Musikalische Früherziehung, Hobby oder konzertant

Xylophon kaufen – Informationen zum Instrument mit dem zauberhaft warmen Klang

Foto: Shutterstock von C5 Media

Das Xylophon ist ein überaus vielseitig einsetzbares Instrument mit einem enormen Spektrum, beginnend bei der musikalischen Früherziehung bis hin zur Virtuosität. Zu finden ist es im Musikunterricht, ebenso wie in konzertanten Orchestern, in der Folklore, im Jazz oder der Klassik. Wenn auch du mit diesem Hobby starten und ein Xylophon kaufen möchtest, kommen hier unsere Tipps:

Check it: Tipps und Informationen für den Xylophon-Kauf

  • Name mit einem Hauch von Verwirrung
  • Preiseinschätzung von preiswert bis schwindelerregend
  • Abgrenzung vom Xylophon zum Glockenspiel
  • Unterschiedliche Bauformen: ein- oder zweireihig
  • Ein paar Beispiele für verschiedene Anforderungen

Xylophon kaufen – woher stammt der Name überhaupt?

Zugegeben, dieses Instrument hat einen etwas merkwürdig klingenden und nicht einfach auszusprechenden Namen. Wenn du dir schon die Mühe machst, willst du natürlich den Grund dafür kennen. Wer würde schon ein Xylophon kaufen, ohne ein wenig Hintergrundwissen hinsichtlich des Namens. Es wird ein wenig kurios. Der Name stammt aus dem Griechischen und ist eine Konstruktion aus den griechischen Wörtern „Xylo“ für Holz und „Phon“ für Ton.

Tja, dumm gelaufen. Wer möchte schon Holzton heißen. Dein Instrument ganz sicher nicht. Also bleiben wir bei der Bezeichnung und verknoten uns den Rachen, sobald wir das Wort aussprechen. Zugleich aber haben diese Instrumente ihre Geburtsstunde eben nicht in Griechenland erlebt, sondern in Asien, Afrika und irgendwo Nirvana der undefinierbaren Musikgeschichte. Weshalb es einen griechischen Namen trägt, erschließt sich nicht.

Was kostet ein Xylophon?

Öhm, nun ja. Die Frage lässt sich kaum konkret beantworten. Die Preisspanne ist riesig. Wie tief du in die Tasche greifen musst, hängt vom Einsatzzweck, Ausstattung und Qualität ab. Die gute Nachricht: Der Einstieg ist auch bei geringer Reibung zwischen Daumen und Zeigefinger möglich. Preisgünstige Kinder-Xylophone mit rudimentärer Ausstattung  bekommst du bereits ab etwa 15 Euro, wenngleich es immer ratsam ist, mit dem Ziel der Langlebigkeit und des angenehmeren Klangs ein bisschen höher anzusetzen.

Wer das Hobby ernsthafter angehen möchte, findet bereits vernünftige Instrumente im Bereich ab ungefähr 300 Euro. Und nun kommt’s: Nach oben ist noch reichlich Luft; ein professionelles Konzert-Xylophon kann locker die Tausende gehen. Aber so weit sind wir noch nicht. Schließlich willst du gerade erst loslegen. Gründe dafür sind die Ausstattung, die Konstruktion und die verwendeten Materialien.

Was ist der Unterschied zwischen einem Xylophon und einem Glockenspiel?

Der hauptsächliche und zugleich wichtigste Unterschied zwischen diesen bei unmittelbar Artverwandten ist das Material der Klangplatten. Indes ein Glockenspiel mit Klangstäben aus Metall bestückt ist, bestehen die beim Xylophon aus Holz, sinnvollerweise aus einem Hartholz. Dieser Unterschied hinsichtlich des Materials ist ein eindeutiges Abgrenzungsmerkmal. Sofern du ein Xylophon kaufen willst, kannst du den Blick von Instrumenten mit Metallstäben sofort wieder abwenden. Die sind es nicht.

Der hauptsächliche Unterschied ist das Material der Klangstäbe
Der hauptsächliche Unterschied ist das Material der Klangstäbe Foto: Shutterstock von Prathan Nakdontree

Dieser Unterschied hat zugleich deutliche Auswirkungen auf den jeweils individuellen Klang. Das Glockenspiel hat dem Material entsprechend eine metallischen und höhenbetonten Klang. Demgegenüber ist der Klangcharakter bei Xylophon wärmer und runder, wobei wohlklingende Mitten dominieren. Das resultiert auch aus den verschiedenartigen Schlegeln, mit denen die beiden Instrumente gespielt werden. Üblicherweise nutzt du bei einem Glockenspiel einen Schlegel mit hartem Kopf, etwa aus Hartplastik oder Hartholz. Willst du Schlegel als notwendiges Zubehör  für dein Xylophon kaufen, wirst du im Normalfall auf solche mit etwas weicherem Kopf setzen.

Ist das Xylophon ein Schlaginstrument?

Grundsätzlich ja; möchtest du ein Xylophon kaufen, schaust du dich in der Familie der sogenannten Schlagstabspiele um. Tatsächlich ist es eines der beliebtesten Schlaginstrumente schlechthin, lässt sich aber auch angrenzend bei den melodieführenden Perkussion-Instrumenten einordnen.

Worauf muss ich beim Xylophon-Kauf achten?

Zunächst solltest du dir vor Augen halten, dass es diverse verschiedene Ausführungen von Xylophonen gibt. Es gibt sogenannte einreihige Xylophone, die dementsprechend in ihrem Tonumfang begrenzt sind, im Einsteigerbereich meistens in einer Tonart, üblicherweise in C-Dur. Angeboten werden diese einreihigen Instrumente mit unterschiedlichen Tonarten und Tonhöhen. Nicht unüblich ist die Ausstattung mit 13 Klangstäben.

Zweireihige Xylophone mit weiteren Halbtönen

Dann wiederum gibt es die zweireihigen Xylophone, wobei wir uns bereits mindestens in den Mittelklassebereich bewegen. Der Vorteil liegt auf der Hand, treffender ausgedrückt: unter den Schlägeln. Zwei Reihen bedeutet automatisch einen größeren Tonumfang. Mit solchen Instrumenten kannst du in unterschiedlichsten Tonarten spielen. Auch lassen sich die Klangstäbe nach individuellen Anforderungen anordnen. Im professionellen Bereich werden die Klangstäbe der beiden Reihen im Normalfall nach dem Vorbild der Klaviertastatur angeordnet. Wenn du ein Xylophon kaufen möchtest, stehst du demnach vor einer Grundsatzentscheidung.

Kindgerechte und farbenfrohe Lösung für die Kleinsten

Bereits frühzeitig können Kinder ihre ausgiebige Freude am Xylophon-Spiel haben. Falls du für den Nachwuchs oder für die musikalische Früherziehung ein Xylophon kaufen möchtest, bieten sich die farbenfrohen Einsteigerinstrumente der Marke Goldon an. Zum Beispiel das „Goldon Xylophon Model 11208“. Der kindgerechte Vorteil ist, dass die Klangstäbe in unterschiedlichen Farben designt sind, wodurch auch den Kids die Orientierung leichtfällt. Notenkenntnisse anfangs nicht vorhanden und auch nicht nötig. Die Nachwuchsmusiker merken sich die Töne der Melodie einfach anhand der Farben. Das Xylophon hat 13 Klangplatten aus gefärbtem Ahorn mit an Bord. Der Rahmen wird aus Fichtenholz gefertigt. Hier geht’s zur Produktseite auf thomann.de.

Farbenfroh und kindgerecht
Farbenfroh und kindgerecht Foto: von Thomann

Tisch-Xylophon oder Modell mit mobiler Unterkonstruktion

Das nächste Kriterium für die etwas Älteren ist, die Entscheidung zwischen einem Tischmodell, das sich sicherlich eher für den Heimgebrauch anbietet, oder um eines mit Unterbau, bei dem es sich meistens um ein passgenaues und – hoffentlich – höhenverstellbares Rahmengestell handelt. Auch bei den Modellen, die du simpel auf den Tisch oder Boden stellen kannst, möchte sich ein Instrument von Goldon empfehlen: das Goldon Alto Xylophone Model 10210.

Grundsätzlich handelt es sich um ein diatonisches Xylophon. Allerdings werden außer den 13 Klangstäben, die sich auf dem Instrument befinden, drei weitere Halbtöne mitgeliefert, die du bei Bedarf austauschen und damit in weiteren Tonarten spielen kannst. Das Xylophon besitzt einen Rahmen aus Buche und einen ausreichend dimensionierten Resonanzkörper aus laminiertem Birkenholz. Natur pur, auch gut für Musikpädagogen. Weitere Details findest du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Ideal auch für Musikpädagogen
Ideal auch für Musikpädagogen Foto: von Thomann

Instrumente für Fortgeschrittene bis zum professionellen Einsatz

Sofern du dich diesem neuen Hobby ambitioniert und engagiert widmen möchtest, solltest du ein Xylophon kaufen, das über einen soliden separaten Unterbau verfügt. Perspektivisch ist das aus mehrerlei Gründen sinnvoll: Ein Xylophon ist selten leicht, eigentlich nur im Einsteiger-Segment. Ohne entsprechenden Resonanzraum nützen dir die hölzernen Klangstäbe herzlich wenig. Das wäre, als würdest du mit den Schlägeln permanent nur auf dem Tisch rumkloppen. Der klingt nicht. Das gibt allenfalls Ärger mit der Familie und den herzerweichend brüllenden Nachbarn.

Ein doppelreihiges Xylophon wirst du kaum dauerhaft auf dem Tisch stehen lassen. Weitaus praktischer und pragmatischer ist ein „mobiles“ Gestell. Um es auf den Punkt zu bringen: Das gesamte Instrument bringt mit Klangstäben und Resonanzraum ein beachtliches Gewicht auf die Waage. Das willst du nicht tragen. Und die Oma kannst du auch nicht immer aus ihrem Fernsehsessel rufen, um das Ding durch die Gegend zu wuppen. Scherz beiseite; es geht um etwas ganz Anderes:

Die professionelle Ausstattung hat einige Spezialitäten mit an Bord

Optimal nutzbare Xylophone, die zugegebenermaßen mit dem Anfängerbereich nichts mehr zu tun haben, haben eine Ausstattung mit an Bord, die über die derer, die üblicherweise für den pädagogischen Bereich genutzt werden, weit überlegen ist. So sind beispielsweise die Klangplatten nicht auf einer Ebene, sondern wie bei einem Marimbaphon angeordnet. Unter den Klangplatten befinden sich unterschiedlich lange Rohre als Resonatoren, die aus veredeltem Aluminium bestehen können. Keinesfalls wollen wir dir nicht einreden, du solltest dir bereits am Beginn ein solches Xylophon kaufen. Aber du solltest wissen, was möglich ist und wo die Reise hinführen könnte.

  • Bergerault Xylophone XR3 A=442Hz – ab in die mittlere Königsklasse

Schau dir deshalb gerne mal das professionelle Bergerault Xylophone XR3 an. Schon wirst du merken, dass wir uns hier in einem vollkommen anderen Preis- und Qualitätssegment bewegen. Und mal ehrlich, mit einem rudimentären, zum Teil „noch“ handlichen Xylophon hat das nicht mehr zu tun. Das Instrument steht auf einem höhenverstellbaren Gestell, hat einen Tonumfang von dreieinhalb Oktaven in zwei Reihen und überzeugt klanglich mit den Klangplatten aus selektiertem Honduras Palisander. Hier die Einladung für die Produktseite auf thomann.de.

Ab die mittlere Königsklasse
Ab die mittlere Königsklasse Foto: von Thomann
  • Studio 49 RXC 3050/V A=443Hz – professionelles Instrument mit qualitativer Ausstattung

Ein nicht minder klangvoller Name im Bereich der Konzert-Xylophone ist die Marke Studio 49. Auch auf ein Instrument aus diesem renommierten Hause möchten wir deinen Blick zum besseren Allgemeinverständnis gerne lenken. Das Studio 49 RXC 3050/V A=443Hz kostet dann schon locker doppelt so viel. Dafür zeichnet es sich hochwertige Verarbeitung und Materialverwendung aus. Nur eine der Besonderheiten ist der neuentwickelte, patentierte Instrumentenkopf, der dem Spieler ermöglicht, die Halbtonreihe mit wenigen Handgriffen eben, erhöht oder überlappend anzuordnen. Schau dir das einfach mal an auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Da geht noch was
Da geht noch was Foto: von Thomann

+++

Auch interessant: „Xylophon spielen – ideales Instrument für Einsteiger und musikalische Früherziehung“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: