Diese 11 Fehler sollten ihr besser vermeiden

So macht ihr euch garantiert unbeliebt beim Publikum

konzert-publikum

Neue Fans bei einem Konzert zu gewinnen ist gar nicht mal so leicht – sich hingegen beim Publikum so richtig unbeliebt zu machen, ist schneller passiert als man denkt. Wir verraten euch 11 Fehler, die ihr auf jeden Fall vermeiden solltet.

1. Hallo Köln… äh Düsseldorf
So etwas sollte euch auf gar keinen Fall passieren! Klar freuen sich die Konzertbesucher, wenn ihr ihre Heimatstadt erwähnt, richtig peinlich wird es aber, wenn ihr dann den falschen Stadtnamen ins Mikro brüllt.

2. Soli, die kein Ende nehmen
Egal ob Gitarren, Bass oder Drum Solo, kommt ihr nicht zum Ende oder seid die absoluten Götter an eurem Instrument werdet ihr mit einem ewig langen Solo die Besucher eher vergraulen.

3. Eine ungewollte Erfrischung
Einen Wasserstrahl in die Menge spucken ist super „uncool“ auch auf einem Festival bei über 30 Grad!

4. Neu ist immer besser
Dieser Meinung sind die meisten Konzertbesucher und Fans wohl eher nicht. Auch wenn ihr viel Energie ins neue Album gesteckt habt, gerade die alten, bekannten Lieder werden wohl die Leute dazu bewogen haben, zu eurem Konzert zu kommen. Mit einer bunten Mischung aus alten und neuen Songs könnt ihr eigentlich nichts falsch machen.

5. Heute keine Zugabe
Ist das Konzert nicht so besonders toll gelaufen, sollten ihr euch eine Zugabe vielleicht besser sparen. In der Regel erwarten eure Zuschauer aber schon eine kleine Zugabe von ein oder zwei Songs.

 6. … und noch eine Zugabe
Genauso schlimm wie keine Zugaben sind aber auch zu viele Zugaben. Irgendwann muss auch das tollste Konzert mal zu Ende gehen.

7. Zeit ist Geld
Alleine deswegen solltet ihr euren Auftritt möglichst gut durchplanen. Aber auch für die Zuschauer ist Zeit ein kostbares Gut. Ihr solltet das Publikum also nicht zu lange warten lassen und nach dem Auftritt der vorherigen Band schnell weiter machen.

8. Immer höflich bleiben
Will so recht keine Stimmung beim Konzert aufkommen, sollten ihr daran besser nicht dem Publikum die Schuld geben. Ihr seid die Entertainer und für die Stimmung zuständig, nicht die zahlenden Zuschauer.

9. Zu viel Alkohol im Blut
Das ein oder andere Bier gegen die Nervosität wird euch bestimmt nicht schaden – doof wirds nur, wenn es nicht bei einem Bier bleibt und ihr nicht mal mehr gerade stehen könnt. Abschießen könnt ihr euch immer noch nach dem Auftritt!

10. Schnell mal das Handy checken
Ihr habt gerade nichts zu tun und eure Bandkollegen rocken ab? Dann kann man doch mal eben die Mails checken oder auf Facebook gucken… keine gute Idee! Nicht nur euren Bandkollegen gegenüber ist das super unhöflich auch das Publikum wird es zu schätzen wissen, wenn ihr bei der Sache bleibt und euch ganz auf das Konzert konzentriert.

11. Lip Sync Desaster
Eigentlich sollte es für euch selbstverständlich sein, dass ihr bei einem Konzert auch live performt. Aber nicht nur Schlagerstars greifen gerne mal auf Playback zurück. Doof ist es nur, wenn man dann erwischt wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: