Nützlich, praktisch und dringend nötig

Zubehör für Cello – für optimale Bespielbarkeit und Werterhalt

| Foto: Shutterstock von veli_isisag

Als Cellist bist du berechtigterweise stolz auf dein Instrument. Mit seinem emotionalen Klang wirst du dein Publikum verzaubern. Damit es ideal bespielbar ist, der Wert erhalten bleibt und mehr solltest du das notwenige Zubehör für Cello jederzeit parat haben. Wir haben ein paar Tipps aus der Zubehörabteilung für dich zusammengestellt:

Check it: Zubehör für Cello – Tipps für deine Rundumausstattung

  • Bogen, Stachel und Parkettschoner
  • Ständer, Stative, Stühle und Koffer
  • Verstärker und Preamp-System für die Tonabnahme
  • Pflegemittel und Co. keinesfalls vergessen

Zubehör für Cello – der Bogen als Ausdruck deiner Seele

Der Bogen ist die direkte Verbindung zwischen deiner Seele und deinem Instrument. Um deine musikalische Kreativität und Ausdruckskraft fingerfertig auf die Saiten zu übertragen, muss der Cellobogen optimal zu dir passen und umgekehrt. Vollkommen normal ist es, dass du im Laufe deines Cellisten-Lebens immer mal wieder mit unterschiedlichen Bögen experimentieren wirst. Es ist die ewige Suche nach dem musikalischen Gral. Unkonventionell gedacht könnte man sogar behaupten, der Bogen sei kein Zubehör für Cello, sondern das Cello Zubehör für den Bogen. Okay, bleiben wir auf dem Boden der Tatsachen.

Große Beliebtheit hat sich der Carbon 4/4 Cellobow der Marke Carbondix erarbeitet. Der 4/4-Bogen hat eine feste Stange aus hochwertigen Karbonfasern. Auch ist in moderner Karbonfaser-Optik designt. Der Frosch besteht aus Ebenholz. Bespannt ist der Bogen mit feinem Rosshaar. Dabei punktet er mit vergleichsweise moderatem Preis.

Beliebter Bogen aus Karbon | Foto: von Thomann

Produkt nicht gefunden!

Cellostachel – Stabilität und Klangentwicklung im Fokus

Cellostachel mit Vollprofil-Karbonstange | Foto: von Thomann

Die Klangentwicklung deines Instrumentes endet eben nicht auf der einen Seite bei den Stimmwirbeln und auf der anderen am Korpus. Vielmehr hat auch der Stachel einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Dabei geht es um sowohl um die Form als auch das Material. Nicht zu vergessen, dass der Stachel für die erforderliche Standfestigkeit sorgen muss.

Bewährt hat sich der Carbon Cello Endpin 4/4-3/4BWH von Roth & Junius. Der Cellostachel besteht aus einer schwarzen Vollprofil-Karbonstange und einer ebenfalls schwarzen Kunststoffbirne ohne Schraube. Der Stachel ist angenehm leicht, stabil und verformungsresistent. Ausgestattet ist der End-Pin mit einem selbstarretierenden Gewinde.

Roth & Junius Carbon Cello Endpin 4/4-3/4BWH

Roth & Junius Carbon Cello Endpin 4/4-3/4BWH

Preis48,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Parkettschoner und Cellobretter – Boden schonen und nicht wegrutschen

Damit das Cello nicht wegrutscht | Foto: von Thomann

Das Cello und der Fußboden sind erklärte Feinde, zumindest wenn es sich um Parkett und ähnliche Untergründe handelt. Irgendwie müssen die beiden sich miteinander arrangieren. Der Ausspruch „der Stachel sitzt tief“ bekommt bei der Bekanntschaft zwischen dem Cello-Stachel und dem eben noch intakten Fußboden eine vollkommen neue Bedeutung. Das Cello selbst wird kaum leiden und meistens als Gewinner aus dieser Begegnung hervorgehen. Zugleich aber existiert die Problematik, dass das Instrument während des Spielens wegrutschen kann. Das willst du nicht erleben. Zum dingend benötigten Zubehör für Cello gehören deshalb Parkettschoner und Cellobretter.

Bezeichnet werden die auch als Pin-Stopper. Auch hier haben wir ein sehr beliebtes und empfehlenswertes Produkt für dich entdeckt. Der SP-25 Pinstopper von Artino hat sinnigerweise selbst die Form eines Cellos. Für unterschiedliche Stacheltypen stellt er dir drei verschiedene Löcher zur Verfügung. Der Pin-Stopper ist rutschfest und mit einem breiten, leicht verstellbaren Haltegurt ausgestattet.

Artino SP-25 Pin Stopper Cello Shape

Artino SP-25 Pin Stopper Cello Shape

Preis16,90 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Ständer und Stative für Celli – damit du auch mal Pause machen kannst

Schonend abgestellt | Foto: von Thomann

Dein Instrument willst du nicht dauerhaft in Händen bzw. zwischen den Beinen halten. Irgendwann ist auch mal Pause angesagt. Wäre ja zu blöd, wenn die anderen beim Essen sitzen oder an der Bar stehen, du aber stocksteif mit deinem Cello auf dem Stuhl festgetackert bist. Ein Ständer oder ein Stativ muss her. Beachten musst du dabei, dass das Instrument nicht direkt mit Metallteilen des Ständers in Berührung kommt.

Sinnvoll sind beispielsweise instrumentenschonende Auflage aus einer Gummi-/Kork-Mischung. Vorbildlich ist ein Ausgleichs-Parkettschoner, der den stabilen Stand unterstützt. Mitgedacht hat der Hersteller beim Zubehör für Cello, wenn der Ständer auch noch einen Bogenhalter mit an Bord hat. Ein beliebtes Beispiel ist der kompakte Celloständer K&M 14130 von König & Meyer.

K&M 14130

K&M 14130

Preis61,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Interessante Lösung: Stuhl und Ständer in Personalunion

Eine weitere interessante Lösung kommt von Roth & Juniors. Dabei handelt es sich um Stuhl mit integriertem Ständer für das Cello. Vorteilhaft ist, dass der Kombi-Sitz erstens stabil ist und sich zweitens mit der mitgelieferten Tasche handlich transportieren lässt. Der Stuhl ist etwas höher als herkömmliche Stühle, wodurch du beim Cellospiel eine natürlichere Haltung einnehmen und dich wohlerfühlen kannst. Und wenn dir jemand einen Platz anbietet, kannst du bestens ausgestattet ablehnen: „Danke, ich hab‘ schon!“

Roth & Junius Chair Stand for Cello

Roth & Junius Chair Stand for Cello

Preis109,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Koffer und Taschen für Cello – ab in den Groß- und Kleinstadtdschungel

Stylisch und bestens schützend | Foto: von Thomann

Logisch, dass du nicht immer nur zu Hause üben und spielen willst. Ob zum Unterricht, Orchesterprobe oder wohin auch immer muss dein Instrument transportiert werden. Und der öffentliche Dschungel birgt nun mal Risiken, vor denen du dein Cello beschützen möchtest. Schließlich ist das Instrument wertvoll. Zum unverzichtbaren Zubehör für Cello gehört ein Koffer oder eine Tasche. Eine Tasche kann helfen, sollte allerdings optimal gepolstert sein. Sinnvoller ist und bleibt ein Koffer. Ein Case ist definitiv teurer und schwerer, aber auch stabiler.

Als Celloetui mit speziell entwickelter Thermoplast-Schale präsentiert sich das Gewa Air 3.9 Cello Case RD/BK. Der Vorteil für dein Instrument: Das Case ist extrem bruchsicher, besitzt beste Insolationseigenschaften gegen äußere Einflüsse und ist nur sehr gering wärmeleitend. Zudem zeichnet es sich durch die gepolsterte, passgenaue Schwebelagerung aus. Und irgendwie ist auch der Look ein Statement für deinen musikalischen Enthusiasmus: Der Cellokoffer ist stylisch rot mit schwarzen Griffen und Applikationen.

Produkt nicht gefunden!

Verstärker für Cello – damit man dich auch hören kann

Als Cellist bist du ganz sicher nicht leise, aber trotzdem oftmals nicht laut genug. Also muss das Instrument abgenommen und verstärkt werden. Bei deinem Zubehör für Cello solltest du bisweilen über Tonabnehmer und Verstärker nachdenken. Wichtig beim Verstärker ist neben der Leistung die authentische, unverfälschte Klangübertragung. Dringend wichtig ist demnach die Ausstattung mit einer vernünftigen Equalizer-Sektion. Als Cellist wirst du eher selten mit Effekten spielen, die kannst du vernachlässigen.

Einen beachtlichen Ruf hat sich der Acus One for Bass Wood gesichert, ein Combo-Verstärker für Cello, Kontrabass, E- und Akustikbass. Der Combo stellt dir eine Leistung von 400 W RMS zur Verfügung, was durchaus beachtlich ist. Mit an Bord hat er einen 4-Band-Equalizer, wodurch du deinen Sound präzise und nuanciert einstellen kannst. Zudem verfügt der Amp über einen BSS-Filter, der selektiv tiefe Frequenzen kontrolliert. Rundumausstattung mit etlichen Ein- und Ausgängen, Anti-Feedback-Filter, Effekten und mehr im naturbelassenen Design.

Acus One for Bass Wood

Acus One for Bass Wood

Preis1.199,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Tonabnahmesystem für Cello – authentische Klangübertragung

Mischung aus Mikrofon- und Piezo-Ton | Foto: von Thomann

Du spielst ein Naturinstrument und nun soll der Ton an den Verstärker übertragen werden. Du könntest nach klassischem Strickmuster einfach ein Mikrofon vor dein Cello stellen. Das könnte funktionieren. Glücklich wirst du damit vermutlich nicht. Besser ist ein Onboard-Mikrofon mit Vorverstärker. Außerordentlich gute Ergebnisse liefert dir das Ehrlund Microphones EAP System, ein System aus Kontaktmikrofon und Piezo für die Instrumentenabnahme sowie hochwertigem Preamp. Extrem rauscharm und großartiger Klang.

Ehrlund Microphones EAP System TRS

Ehrlund Microphones EAP System TRS

Preis469,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Pflegemittel – immer schick und bestens in Schuss

Dein Instrument ist kein seelenloser Kasten mit ein paar Drähten dran. Es ist ein erhabenes Naturinstrument, dass von dir regelmäßig gepflegt werden möchte und diese Pflege auch verdient hat. Nur in vernünftigem Zustand lässt es sich ideal bespielen und wird dein Publikum mit seinem zauberhaft emotionalen Klang überzeugen. Nicht zu vergessen, dass du den Wert erhältst, wenn du dein Cello konsequent und penibel in Schuss hältst.

Unter dem Zubehör für Cello findest du die unterschiedlichsten Pflegemittel. So beispielsweise Fingerboard-Oil für die Reinigung und Auffrischung von Griffbrettern, Polishing & Cleaning Fluid zum Reinigen und Aufpolieren des Lacks. Und auch den Bogen bzw. die Bogenhaare solltest du nicht vergessen. Dafür werden sogenannte Bowhair Cleaner angeboten.

Bellacura Fingerboard Oil

Bellacura Fingerboard Oil

Preis8,40 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen
Super Nikco Polishing & Cleaning Fluid

Super Nikco Polishing & Cleaning Fluid

Preis28,90 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen
Gewa Old Master Bowhair Cleaner

Gewa Old Master Bowhair Cleaner

Preis9,90 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

Die Frage des idealen Bogens stellt sich für sämtliche Streichinstrumente. Möchtest du mehr darüber erfahren, schau doch mal auf unseren Artikel zum Thema „Violinbogen für Einsteiger“:

+++

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: