festivals letztes Jahre gerade mal an Platz 8 und 10 kamen, was die Besucherzahl angeht? Wir sagen euch was die 50 größten Festivals in Deutschland sind.

Letztes Jahr kamen die Top 50 Musikfestivals auf insgesamt 4.223.500 Besucher und auch in diesem Jahr wird auf den Festivals in Deutschland einiges los sein. Etwa 90.000 Besucher werden vom 3. bis 5. Juni zu Rock am Ring erwartet. Auf dem zeitgleich stattfindenden Rock im Park in Nürnberg dürften es etwa 75.000 sein. Mit dem BigCityBeats World Club Dome in Frankfurt findet eine weitere musikalische Großveranstaltung statt, zu der sogar bis zu 100.000 Musikfans pilgern dürften.

Musikfestivals_Deutschland

Die größten Musik-Festivals in Deutschland, anhand der Besucherzahlen von 2015, sind jedoch das Bochum Total mit einer Million Besuchern, das Schlossgrabenfest in Darmstadt mit 400.000 Besuchern sowie die Jazz Rally in Düsseldorf mit 300.000 Besuchern. Dahinter folgen mit jeweils 200.000 Besuchern die Breminale sowie das Nürnberger Bardentreffen. Bemerkenswert: Vier von fünf dieser Veranstaltungen haben einen kostenfreien Eintritt und locken allein dadurch besonders viele Musikbegeisterte an.

Deutlich bekannter sind das Wacken Open Air mit 75.000 Besuchern, das Hurricane Festival in Scheeßel mit 73.000 Gästen, Nature One in Kastellaun mit 65.000, MS Dockville in Hamburg mit 60.000 sowie das Loolapalooza in Berlin mit 50.000 Besuchern. Für diese Events werden jeweils Eintrittspreise in zwei- oder dreistelliger Größenordnung fällig.

Musikfestivals_komplett

Laut dem Guiness-Buch der Rekorde findet das weltweit größte Musik-Festival in Wien statt. Zum Donauinselfest pilgern jedes Jahr bemerkenswerte 3,3 Millionen Musikfans. In der europäischen Top 25 folgt dahinter das Woodstock Festival Poland mit 500.000 Besuchern. Dieser polnische Ableger von der Mutter aller Festivals lädt ebenfalls zum kostenfreien Vergnügen ein. Das größte Festival in Europa mit kostenpflichtigem Eintritt ist das Sziget in Budapest. Um Teil der 400.000 großen Besuchermenge zu werden, müssten für das Kombiticket aktuell 269 Euro bezahlt werden. Bereits ausverkauft sind hingegen das Paléo Festival im schweizerischen Nyon (270.000 Besucher) sowie bekannte Highlights wie das Primavera Sound (190.000 Besucher) in Barcelona, das Tomorrowland (185.000 Besucher) in Belgien oder auch das Glastonbury Festival (135.000 Besucher) im Südwesten Englands.

Alle Infos dazu hier: www.fluege.de

Das könnte Dich auch interessieren: