Kaufberater mit Empfehlungen zu Waldhorn, Tenorhorn, Alt-Horn & Co.

Top 5 der Hörner für Einsteiger und Fortgeschrittene in 2021

Foto von Natalia Lebedinskaia und afffancy (Shuterstock) und Justiconnic (Noun Project)

Du bist vom Horn begeistert, dem Blechblasinstrument, das durch seinen durchsetzungsfähigen und besonders natürlichen Klang überzeugt. Nun bist du auf der Suche nach dem zu dir optimal passenden und für den Einstieg geeigneten Instrument, möchtest aber anfangs noch nicht allzu tief in die Tasche greifen. Wir haben uns für Dich auf dem Markt umgesehen. Hier kommt unser Kaufberater mit Empfehlungen der Hörner für Einsteiger.

Check it: Kaufberater mit Tipps zu den Top 5 der Hörner für Einsteiger

  • Horn zu lernen wirklich so schwierig wie behauptet?
  • F-Horn als empfehlenswertes Einsteigerinstrument
  • Bb-Waldhorn in kindgerechter Ausführung
  • Für Anspruchsvolle: Doppelhorn
  • Tenorhorn und Es-Alt-Horn

Hörner für Einsteiger – gibt es die überhaupt?

Interessanterweise könnte das Horn sich im Guinness-Book der Rekorde zu den am schwierigsten zu spielenden und somit erlernenden Instrumenten gesellen. So zumindest eine oftmals genannte These. Tatsache bleibt, dass bei diesem Instrument eine solide Ausbildung unabdingbar ist, wodurch es sich hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades von etlichen anderen keinesfalls unterscheidet. Schon relativiert sich die These, der außergewöhnlich hohen Anforderungen.

Die Herausforderung beim Horn ist, dass die Töne präzise intoniert werden müssen, damit sie nicht „kippen“. In den höheren Lagen wird das zunehmend schwieriger, zumal die Abstände der Naturtöne zueinander immer kleiner werden. Nicht zu vergessen die Länge des Rohres, das – je nach Instrument – locker mal über vier Meter lang sein kann. Aber es gibt durchaus Hörner, die sich speziell für Einsteiger und auch Kids anbieten.

Beim Horn sind solide Ausbildung und präzise Intonation gefragt
Beim Horn sind solide Ausbildung und präzise Intonation gefragt Foto: Shutterstock von Luis Molinero

Yamaha YHR-314 II F-French Horn – F-Waldhorn

Mit unglaublich dichtem, sattem Klnag in der Tiefe und in der mittleren Lage besticht das YHR-314 II von Yamaha. Bei diesen F-French Horn handelt es sich – wie die Bezeichnung bereits verrät – um eine überarbeitete Version, des bereits seit etlichen Jahren beliebten Vorgängermodells, wobei die Bohrung mit 12 mm recht eng gehalten ist und dadurch in den höheren Lagen etwas mehr Kraft verlangt wird.

Das mitgelieferte Mundstück 32C4 wiederum ist optimal auf die hohen Töne ausgerichtet. Das F-Waldhorn besitzt einen mittelgroßen Schallbecher. Der Korpus besteht aus Messing und ist mit Klarlack lackiert. Der Koffer befindet sich im Lieferumfang. Das Instrument ist richtet sich an ausgewachsene Hornisten von Einsteigern bis zu weit Fortgeschrittenen gleichermaßen. Weitere Infos findest du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Yamaha YHR-314 II F-Frenchhorn für erwachsene Einsteiger
Yamaha YHR-314 II F-Frenchhorn für erwachsene Einsteiger Foto: von Thomann

Thomann HR 100 Kinderwaldhorn – Bb-French Horn

Für den äußerst günstigen Preis klingt das Waldhorn HR 100 von Thomann erstaunlich gut. Mit seinen Maßen und Dimensionen ist es speziell auf die Anforderungen von Kids ausgerichtet. Dabei zeichnet es sich durch leichte Ansprache aus und ist mit dem geringen Gewicht von etwa 1,67 kg auch von Kindern im Alter ab ca. 6 Jahren gut zu halten.

Das Kinderwaldhorn in Bb verfügt über eine Kugelgelenk-Mechanik und eine verstellbare Handstütze. Das Schallstück besteht aus Messing, das Mundrohr aus Goldmessing, die Außenzüge sind mit Neusilber veredelt. Zudem ist das Horn mit Klarlack lackiert. Ein ideales Einsteigerinstrument zum erstaunlich niedrigen Kurs. Hier geht’s zur Produktseite auf thomann.de.

Thomann HR 100 Kinderwaldhorn: Perfekt für Kids
Thomann HR 100 Kinderwaldhorn: Perfekt für Kids Foto: von Thomann

Thomann HR-301G F-/Bb Double Horn

Na ja, und dann gibt’s noch die Doppelhörner; die Instrumente, die zugleich F- und Bb-Horn in sich vereinen. Aufgrund der aufwändigeren Konstruktion ist es leicht nachvollziehbar, dass wir uns hier grundsätzlich in einem höheren Preissegment bewegen. Sehr beliebt ist das Thomann HR-301G F-/Bb Double Horn. Das Waldhorn präsentiert sich in professioneller Ausführung und ist mit original Minibal-Kugelgelenken ausgestattet.

Das Schallstück aus Goldmessing ist abschraubbar, was der Pflege des Instrumentes deutlich entgegenkommt. Den Spielkomfort unterstützen die verstellbaren Fingerhaken. Typischerweise hat die Bohrung einen Durchmesser von 12 mm. Klar ist, dass es sich bei diesem Doppelhorn um eine langfristige Investition in deine musikalische Zukunft handelt. Mit einem Doppelhorn anzufangen, ist zugegebenermaßen sehr ungewöhnlich. Aber wenn du ausgewachsen bist, warum nicht? Hier geht’s zur Produktseite auf thomann.de.

Doppelhorn mit bereits hohen Anforderungen
Doppelhorn mit bereits hohen Anforderungen Foto: von Thomann

Thomann KEP 314 L Kids Tenor Horn

Insbesondere bei der Nachwuchsausbildung, Bläserklassen und in Musikschulen ist das KEP 314 L sehr beliebt. Das Tenorhorn bietet sich mit der kleinen, kompakten Bauweise und dem geringen Gewicht auch für das Marschieren im Spielmannszug an. Empfehlenswert ist das Horn für Kinder ab einem Alter von etwa 6 Jahren. Überzeugend ist es nicht nur durch den günstigen Preis mit optimalem Preis-/Leistungsverhältnis.

Vielmehr punktet es mit ordentlicher Ansprache, gutem Klang und brauchbarer Intonation. Die Zylinderventile möchten immer gut geölt werden; und das Instrument freut sich darüber, wenn es häufig gespielt wird. Ausgestattet ist das Horn mit Spiralfederdruckwerk und kleinem S-Schaft. Mitgeliefert werden der Rucksackkoffer und ein Mundstück. Ein interessantes Instrument, mit dem bereits Grundschüler die Welt der Blechbläser betreten können. Hier wirfst du einen Blick auf die Produktseite auf thomann.de.

Empfehlenswert für die Nachwuchsausbildung
Empfehlenswert für die Nachwuchsausbildung Foto: von Thomann

Yamaha YAH-203 S Eb-Althorn

Okay, vielleicht greifen wir mit dem YAH-203 S Eb-Althorn von Yamaha ein wenig in die verkehrte Schublade. Immerhin wollen wir Tipps für Einsteiger geben. Immerhin sind die Alt-/Bariton-Hörner nicht unbedingt das erste Instrument, erst recht bei noch jungen Einsteigern. Wer aber schon ein paar Zentimeter auf seiner Wachstumsskala hat und von dem Alt-Sound begeistert ist, warum nicht.

Das Yamaha Eb-Alt bewegt sich preislich im moderaten Bereich. Die Intonation ist vernünftig, die Ansprache leicht und angenehm. Das Instrument ist durchsetzungsfähig und verlangt mit seiner Bohrung von 11,73 mm in den hohen Lagen nach einer guten Portion Anblasluft. Dabei ist das Horn eine auffällige Schönheit. Korpus, Schallbecher und Züge sind komplett versilbert. Und auch hier kommt der Link zur Produktseite auf thomann.de.

Für die, die hoch hinauswollen
Für die, die hoch hinauswollen Foto: von Thomann

+++

Auch interessant. „Horn kaufen: Was Du als Einsteiger beachten solltest

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: