Serie über ausgefallene und abgefahrene Instrumente

Die Pikasso-Gitarre von Pat Metheny

Foto: Shutterstock von Babich Alexander und delcarmat

Immer wieder haben bekannte Musiker und Musikerinnen eigene Instrumente erdacht, um ihre Musik ein Stück weiter voran zu bringen. In dieser Folge zeigen wir euch, was passiert, wenn einem Gitarristen die 6 Saiten einfach nicht genug sind: die 42-saitige Pikasso-Gitarre von Pat Metheny.

Wir kennen das von der Musikrichtung Djent: 6 Saiten? Viel zu wenig! 7, 8, 10 Saiten? Schon besser. Aber eigentlich alles was für lausige Anfänger, verglichen mit dieser Gitarre! Wobei, ist das eigentlich nur „eine“ Gitarre?

Die Pikasso-Gitarre

Insgesamt vier Hälse, davon einen nach hinten, hat die kanadische Gitarrenbauerin Linda Manzer 1984 an einem Korpus befestigt. Neben dem hier schon langweilig wirkenden Gitarrenhals mit Bünden und 6 Saiten gibt es zwei sehr kurze bundlose Hälse mit jeweils 12 Saiten. Sie stehen für den Spieler nach links ab und lassen sich wahrscheinlich mit ein bisschen Übung noch einigermaßen gut mit der linken Hand spielen. Diesen drei Saitensträngen kommen auch die beiden Schalllöcher zugute, wobei das für die kurzen Hälse deutlich kleiner ausfällt als das typische der Akustikgitarre.

Die restlichen 18 Saiten befinden sich für den Spieler rechts unten und scheinen offen gestimmt zu sein. Über die tatsächliche Stimmung der Pikasso-Gitarre konnten wir leider nichts finden. Dafür haben wir noch eine interessante andere Info: Wenn die Gitarre komplett gestimmt ist, lasten ein Druck von über 450 kg (1.000 lbs) auf ihr!

Im Video oben – bitte erwarte keine Popmusik! – klingt das 6,7 Kilo schwere Gitarrenmonster dann auch sehr „interessant“. Und als ob das nicht reichen würde, kann Pat Metheny nicht nur auf mehrere Piezo-Tonabnehmer zurückgreifen, sondern mit dem Wandler unter dem Steg der 6-saitigen Gitarrensektion auch sein Synclavier ansteuern.

Pat Metheny, der übrigens mit der Idee einer Gitarre mit so vielen Saiten wie möglich zu Linda Manzer kam, war jedenfalls so begeistert, dass er die Pikasso-Gitarre gleich auf mehreren Alben eingesetzt und ihr so ein Denkmal gesetzt hat.

Übrigens: Ein Einzelstück ist die Pikasso-Gitarre nicht! 1992 baute Linda Manzer noch ein zweites Modell für einen Gitarrensammler.

Zu viel Free-Jazz? Aber Gitarrespielen ist was für dich? Dann schau doch mal in unseren Workshop zum Thema Gitarre lernen!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: