Und weshalb du sie nie vergessen wirst

Deine erste Trompete – mit berechtigtem Stolz

Foto: Shutterstock von Malikova Nina

Deine erste Trompete soll und will dein ganzer Stolz sein. Berechtigterweise immerhin wirst du mit ihr einen spannenden, spaßigen, aber manchmal auch nicht ganz einfachen Weg gehen. Mit dem Instrument wirst du unvergleichliche Geschichten erleben. Wohin dich dein musikalischer Weg auch immer führen mag; vergessen wirst du sie ganz sicher nie. Und dafür gibt es diverse Gründe:

Check it: Deine erste Trompete und du

  • Die Trompete fühlt und lebt
  • Immer logisch, aber selten rational
  • Ein vernünftiges Instrument muss her
  • Grundanforderungen für Einsteiger
  • Keine Angst vor horrenden Preisen
  • Unbedingt beraten lassen

Wer sagt, die erste Trompete habe keine Emotionen?

Wenngleich wir Musiker das möglicherweise nicht so hundertprozentig ernst meinen, so sagen doch viele, dass das Instrument ein Eigenleben hat, eine Seele, die man nur mit viel Fingerspitzengefühl, fortschreitendem Können und musikalischen Emotionen aus ihm herauskitzeln muss. Wie ist es sonst zu erklären, dass wir eine ganz besondere Beziehung zu ihm aufbauen? Für viele ist das Instrument, das Sprachrohr der eigenen Gefühle. Nun stehst du davor, dir deine erste Trompete zuzulegen. Sei dir sicher, sie wird deine beste Vertraute – Best Friends!

Thomann TR 200 Bb-Trumpet

Thomann TR 200 Bb-Trumpet

Kundenbewertung:
(310)

Musik ist immer logisch, aber selten rational

Mag schon sein, dass diese Lobhudelei ein wenig überzogen ist. Man muss schließlich nicht alles auf die Blechwaage legen. Aber wenn du mit deinem neuen Instrument nun bald loslegen wirst, erkennst du schnell, dass Musik zwar immer logisch, aber keinesfalls immer rational ist. Vielmehr ist es der Versuch, Gefühlen eine klangvolle Struktur zu verleihen. Zumal du aber erstmal auf dem Instrument zu spielen lernen musst, werden diese Gefühle keinesfalls eins zu eins übersetzt. Du stehst nicht vor der Klasse, um deinen Aufsatz vorzulesen. Du machst Musik. Und wie du deine Ausdruckskraft in all ihren Facetten verpackst, wird dir deine erste Trompete Schritt für Schritt zeigen.

Best Friends – die Trompete lebt | Foto: Shutterstock von Vector Tradition

Verständnisvoll und niemals niederträchtig

Dabei wird sie verständnisvoll und niemals anklagend sein. Sie wird dich niemals ablassend von oben anglotzen, nur weil es dir die ersten Töne nicht so leichtfallen oder du den einen oder anderen Ton schlichtweg versemmelst. Möglicherweise wird sie ein wenig schmunzeln, einfach nur so. Keinesfalls niederträchtig oder bloßstellend. Vielleicht möchte sie dich nur motivieren nicht aufzugeben, den eigenen Schweinehund zu überwinden und die nächste Hürde zu nehmen. Vielleicht denkt sie sich auch: „Mach mal Pause und übertreibe es nicht; wir beide wollen doch nicht miteinander kämpfen.“ Man weiß es nicht.

Deine erste Trompete und du – Nicht übertreiben und auch mal eine Pause einlegen | Foto: Shutterstock von Jaromir Chalabala

Die Trompete lebt – das kann gar nicht anders sein

Vielleicht ist es das Besondere an der Beziehung zwischen Instrument und Musiker: Sämtliche Lektionen durchlebt ihr gemeinsam. Und da wir ja so häufig versuchen Dinge oder Tiere zu vermenschlichen, wirst du schnell glauben, sie habe dieselben Erinnerungen wie du selbst. Daran, wie anstrengend es für dich war, den vernünftigen Ansatz zu entwickeln; daran, wie ihr beiden gemeinsam lachen musstest, als du erst wieder die korrekte Atmung im Zusammenspiel zwischen Brust- und Zwerchfellatmung zu trainieren. Oder die Situation, als du dich zum ersten Mal in die höheren Lagen schwingen wolltest und der Musiklehrer dich und deine erste Trompete nur entgeistert angeglotzt hat?

Thomann Blacky Bb-Trumpet

Thomann Blacky Bb-Trumpet

Kundenbewertung:
(11)

Soviel ist sicher: Ein vernünftiges Instrument muss her

Damit Ihr diesen zuweilen durchaus holprigen, anstrengenden manchmal auch nervigen Weg gemeinsam gehen könnt, benötigst du auch und besonders als Einsteiger ein vernünftiges Instrument. Also „vernünftig“ nicht im Sinne von rational, sondern im Sinne von qualitativ. Wenn du oder deine Eltern am falschen Ende sparen, zumal ihr am Anfang nicht sicher seid, ob du dauerhaft bei der Sache bleibst oder einer Eintagsfliege nachjagst, ist das ganz klar der falsche Ansatz. Wer Schrott kauft, wird Schrott spielen. Und schneller als gedacht, verkümmert gleich die erste Trompete in einer unbeachteten Ecke. Das war ganz sicher nicht der Sinn der Sache.

Aber auf welche Aspekte sollte man achten?

Tatsache ist: Die Trompete gehört nicht zu den besonders leicht zu erlernenden Instrumenten, was ihrer Beliebtheit allerdings nicht annähernd im Wege steht. Instrumentenbauer und Instrumentallehrer haben sich auf die speziellen Herausforderungen der musikalischen Einsteiger eingestellt. Dein Ansatz wird noch anfangs noch nicht ausgebildet sein, weil er noch nicht ausgebildet sein kann. Das ist vollkommen normal. Auch aus diesem Grund solltest du ein Instrument mit möglichst leichter Ansprache wählen. Härtete Ansprach bedeutet üblicherweise einen deutlicher definierten Klang. Darauf kannst du dich später noch immer konzentrieren.

Yamaha YTR-3335 Trumpet

Yamaha YTR-3335 Trumpet

Kundenbewertung:
(38)

Leichtgängigkeit der Ventile ist Pflichtprogramm

Ebenso wichtig ist für dich die Leichtgängigkeit der Ventile. Schon die Bezeichnung „Ventile“ wirkt auf Noch-Laien bisweilen verwirrend. Nein wir reden nicht von einem Fahrradschlauch und auch nicht von einer Luftpumpe. Vielmehr bezeichnet man diese üblicherweise drei „Knöpfe“, „Hebel“ oder was auch immer, die man runterdrückt und dadurch die Tonhöhe verändert als Ventile. Du merkst, dafür fällt einem schlichtweg kein sinnvolleres Wort ein. Jedenfalls müssen die sich gut und leicht bewegen lassen, ohne zu verkanten oder sonstige Kapriolen zu veranstalten. Andernfalls klänge jeder Ton schief oder eben gar nicht.

Leichte Ansprache und Leichtgängigkeit der Ventile als Pflichtprogramm | Foto: Shutterstock von Guy Midkiff

Wie ein Baby, das nach jedem Wässern gewindelt wird

Damit das nicht geschieht, müssen die Ventile regelmäßig gereinigt und geölt werden. Und tatsächlich bist du damit bereits bei einer der ersten Lektionen angelangt, die zunächst nichts mit dem eigentlichen Spielen zu tun haben. Zu den wichtigsten Aufgaben, die deine erste Trompete von dir verlangt, gehört die regelmäßige Pflege. Stell dir vor, sie wäre dein Baby und du müsstest sie nach jedem Wässern frisch windeln. Dein Instrument besteht im Normalfall aus Metall. Wenn nun unterschiedliche Bauteile aus Metall auf weitere Protagonisten aus Metall treffen, kann es leicht passieren, dass sie sich verkanten und nicht mehr voneinander lösen wollen. Schon müsstest du zur Fachwerkstatt, damit der Instrumentenbauer deine erste Trompete wieder kuriert.

Bach TR-501 Student

Bach TR-501 Student

Kundenbewertung:
(16)

Das Instrument muss stimmen und perfekt austariert sein

Anders als etwa beim Klavier oder beim Keyboard entstehen die Töne in der Trompete durch das Zusammenspiel von Anblasdruck, Lippen- und Mundstellung, Einsatz der Ventile und weitere Schritte. Nicht immer sind diese Töne auf Anhieb hundertprozentig genau und müssen in manchen Lagen zusätzlich moduliert werden. Um das aber – gerade und insbesondere als Anfänger – hinbekommen zu können, muss das Instrument in sich vernünftig gestimmt sein. Das bedeutet, das die Rohrlängen insgesamt perfekt austariert sein müssen. Eine Spielzeugtrompete wird dir in dieser Hinsicht nur Ärger bescheren. Die ist nicht wirklich auf den musikalischen Einsatz ausgerichtet und eignet sich insofern nicht als deine erste Trompete.

Spielzeuginstrumente bringen dich keinen Schritt weiter | Foto: Shutterstock von Vladnik

Keine Angst vor horrenden Preisen

Für das Instrument musst du nicht zwangsläufig tief in die Tasche greifen. Aber die erforderliche Qualität gibt es eben auch nicht zum Nulltarif. Die gute Nachricht: Längst gibt es am Markt preisgünstige Instrumente von renommierten Marken, die sich mit ihrer Ausstattung erstens aufs Wesentliche und zweitens auf die Anforderungen von Einsteigern konzentrieren. Dass auf unwesentlichen Schnickschnack verzichtet wird, spiegelt sich ebenso im leistbaren Preis wider. In höhere Sphären kannst du dich immer noch begeben. Am Anfang ist die Funktionalität mit einsteigergerechter Ausstattung das A und O.

Schagerl TR-610L Bb-Trumpet

Schagerl TR-610L Bb-Trumpet

Kundenbewertung:
(1)

Das Problem der Urteilsfähigkeit

Als beginnender Trompeten-Novize kannst du gerademal beurteilen, ob das Instrument cool aussieht oder nicht. Die funktionalen und somit für dich grundlegend wichtigen Qualitätskriterien entziehen sich deiner Kenntnis. Nur folgerichtig wirst du dich vor und beim Kauf beraten lassen müssen. Sei es, dass dir dein künftiger Musiklehrer beratenden unter die Arme greift oder eben der Verkäufer im Shop deiner Wahl. Vielleicht hast du auch einen bereits versierten Trompeter im Bekanntenkreis oder die Ausbilder im Spielmannszug können dir helfen. Nimm den Rat an und richte dich nicht nur nach der Optik. Die gehört, so ist es leider, zu den unwichtigsten Aspekten für deine erste Trompete.

Gemeinsam seid ihr stark

Eines Tages werdet ihr gemeinsam auf die Anfangszeit zurückblicken. Du hast durchgehalten und dich mit vorbildlichem Übungsfleiß deiner Aufgabe gestellt, die zwangsläufig auftauchenden Hürden überwunden und dich nicht unterkriegen lassen. Deine erste Trompete hat dich auf dem gesamten Weg begleitet und zu dir gehalten. Mag sie auch preisgünstig gewesen sein, das spielt keine Rolle. Sie ist und bleibt wertvoll, für immer in deinen Erinnerungen verhaftet. Ihr beide habt euch diese tolle Verbindung verdient. Und dann wirst wahrscheinlich auch du daran glauben, dass die Trompete lebt.

Thomann TR 200 Bb-Trumpet

Thomann TR 200 Bb-Trumpet

Kundenbewertung:
(310)
Thomann Blacky Bb-Trumpet

Thomann Blacky Bb-Trumpet

Kundenbewertung:
(11)
Yamaha YTR-3335 Trumpet

Yamaha YTR-3335 Trumpet

Kundenbewertung:
(38)
Bach TR-501 Student

Bach TR-501 Student

Kundenbewertung:
(16)
Schagerl TR-610L Bb-Trumpet

Schagerl TR-610L Bb-Trumpet

Kundenbewertung:
(1)

+++

Auch interessant: „Wasserlassen auf der Trompete – komplexer als auf Anhieb vermutet“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: