Festival Sommer 2016

Fiese Keime auf Festivalbändchen

Festivalbaendchen
Foto: Zavijava2 Lizenz: CC BY-SA 3.0

Ob nun als Andenken, schickes Accessoire oder einfach nur aus Faulheit. Die meisten von uns laufen nach einem Festival wohl noch länger mit ihrem Bändchen rum. Ist ja auch nicht weiter schlimm, oder? Tatsächlich beweist eine englische Studie, dass sich auf Festivalbändchen eine ganze Reihe an Keimen tummeln, die besser nicht so nah am Körper sein sollten.

Bis zu 20 Mal mehr Bakterien, als auf normaler Kleidung konnte die Mikrobiologin Dr. Alison Cottell in ihrer Studie auf den alten Bändchen finden. Darunter eine große Menga an Staphylokokken, zu Lebensmittelvergiftungen und Infektionen führen können.

Normalerweise sind Staphylokokken zwar harmlos, sie können aber Geschwüre und Infektionen hervorrufen, wenn sie mit Schnitten oder Schürfwunden in Berührung kommen. Also keine gute Kombi bei einem Festival, wo man sich durch Ungeschicktheit oder zu viel Alkohol 😉 doch gerne mal die ein oder andere Wunde zuzieht.

Heftig wird’s aber auch bei der Zubereitung von Speisen. Arbeitet ihr in einem Restaurant oder Café und habt mit Essen und Trinken Kontakt, solltet ihr euch doch lieber von eurem Festival-Souvenir verabschieden. Werden die Staphylokokken verschluckt, kann das nämlich zu Übelkeit und Erbrechen führen.

Grund für die vielen Bakterien ist übrigens der perfekte Nährboden, den das Bändchen bietet. Nah an der Haut, schön feucht durch Wasser und Schweiß fühlen sich fiese Bakterien pudelwohl. Seid ihr unsicher, ob ihr euch lieber von eurem Bändchen trennen solltet, kann die Geruchs Probe helfen. Mufft das Festivalbändchen schon eklig, ist es mit Sicherheit schon stark mit Keimen belastet.

(via: www.rollingstone.de)

Das könnte Dich auch interessieren: