Die rappenden Opas

Pete and Bas

Extrahiert aus YouTube-Video

London: Zwei Rentner über 70 erobern über Nacht die Grime-Szene und werden zu gefeierten Untergrund-Rappern. Wer nun denkt, es handele sich hier um eine lustig inszenierte Internet-Sensation mit zwei Opas, die von ihren Social-Media-affinen Enkelkindern vor die Kamera gezerrt wurden, um mehr Klicks zu erhaschen, hat weit gefehlt. Pete und Bas sind mittlerweile fester Bestandteil der britischen Grime-Szene und hören sich an, als hätten sie in ihrem Leben nie etwas anderes gemacht.

Eine Rapkarriere Ü70? Yolo!

Während die meisten älteren Herrschaften gar nichts mehr mit solch einem „Lärm“ und „der unverständlichen Sprache“ zu tun haben möchten, beweisen die beiden, dass es auch anders geht. Ihr erster YouTube-Hit „Shut Ya Mouth“ von 2018 hat das Leben der beiden Rap-Phänomene auf den Kopf gestellt und hat sie über Nacht zu nationalen Berühmtheiten gemacht. Ihre Fangemeinde wächst mittlerweile in ganz Europa, den USA, Australien und Japan. Wer sie vorher nur aus Spaß hörte oder glaubte, dass sich der Hype um die Grime-Grandpas in kurzer Zeit wieder legen würde lag falsch. Pete and Bas veröffentlichen regelmäßig Songs mit Millionen-Klicks und werden regelmäßig für Auftritte in Nachtclubs gebucht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Pete and Bas – Plugged In W/ Fumez The Engineer)

Im Corner Shop an der Ecke der Sozialsiedlungen trafen sich einst die beiden Freizeitmusiker und verstanden sich auf Anhieb. Pete und Bas, bürgerlich Peter Bowditch und Basil Bellgrave fanden ihre Liebe und Leidenschaft zu Drill-Rap in einem dafür ungewöhnlichen Alter von 70 Jahren. Inspiriert von Petes Enkelin, die im Auto oft Grime gehört hatte, entschieden sie sich dazu das Duo Pete & Bas zu gründen und uns Menschen zu beweisen, dass es für Musik keine Altersgrenze gibt – egal in welchem Genre. Während man einiges über Pete’s Leben vor der musikalischen Karriere weiß, dass er beispielsweise für die Royal Mail und den Westminster Council gearbeitet hat, bleibt Bas’ Hintergrund relativ mysteriös. Sein Lebenslauf weist, sagen wir mal, einige Fragen auf und es gibt viele verschiedene Legenden im Internet, die über seine Herkunft kursieren, die Bas umkommentiert lässt.

Im Dezember veröffentlichten sie zusammen mit M24 – einem der größten Namen im britischen Drill – Old Estate

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Pete & Bas ft. M24 – The Old Estate)

Einblicke in das wahre Leben

Gerappt wird in den Songs über kriminelle Taten aus der Vergangenheit, Probleme mit der Polizei, Schlägereien und Knastaufenthalten, das Ganze mit einer guten Prise britischem Humor. Ihre Videos unterscheiden sich nur wenig von den der 20-Jährigen Grime-Künstler: Golfschläger, Bazookas, fette Karren, Street-Style – nur eben etwas ruhiger.
Das Genre polarisiert die Meinungen. Die Polizei gibt oft der Musik die Schuld, die Gewalt von Banden mit den oft provokanten Texten anzuheizen. In Prozessen werden mittlerweile sogar Drill-Videos als Beweismittel zugelassen. Die Befürworter des Genres sagen jedoch, dass es einen rohen und ungefilterten Einblick in die dunklen Seiten des Lebens in den Innenstädten des Landes gibt und jungen Menschen einen Weg bieten kann, den Situationen, die sie beschreiben, zu entkommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Pete & Bas – Golf ft. Norman Pain)

Neue Rap-Generation?

Die beiden haben vielleicht sogar ein amerikanisches Gegenstück inspiriert, ein älteres Duo namens Frank & Maury, das Trap-Beats mit seiner eigenen Art von Rap aufgreift. Stehen wir an der Schwelle zu einem neuen Hip-Hop-Subgenre? Jedenfalls wäre es sehr spannend und interessant älteren Menschen zuzuhören, während sie ihre Weisheiten und Memoiren auf großen Bühnen spitten. Bis es soweit ist, unterstützen wir einfach ältere Menschen, die Spaß am Musikmachen haben und lassen uns von der Tatsache inspirieren, dass das Alter keine Bedeutung in der Musik hat.

xxx

Du möchtest selbst Musik produzieren und beschäftigst dich dafür mit dem Thema Synthesizer? Hier haben wir einen passenden Artikel für dich…https://www.musikmachen.de/synthesizer/workshop-wie-funktioniert-ein-synthesizer/

Keine Kommentare zu “Pete and Bas”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: