Daumen hoch!

One-Girl-Band der besonderen Art: Hotel California als Coverversion einer 6-jährigen Multiinstrumentalistin

Foto: extrahiert aus YouTube-Video

Wenn bereits die jüngsten Kids sagenhaft versiert Songs, Licks und Melodien aus ihrem Instrument kitzeln, sind wir alle fasziniert. Die kleine Miumiu ist eines dieser Wunderkinder und hat mit höchster Wahrscheinlichkeit eine große Karriere vor sich. Eine – noch – kindliche Multiinstrumentalistin, eine One-Girl-Band, die bei „Hotel California“ sämtliche Instrumente einspielt. Schaut, schmunzelt und staunt selbst:

Zwischen niedlich bis echt abgedreht

So gut wären wir in dem Alter selbst gerne gewesen

Immer wieder überraschen uns junge Kids mit außergewöhnlichen musikalischen Fähigkeiten. Manche von ihnen haben gerade mal das Grundschulalter erreicht und sind auf ihrem Instrument bereits derart weit, dass wir uns neidvoll sicher sind, künftige Virtuosen vor uns zu haben. Zumindest haben sie das bewundernswerte Potenzial dazu. Sei es die Harfenistin, die ihr Instrument beherrscht wie die Großen; sei es der kindliche Banjospieler, der mit seiner Technik und seinem Drive auch die etablierten Musiker in Staunen versetzt.

Multiinstrumentalistin MiuMiu setzt die Messlatte noch höher

Im Alter von zarten sechs Jahren setzt die kleine Miumiu mit ihrer Coverversion von Hotel California noch einen drauf: Sie spielt nicht „einfach“ nur ein Instrument. Stattdessen verarbeitet sie den Song als Studie und bedient dabei Akustikgitarren, E-Gitarren, Bass, Schlagzeug und Percussion auf mehr als beeindruckendem Niveau. Sogar die markanten zweistimmigen Gitarrensoli liefert sie zuverlässig ab.

Dass der Gesang dann doch eher an ein Kleinkind erinnert und ihr Englisch ein wenig holprig ist, macht das Video umso sympathischer. Die Aussprache und die speziellen Phrasierungen geben ihrer Version die kindliche Facette; das instrumentale Können übertrifft die Erwartungen an ihr zartes Alter um Längen. Das Resultat ist ein sehenswerter Kontrast zwischen Schmunzeln und Bewunderung.

Ein Spannungsbogen, der die Blicke an sich heftet

Das vielleicht besonders Interessante daran ist, dass die kleine Multiinstrumentalistin den Song wirklich stückweise aufbaut. Anfangs ahnt man noch nicht allzu viel Außergewöhnliches. Mit jedem zusätzlichen Fenster des Video-Screens begreift man mehr, was das Mädchen dort vollbringt. Dass der der Klassiker von den Eagles nicht zu den einfachsten Stücken gehört, ist uns Musikern bewusst.

Der Welthit ist vollgestopft mit interessanten Licks und Details, mehrstimmigen und rhythmisch pointierten Passagen. Die muss man erstmal über die gesamte Dauer auf den Punkt bringen. Miumiu schafft das und wirkt zudem gleichermaßen konzentriert wie tiefenentspannt. Und nein, das ist eben keine komplette Band, was da im Video erscheint. Sie selbst ist die Band, eine One-Girl-Band eben.

Sympathische und emotionale Kommentare der Community

Ein lustiger Kommentar mit trocken britischem Humor kommt übrigens direkt aus der Community: „Als ich sechs war, lernte ich meinen Namen zu schreiben.“ Nun, Miumiu ist da schon ein wenig weiter. Ob sie selbst schreiben kann oder ihre Mum die Kommunikation übernimmt, kann außer den beiden niemand so wirklich beurteilen. Musik machen kann das Mädchen auf alle Fälle. Ein anderer User sagt: „Das war’s … Ich werfe meine Gitarre und mich in den Mülleimer.“

Oder wie wär’s mit diesem Kommentar, der zeigt, wie direkt in die Herzen der Zuschauer ihre Performance trifft: „Ich habe das Original millionenfach gehört, ich habe eine Million Cover gehört, aber ich hatte nie eine Träne im Auge, bis ich das gesehen habe. Sehr gut gemacht, junge Dame, du hast mein Herz geschmolzen.“

+++

Falls ihr mehr von solchen – noch – kleinen Helden hören und sehen wo, dann werft doch mal einen Blick auf Noèl, den Goldjungen mit der Querflöte.

Keine Kommentare zu “One-Girl-Band der besonderen Art: Hotel California als Coverversion einer 6-jährigen Multiinstrumentalistin”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: