Wenn ein klassisches Instrument elektrisch laufen lernt

Elektrische Violine kaufen: Worauf du achten solltest

Foto: Shutterstock von David Glen Larson

Die elektrische Violine ist für viele eine interessante Alternative zum reinen Naturinstrument. Logisch, dass die Geister sich scheiden. Dass ist nichts Neues bei elektrifizierten und natürlichen Instrumenten. Tatsache aber bleibt, dass die E-Geige einige entscheidende Vorteile zu bieten hat. Gönnen wir ihr den verdienten Blick. Tasten wir uns vorurteilsfrei und unbelastet an die Thematik. Hier unserer Tipps, wenn du eine elektrische Violine kaufen möchtest:

Check it: Elektrische Violine kaufen – Informatives und Wissenswertes

  • Individuelle Optik und spezifisches Design
  • Ausstattung und zu beachtende Features
  • Tonabnehmersystem checken
  • Ein paar Beispiele

Elektrische Violine kaufen – traditioneller als vermutet

Leicht könntest du glauben, die elektrische Violine sei eine absolut neue Erfindung. Interessanter Gedanke, aber  ganz so ist es nicht. Wenig bekannt ist, dass der Pionier der E-Gitarre, Leo Fender, bereits vor Jahrzehnten auch mit ersten E-Geigen experimentierte. Die haben es nur nicht zur ähnlichen Popularität wie die Gitarren geschafft. Stehst du vor der Entscheidung eine elektrische Geige kaufen zu wollen, profitierst du auch hier von dem jahrzehntelangen Know-how der Instrumentenbauer.

Individuelle Optik aufgrund der elektrischen Tonabnahme

Etliche E-Geigen haben ein spezielles, individualisiertes Aussehen. Das Design unterscheidet sich markant und eigenständig von dem einer klassischen Geige. Leicht nachvollziehbar aufgrund der Tonerzeugung bzw. Tonübertragung. Ähnlich einer E-Gitarre werden die Töne über Tonabnehmer abgenommen, was bedeutet hat, dass ein Resonanzkörper – der Korpus – nicht mehr benötigt wird.

In Designfragen auf dem Vollen geschöpft

Resultat ist, dass die Hersteller in ihren Designvorstellungen vollkommen frei sind und sich letztlich bei vollkommen neuer Designvorstellungen bedienen können, die gleichsam zur Markenaussage werden. Gestaltet sind einige E-Geigen mit „Korpus“ in Form eines Dollarzeichens oder eine „S“.

Andere wiederum adaptieren das Aussehen der klassischen Kolleginnen mit seitlichen Aussparungen. Grundsätzlich darf man gespannt sein, welche Ideen im Laufe der Zeit noch den Markt betreten werden. Tatsache ist bereits jetzt: Möchtest du eine elektrische Violine kaufen, profitierst du von einer großen Artenvielfalt.

Unterschiedlichste Bauformen und Ausstattungen

Die Domäne der E-Geige bleibt die experimentelle Musik. Und allein dadurch bekommst du bereits einen Eindruck, weshalb es unterschiedlichste Bauformen gibt. Begibst man sich musikalisch in unbekannte Welten, sind folgerichtig auch den Instrumentenbauern keine kreativen Grenzen gesetzt.

Wenn du eine elektrische Violine kaufen möchtest, wirst du etwa auf „normale“ Instrumente, E-Geigen mit oder ohne Bünde, E-Violinen mit mehr Saiten, Stimmmechaniken und viele weitere Varianten treffen. Versuchen wir, uns den zumindest die gebräuchlichsten Modelle zu überblicken.

Der andere Weg des Geige-Spielens
Der andere Weg des Geige-Spielens Foto: Shutterstock von Vereshchagin Dmitry

Ausstattung und zu beachtende Features

Und gerade angesichts dieser Modell- und Feature-Vielfalt ist es für dich ratsam, auf ein paar grundlegende Aspekte zu beachten. Im Gegensatz zur rein akustischen Geige, steht hier die effiziente und klanggetreue Tonabnahme bzw. Tonübertragung im Mittelpunkt. Macht wenig Sinn, wenn das Tonabnehmersystem und die interne Elektronik eher Spielzeug-Charakter aufweisen.

Doch die meisten handelsüblichen Instrumente sind da vorzüglich bestückt. Meistens mit Piezo-Tonabnehmern, die eben auch imstande sind, den Ton der Nylonbesaitung zu übertragen. Es gibt weitere bodenständige Argumente, wenn Du eine elektrische Violine kaufen möchtest:

Schulterstütze als dringend sinnvolles Feature

Willst du eine elektrische Violine kaufen, gibt es ein paar Ausstattungsmerkmale, auf die du Wert legen solltest. Vorteilhaft ist zunächst, wenn du die Geige vernünftig halten kannst. Das ist nicht bei allen der Fall. Achten solltest du auf eine Schulterstütze und einen Kinnhalte bzw. auf die Option, die eventuell nachträglich montieren zu können. Allein schon aus dem Grunde, weil die Spielweise bei üblicher Bauweise nahezu identisch ist. Weshalb solltest du also auf diese hilfreiche Ausstattung verzichten?

Das Gewicht des Instrumentes beachten

Als eine bisweilen unterschätze Problematik sich das Gewicht erweisen. Zuweilen sind die elektrifizierten Schwestern wesentlich schwerer als die akustischen Verwandten. Ein höheres Instrumentengewicht bedeutet für dich, schlichtweg einen ebenso höheren Kraftaufwand mit entsprechenden Anforderungen für die korrekt und entspannte Körperhaltung. Stehst du noch am Anfang und möchtest eine elektrische Violine kaufen, macht es Sinn, auf ein Gewicht unter 500 Gramm zu achten.

Qualität der Konstruktion beurteilen

Eine Basisanforderung bleibt die vernünftige Verarbeitung. Wenn du eine elektrische Violine kaufen möchtest, machst du anfangs den üblichen Sichttest. Sind sämtlich Komponenten kantenfrei und ohne Materialmängel verarbeitet? Sind die eventuell vorhandenen Bünde präzise und ohne überstehende Enden eingesetzt?

Ebenso bedeutend ist die Stimmstabilität. Erstens muss das Instrument sich gut stimmen lassen, die Mechaniken dürfen nur einen geringen Widerstand bieten, ohne dabei vollkommen widerstandsfrei zu sein. Du stimmst die Geige durch und spielst eine Zeit lang, ziehst auch mal an den Saiten. Anschließend kontrollierst du mit dem Stimmgerät, ob und inwieweit die Saiten sich verzogen haben.

Sonderanforderung Tonabnehmersystem beurteilen

Eine Sonderanforderung ist es, die Qualität des Tonabnehmersystems zu beurteilen. Üblicherweise haben die E-Geigen einen Kopfhörerausgang. Der ist für den Hörtest nicht geeignet. Vielmehr sollte dir ein Verstärker zur Verfügung stehen, um den Klang des Instrumentes beurteilen zu können. Die Ergebnisse über die verschiedenen Ausgänge unterscheiden sich.

Budgetfreundlicher Einstieg: Harley Benton HBV 990AMB 4/4 Electric Violin

Den preisgünstigen Einstieg in die Welt der E-Geigen ermöglicht dir beispielsweise die HBV 990AMB 4/4 Electric Violin von Harley Benton. Ausgestattet ist das Instrument mit einem aktiven Tonabnehmersystem, außerdem Kopfhörer- sowie Klinken-Ausgang. Der Rahmen wird aus stabilem Kunststoff gefertigt. Hals, Griffbrett und Korpus aus Ahorn bzw. Birke. Weitere Details findest du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Der preiswerte Einstieg mit Harley Benton
Der preiswerte Einstieg mit Harley Benton Foto: von Thomann

Yamaha YSV-104RD Silent Violin – mit umfangreicher Elektronik

In eine preislich und qualitativ höhere Klasse greifst du mit der YSV-104RD Silent Violin von Yamaha. Möchtest du eine elektrische Violine kaufen, überzeugt dieses Instrument mit durchdachten Features. So ist die E-Geige mit dem sogenannten Studio Response Technology Powered System ausgestattet, dass die natürliche Ansprache und das ebenso natürliche Klangverhalten unterstützen soll.

Mit an Bord ist ein Control Box Vorverstärker. Nicht zu vergessen, der AUX-Eingang, über den du externe Klangquellen zuspielen kannst.  Einen Blick auf das Modell von Yamaha gibt’s auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Variante mit umfangreicher Elektronik
Variante mit umfangreicher Elektronik Foto: von Thomann

NS Design NXT5a-VN-BK-F Violin Fretted – bundiert mit Raumschiff-Nimbus

Optisch erinnert die NXT5a-VN-BK-F Violin Fretted der Marke NS Design ein wenig an ein futuristisches Raumschiff. In ihrer Ausstattung unterscheidet sie sich grundlegend von den bisher genannten Modellen. Zunächst ist die E-Geige mit Bünden ausgestattet, zudem hat sie gleich 5 Saiten mit an Bord. Integriert sind ein Polar-Tonabnehmersystem und ein Pizzicato-/Arco-Umschalter. Der Korpus besteht aus einem schlanken Stuck mit angesetztem Hals. Wirbel gibt es nicht. Allemal interessant, allerdings auch nicht ganz preiswert. Die musikalische Zeitreise kann beginnen. Hier die Produktseite auf thomann.de.

Spacige E-Geige mit 5 Saiten
Spacige E-Geige mit 5 Saiten Foto: von Thomann

+++

Die Spieltechnik ist auf elektrischer und akustischer Violine weitestgehend identisch. Vielleicht interessiert dich unser Artikel zum Thema „Bogentechniken auf der Geige – ein Ausflug in Streich- und Zupftechniken“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: