Gibt es ein Superlativ unter den Trompeten?

Die beste Trompete nicht nur für Einsteiger: Deutschland sucht die Superhupe

Foto: Shutterstock von Kiselev Andrey Valerevich

Leicht nachvollziehbar, dass du als Trompeter auf der Suche nach dem optimalen Instrument für dich bist. Bei manchen Schätzchen aus der Fertigung der Instrumentenbauer läuft dir im sprichwörtlichen Sinn die Spucke im Mundstück zusammen. Welche kann die beste Trompete sein und welche Kriterien sind dafür ausschlaggebend? Schauen und überlegen wir mal gemeinsam:

Check it: Dein persönlicher Superstar unter den Trompeten

  • Im Allgemeinen und Speziellen
  • Nicht sammeln, sondern spielen
  • Kriterien für die beste Trompete
  • Pragmatische Beispiele mit idealem Preis-/Leistungsverhältnis
  • Und ab in die höheren Kategorien

Die beste Trompete im Allgemeinen und Speziellen

Nicht nur bei Einsteigern steht im Mittelpunkt, dass das Instrument ein möglichst optimales Preis-/Leistungsverhältnis haben muss, wobei sicherlich Kompromisse zwischen Preis und Qualitätskriterien geschlossen werden müssen. Sicherlich gibt es Trompeten, die Augen und Ohren zum Glänzen bringen und sowohl klanglich als auch qualitativ keinerlei Fragen offenlassen. Ob sich darunter die für dich beste Trompete befindet, bleibt fraglich. Immerhin hauen die Teile eine derart tiefe Rinne in dein Portemonnaie, dass du vermutlich lange darauf sparen musst.

Eine Frage der Perspektive – schließlich bist du kein Kunstsammler

Das will sagen: Das Sammlerstück aus der Auktion, für das Hundertausende aufgerufen werden, mag zwar faktisch die beste Trompete sein, nur hast du nichts davon. Zudem bedeutet der Faktor Sammelstück oder „Geldanlage“ keineswegs eine Aussage über die Qualität, allenfalls über den wertschätzenden Nimbus, der allgemein damit verbunden wird.

Du aber suchst die beste Trompete, um damit zu musizieren. Automatisch bedeutet das für uns, dass wir die Frage auf den vielzitierten Kopf stellen müssen. Fragen wir also: Welche ist die beste Trompete für dich? Gewiss kommen wir damit geradliniger zum Ziel.

Du willst spielen und keine Kunstwerke sammeln
Du willst spielen und keine Kunstwerke sammeln Foto: Shutterstock von ART STOCK CREATIVE

Kriterien für die beste Trompete auf den Punkt gebracht

Die Ziellinie ist definiert. Nun überlegen wir, mit welchen Kriterien die Instrumente es auf unser Siegerpodest schaffen können. Weitere pragmatische Aspekte neben dem leistbaren Preis sind die Bespielbarkeit, die möglichst leichte Ansprache, die stimmige Intonation über sämtliche Lagen hinweg und selbstverständlich die Verarbeitungsqualität. Sorry; das vermutlich wichtigste Argument wäre uns doch fast aus der Tastatur gefallen: der Klang. Glücklicherweise befinden sich die im Handel angebotenen Instrumente – sowohl aus industrieller als auch aus Handfertigung – inzwischen auf einem derart hohen Niveau, dass die Bewerberschar um den Posten als „Superhupe“ riesig ist.

Yamaha YTR-4335 GII – Bb-Trompete – einsteigerfreundliche Intonation

Mit außergewöhnlich guter Intonation in ihrem Preissegment überzeugt die Yamaha YTR-4335 GII. Ein Instrument, dass sich u.a. durch das neue und leicht modifizierte Schallstück mit optimaler Materialstärke auszeichnet, über eine ML-Bohrung von 11,65 mm sowie neue Ventildeckel und Drückerknöpfe verfügt. Optisch zeichnet es sich durch die standesgemäße Goldmessinglackierung aus. Die Yamaha ruft pure Begeisterung in Sachen Klang, Verarbeitung und Features hervor.

Gerade aufgrund ihrer hohen Intonationssicherheit ist die Yamaha-Trompete optimal auf die Anforderungen von Einsteigern eingestellt, zumal sie die noch nicht ausgebildeten Intonationsfähigkeiten gewissermaßen ausgleicht. Und das besagte Preis-/Leistungsverhältnis ist auch mehr als in Ordnung. Ein überaus beliebtes Instrument, dass sich einen Platz in unserer Auswahl redlich verdient hat. Es könnte deine beste Trompete werden.

Trompete mit einsteigerfreundlicher Intonation
Trompete mit einsteigerfreundlicher Intonation Foto: von Thomann
loading ...

Bach VBS 1S

Ein wunderschönes und extrem stilvolles Instrument ist die VBS 1S aus dem Programm von Bach. Die Schönheit hat sich bereits seit etlichen Jahren bewährt und sich einen Platz auf der Beliebtheitsskala von Trompetern aus Klassik, Big Band und Spielmannszug gesichert. Lediglich einer ihrer Vorzüge ist die Vielseitigkeit, zumal sie sich im Gegensatz zu manchen Mitbewerberinnen sehr universell einsetzen lässt.

Ausgestattet ist das versilberte Sondermodell mit einer ML-Bohrung von 11,66 mm, zweiteiligem Messing-Schallstück und Monel-Ventilen, außerdem einem Stradivarius-Maschinenblock, wodurch sie sich von den echten Stradivarius-Trompeten faktisch und spürbar kaum noch unterscheidet. Auch aufgrund des idealen Preis-/Leistungsverhältnisses hat die VBS 1S das Potenzial, als beste Trompete gekürt zu werden. Es hängt eben alles von deinen Ansprüchen, dem Stand deines Könnens und deiner Reibung zwischen Daumen und Zeigefinger ab.

Universell einsetzbar und klangschön
Universell einsetzbar und klangschön Foto: von Thomann
loading ...

Thomann TR 200 Bb-Trompete

Die Situation ist, wie sie ist. Du hast keine Knete, möchtest aber unbedingt Trompete lernen. Mit einem Instrument, dass du dir nicht leisten kannst, ist dir ungefähr soviel gedient, wie mit einem Schuh, der dir fünf Nummern zu klein ist. Selbst wenn er noch so stylisch aussieht, wirst du nicht darauf laufen können. Spiel mal auf einer Trompete, die schlichtweg nicht vorhanden ist. Falls dein Budget eng gestrickt ist, gibt es dennoch keinen Anlass, auf ein Instrument zu verzichten. Die Thomann TR 200 Bb-Trompete ist so sagenhaft günstig, dass sie damit per se deine beste Trompete für den Anfang sein kann.

Die Bb-Trompete ist nichts Geringeres als das Nachfolgemodell der bewährten TR-4. Ausgestattet ist sie mit Ventilen aus Edelstahl, einem Mundrohr aus Goldmessing und Neusilber-Außenzügen. Der Sattel befindet sich am ersten Zug. Optisch punktet das preisgünstige Instrument mit einer klassischen Klarlacklackierung. Und dabei profitierst du auch noch vom Lieferumfang, zu dem ein Mundstück und ein luxuriöser Light-Koffer mit Rucksackgarnitur gehören.

Spielfreude trotz Ebbe in der Kasse
Spielfreude trotz Ebbe in der Kasse Foto: von Thomann
loading ...

Schagerl Salzburg S Bb-Trumpet

In höhere Hemisphären schwingen wir uns mit den Instrumenten von Schagerl. Die österreichische Manufaktur ist für ihre hervorragende Qualität, den angenehmen Klang und die einwandfreie Bespielbarkeit ihrer Trompeten bekannt. Mittlerweile haben die Salzburger sich einen erstaunlichen und um alle Zweifel erhabenen Ruf erarbeitet. Die Trompeten von Schagerl werden in den angesagtesten Orchestern und Kapellen dieser Welt gespielt.

Lediglich ein Beispiel dafür ist die S Bb-Trompete aus diesem guten Hause, die ein ideales Einstiegsinstrument für Musiker, die den Klang der Schagerl-Drehventiltrompeten schätzen. Das Schätzchen kommt im versilberten Finish daher stolziert. Es verfügt über drei Drehventile, einen Goldmessing-Schallbecher und ermöglicht einen unkomplizierten Tonausgleich. Tatsächlich drückt sie die Atmung des Trompeters originalgetreu als Klang aus. Schnelle Reaktion und leicht steuerbar! Die für dich beste Trompete?

Der Start in die Premiumklasse
Der Start in die Premiumklasse Foto: von Thomann
loading ...

Schagerl James Morrison Bb-Trp. GB

Okay, du hast es nicht anders gewollt. Wir klettern noch höher auf den Trompetenzenit. Und wir bleiben bei Schagerl. Diesmal wollen wir die James Morrison Bb-Trompete GB unter die Lupe von Jericho nehmen. Tatsächlich wurde dieses Instrument gemeinsam mit dem legendären Multiinstrumentalisten James Morrison entwickelt, was bereits seine eigene Sprache spricht. Und dabei punktet sie nicht nur mit beachtlichen Features.

Konfektioniert ist die Bb-Trompete mit einem Goldmessing-Schallbecher mit einem Durchmesser von 123 mm; die Wandungsstärke beträgt 0,50 mm, was ihren zauberhaften und zugleich durchdringenden Klang maßgeblich entgegenkommt. Ausgestattet ist das Instrument mit Monel-Ventilen. Die Lackierung ist einwandfrei gearbeitet, die Oberfläche mit Gold überzogen. Und dann werden dafür berechtigterweise um die 3.700 Euro aufgerufen. Das könnte zweifellos deine beste Trompete sein.

Und noch weiter in die professionellen Hemisphären
Und noch weiter in die professionellen Hemisphären Foto: von Thomann
loading ...

Resümee

Okay, wenn wir das zusammenfassen wollen, verbleibt unter dem Strich vor allem eins: Die beste Trompete ist diejenige, die du dir leisten kannst und die dem Stand deines Könnens entspricht. Besser man tut es, als wartet auf Seifenblasenwolken, die einfach vorüberziehen würden.

 

loading ...

Auch Interessant: „Lautstärke der Trompete – zwischen Jericho-Faktor und Gehörschutz“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: