Wie die E-Bass-Saiten preiswert überleben

E-Bass: Bass-Saiten günstig wieder frisch gemacht

Foto: Shutterstock Evannovostro

Der ideale Bass-Sound drückt im Magen, ist gerne transparent und knackig. Leider nur solange die Saiten einigermaßen fit sind. Dass sie schnell an Brillanz verlieren können, ist ein echter Kostenfaktor. Müssen dann sofort neue her? Hier ein paar Tipps, wie du E-Bass-Saiten günstig wieder zum Leben erweckst.

Mit deinem Bass sorgst du für das Fundament in der Band. Der Tieftonsektor gehört dir, meistens gemeinsam mit der Bass-Drum vom Schlagzeug, manchmal auch ganz allein. Das ist ein gefühlter Vorteil gegenüber den Gitarristen, die sich mit Keyboardern und sonst wem die Frequenzen teilen müssen.

Ein zuweilen schmerzhafter Nachteil kommt zutage, sobald du neue Saiten brauchst. Die sind nämlich deutlich teuer als Gitarren-Saiten. Und schon zeigen die Gitarreros dir die hämisch lange Nase. Aber du hast Tricks darauf, von denen die nur träumen können.  Du bringst die Bass-Saiten preiswert wieder auf Vordermann. Wer war jetzt noch gleich im Vorteil?

Check it: Wie Bass-Saiten günstig überleben

  • Bass-Saiten auskochen
  • Bass-Saiten in Gebissreiniger sprudeln lassen
  • Bass-Saiten in Spülwasser baden
  • Bass-Saiten in Essig auswaschen

Im Gegensatz zu deiner monatlichen Handyrechnung sind Bass-Saiten günstig. Im Vergleich mit Gitarrensaiten sind sie überdimensional teuer. Alles eine Frage der Sichtweise. Kurios in dem Zusammenhang: Während die Gitarren-Akrobaten immer wieder mit gerissenen Saiten zu kämpfen haben, passiert das bei dir eher selten.

Teure und günstige Bass-Saiten reißen selten, sie verschmutzen

Der hauptsächliche Grund, weshalb die Dinger sich verabschieden wollen, ist das sie einfach nicht mehr klingen. Üblicher Standard ist es heutzutage schon, dass Roundwound-Saiten gespielt werden, also solche, die umwickelt sind. Und in diesen Wicklungen sammelt sich so diverser Unrat von Staub bis zu Fingerschweiß und weiteren unerwünschten Erscheinungen. Ein Fall für den geneigten Dr. med. Bass, mit Haus- und Handwerkermitteln das Thema Bass-Saiten günstig zu gestalten.

Erste an dich gerichtete Anforderung ist es, die Saiten am besten unmittelbar nach jedem Spielen abzuwischen. Damit entfernst du so weit möglich Feuchtigkeit als auch den entstandenen Schmutz. Vollkommen reinigen lässt sich das wegen Lücken zwischen den Wicklungen der Saiten nicht, aber es ist immerhin ein Anfang.

Nun ist es einmal soweit. Die Dinger machen in Sachen Sound schlapp. Und schon verfluchst du diejenigen, die dir erzählen wollten, dass Bass-Saiten preiswert sind, weil sie ja so lange durchhalten. Das wirst du dir nicht bieten lassen, also ran an die Verjüngungskur. Das Anti-Aging für günstige Bass-Saiten beginnt.

Das perfekte Dinner
Das perfekte Dinner Foto: Shutterstock Lightspring

Die Gourmet-Variante für das günstige Bass-Saiten-Survival

Erste Möglichkeit: Du stellst einen Topf auf den Herd und bringst das Wasser zum Kochen. Nur legst du die Saiten hinein und kochst sie etwa zehn Minuten darin aus. Pfeffer, Salz und sonstige Gewürze sind nicht nötig. Abschmecken entfällt ebenfalls. Das soll keine Gourmet-Menü werden. Du willst lediglich die Bass-Saiten günstig retten. Und das funktioniert durchaus. Wir erinnern uns: Das Hauptproblem ist der Dreck zwischen den Windungen. Einfach mal kochend rausgesprudelt das Zeugs.

Empfohlen vom Zahnarzt deines Vertrauens
Empfohlen vom Zahnarzt deines Vertrauens Foto: Shutterstock steved_np3

Bass-Saiten günstig mit Gebissreiniger am Leben erhalten

Und wo wir gerade beim Sprudeln sind, kann’s in der Wellness-Oase der Tieftöner gleich weitergehen: Ein ähnliches Verfahren, nur eben mit kaltem Wasser, ist ein Bad mit Gebissreiniger. Kriegt man in der Drogerie, Apotheke oder vielleicht hat deine Großmutter noch ein paar Tabletten übrig. Die hilft dir bestimmt und rettet deine Bass-Saiten preiswert. Sprudeltabletten ins Wasser und schön gurgeln lassen. Wichtig hierbei: Das musst du rechtzeitig machen. Sind die Verschmutzungen zu stark, hilft das nicht mehr. Und lass der Oma auch noch ein paar Brausetabs übrig.

Bass-Saiten günstig retten: Simple Handwäsche mit Spülmittel
Bass-Saiten günstig retten: Simple Handwäsche mit Spülmittel Foto: Shutterstock pashabo stuar

Die schonende Lösung für die Saiten-Sanitäter – Spülmittel-Erholungsbad

Eine ziemlich simple Möglichkeit ist es, die Saiten in ein Spülmittelbad mit warmem Wasser zu legen. Eine Viertelstunde sollte reichen, kann auch gerne ein paar Minuten länger sind. Leichte Verschmutzungen werden sich lösen. Zwingend wichtig ist es, sie anschließend ausgiebig wieder abzuspülen. Der Spülmittelfilm muss wieder runter, sonst rutscht du beim Spielen ab. Dann heißt es konsequent trocknen. Leg‘ die Saiten einfach in die Sonne oder halte sie unter einen Fön. Spülmittel gibt’s überall – Survival der Bass-Saiten günstig erledigt.

Nicht geruchneutral, aber wirksam
Nicht geruchneutral, aber wirksam Foto: Shutterstock gresei gualtiero boffi focal point

Auch mit zugekniffener Nase machst du dich zum Saiten-Sanitäter

Du erinnerst dich an die Hausmittel, mit denen Treppen, Fliesen und sonstige Dinge gereinigt werden? Korrekt, wir sprechen von Essig. Nichts wirkt in handelsüblichen Haushalten gründlicher, außer vielleicht Alkohol. Essig ist das ideale Mittel gegen Fettpartikel. Und dein Fingerschweiß besteht nun mal zu einem großen Teil aus Fett. Also legst du die Saiten in ein Essigbad. Funktioniert ziemlich gut. Allerdings stinkt das Zeug. Aber was tut man nicht alles, um Bass-Saiten günstig am Leben zu erhalten.

Finger weg von Experimenten

Sicherlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, wie man Schmutz und Dreck zu Leibe rücken kann. Die Regale in den Supermärkten sind schließlich voll davon. Aber übertreibe es nicht. Viele der Möglichkeiten sind eine pure Gefahr für deine Gesundheit oder zu aggressiv für die günstige Rettungsaktion der Bass-Saiten. Also Spiritus oder ähnliche Substanzen? Nein bitte nicht, auf gar keinen Fall. Versprich mir das!

5 Kommentare zu “E-Bass: Bass-Saiten günstig wieder frisch gemacht”
  1. Olaf Hermann

    Hallo, also mit Spiritus wasche ich meine Saiten schon jahrelang aus. Einfach ein PVC Rohr aus dem Baumarkt auf Saitenlänge kürzen und 2 Verschlußstopfen dazu kaufen. Rohr mit 200-300 ml Sprit auffüllen, Saiten rein, dann öfter mal kräftig schütteln…..liegen lassen vielleicht auch ne Nacht lang, wenns nicht eilt. Danach sind die Saiten wieder frisch ( Nickel und Stainless).

    Viele Grüße, Olaf

    Antworten
  2. Alles schön und gut,hält aber nicht lange an.Lieber günstigere Saiten und öfters wechseln.Kosten ja heute nicht mehr soviel.

    Antworten
  3. Müller Norbert

    Essig -Essenz 1zu 10Wasserbad. 5Minuten mit den Saiten aufkochen. Weg von der Platte und ca.1Stunde stehen lassen. Abspülen -Fertig.

    Antworten
  4. Reheusser J.

    Ich lege meine Saiten in ein Ultraschallbad für Brillenreinigung.So ein Gerät kostet so um die 30€.Damit kann man Brillen, Schmuck,und andere Kleinteile reinigen und wie gesagt auch Gitarren und Bass Saiten.

    Antworten
  5. Bassman

    Also bei mir ist immer die Saite gerissen, meistens nach 2-4 H spielen. Aber das mit waschen habe ich schon vor Jahren gemacht, kennt eigentlich jeder ernsthafter Bassist 🙂

    Antworten
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: