Kaufberater mit hilfreichen Tipps für die Stahlsaitengitarre

Top 5 der Westerngitarren für Einsteiger 2022

Foto: von MarynaMizina und afffancy und Justiconnic (Noun Project)

Die Stahlsaiten-Gitarre ist für außerordentlich viele die ausdruckstarke und facettenreiche Begleiterin. Ein Instrument, das sämtliche musikalischen Segmente voller Überzeugung bevölkert. Das reicht von der Singer-/Songwriter-Musik bis zu Country, Blues, Pop, Lagerfeuerromantik und was weiß ich nicht alles. Akustikgitarren mit Stahlsaiten sind höchst beliebt. Mit Recht, wie wir finden. Hier kommen unsere Tipps zu Westerngitarren für Einsteiger 2022:

Check it: Unsere Top Five der Westerngitarren für Einsteiger

  • Spezielle Anforderungen der Einsteiger auf der Stahlsaitengitarre
  • Qualitätsanforderungen und worauf ihr achten solltet
  • Als Einsteiger am besten auf Qualität setzen
  • Beispiele rein akustischer Gitarren
  • Beispiele elektroakustischer Gitarren mit Preamp

Westerngitarren für Einsteiger und ihre speziellen Anforderungen

Für ambitionierte Neumusiker hat die Westerngitarre gleich zu Anfang eine nicht zu unterschätzende Hürde mit an Bord. Die liegt bereits in ihrem Namen – Stahlsaitengitarre – begründet. Stahlsaiten verlangen den Fingern zu Beginn deutlich mehr ab als die Nylonsaiten etwa auf einer Konzert- oder Schülergitarre. Musikpädagogen hören immer wieder Klagelieder von ihren Schülern, denen die Fingerkuppen schmerzen. Da müsst ihr durch, solange bis sich an den Kuppen die so wichtige Hornhaut gebildet hat. Anschließend wird’s einfacher und entspannter, weil schmerzfrei.

Mit den Stahlsaiten erstmal behutsam anfreunden

Bespielbarkeit als wichtigstes Kriterium für Stahlsaitengitarren

Umso wichtiger allerdings ist es, bei Westerngitarren für Einsteiger auf die rundum gute Bespielbarkeit zu achten. Auf die vernünftige Verarbeitung ebenso, wie auf die gute Handhabung eines nicht zu dicken Halses. (Nein, nicht die Handhabung deines Halses, sondern des Gitarrenhalses.) Die Saitenlage darf nicht zu hoch sein. Die Stimmstabilität muss gewährleistet sein, damit das Spielen auf den Westerngitarren für Einsteiger auch wirklich Spaß macht und nicht von diversen Nebenkriegsschauplätzen getrübt wird.

Beeindruckende Qualität auch im mittleren bis unteren Preisbereich

Und dabei soll das neue Schätzchen auch nicht zu teuer sein. Entsprechen unsere Ansprüche der spielbaren Qualität bei günstigem Preis überhaupt der Realität? Ist das möglich oder begeben wir uns in die Abteilung „Bares für hölzerne Deko“? Die vertrauenserweckende Nachricht: Das funktioniert unbedingt. Die Hersteller überzeugen heutzutage mit hoher Qualität auch im Low- bis Mid-Budget-Bereich der Westerngitarren für Einsteiger. Schauen wir unsere einige Beispiele an, die es auf unser Empfehlungspodest geschafft haben:

Taylor BT1 Baby Taylor Walnut – für Anfänger oder Reisende

Der Name Taylor ist bei Musiker ein äußerst klangvoller und vor allem traditioneller. Gegründet 1974 in Kalifornien ist das Unternehmen für seine soliden und klangangenehmen Instrumente bekannt. Neben dem Hauptsitz in El Cajon werden Instrumente von Taylor Guitars in einer weiteren Produktionsstätte in Mexico gefertigt. So etwa die Baby Taylor Walnut BT1, bei der es sich um eine reizvolle kompakte Gitarre für Einsteiger oder Reiselustige handelt. Aufgrund der kleinen Abmessungen ist das Instrument einfach zu spielen und kann überall hin mitgenommen werden.

Die Small Body Dreadnought besitzt eine Decke aus massiver Sitka-Fichte. Boden und Zargen bestehen aus Wallnuss-Schichtholz. Komplettiert werden die Holzer durch den Hals aus Ahorn und das Griffbrett aus Ebenholz. Die Baby Taylor überzeugt qualitativ mit sehr guter Verarbeitung und ebenso guter Bespielbarkeit. Und dabei ist die im Naturfinish gehaltene Gitarre eine echte Schönheit. Im Lieferumfang ist ein Taylor-Gigbag enthalten. Wenn du lieber mit einem Gitarrenkoffer auf Reisen gehen möchtest, kannst du den selbstverständlich separat bestellen. Mehr über diese rein akustische kleine Gitarre erfährst du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Kompaktes Instrument mit angenehmer Bespielbarkeit

Taylor GS Mini Mahogany – kleines Instrument mit großem Klang 

Die GS Mini Mahogany von Taylor schafft den musikalischen Spagat. Die Westerngitarre fühlt sich klein an, ist auch von noch nicht ausgewachsenen Einsteigern gut bespielbar und liefert dennoch einen großen Klang. Dabei punktet das Instrument mit dem warmen Sound einer Mahagonidecke. Mit ihren ebenfalls kompakten Abmessungen empfiehlt die GS Mini sich als qualitativ hochwertige Reisegitarre  und auch als Instrument für ambitionierte Einsteiger, die keine Abstriche an die Qualität machen, aber von der leichteren Bespielbarkeit profitieren wollen. Tatsächlich handelt es sich hier um die verkleinerte Version der bekannten Taylor GS. Die Mensur ist um 5 cm verkürzt.

Hauptverantwortlich für den satten und zugleich warmen Klang ist die Decke aus massivem Mahagoni. Boden und Zargen werden aus Schichtholz gefertigt, wobei die äußere Schicht als auch der Hals aus Sapele bestehen. Zu den Besonderheiten der GS Mini von Taylor gehört das sogenannte „Relief Route“, eine spezielle Ausfräsung auf der Unterseite der Decke, wodurch die Decke weniger steif eingespannt ist und fetter und tiefer klingen kann. Ein Hersteller, der weiß, wie man Klang schreibt. Mehr über das Instrument erfährst du auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Überraschender Klang mit Relief Route

D‘Angelico Premier Bowery ANM – in Klang und Optik überzeugend

Eine echte Schönheit nicht nur für Nostalgiker ist die Permier Bowery ANM von D‘Angelico. Mit ihrem Body im matten Aged Natural Mahagony und der dazu passenden auf Antik getrimmten bronzenen Hardware lässt sie schnell Assoziationen mit der ursprünglichen Country-Welt und dem Blues aufkommen. Ein Instrument für Puristen in der klassischen Bauform als Dreadnought mit Cutaway. Die Gitarre kannst du auch unkompliziert über einen Akustikverstärker, ein Mischpult oder in den PC spielen. Ausgestattet ist sie mit einem Tonabnehmer-System inklusive Preamp und Stimmgerät.

Mit an Bord hat die Gitarre eine massive Mahagonidecke. Boden und Zargen bestehen aus laminiertem Mahagoni. Leicht vorstellbar sind die klanglichen Eigenschaften. Die Gitarre klingt warm und harmonisch, ohne den Blues dabei vermissen zu lassen. Angenehm bespielbar ist sie mit dem C-Halsprofil, der Sattelbreite von 42,86 mm über alle 20 Bünde hinweg. Ein Blickfang mit klanglichen und musikalischen Qualitäten. Weitere Details gibt es auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Optisch auf Antik getrimmter Blickfang

Harley Benton CLD-341SC BK Custom Line – trocken klangvoller Druck

Aus der Custum Line des Herstellers stammt die CLD-341SC BK. Der Korpus ist wie die Kopfplatte komplett in Schwarz gehalten, weil es gerade keine dunklere Farbe gab und wir Musiker das so mögen. Dazu kommen der seidige Glanz und das kontrastierende Binding, was der Gitarre einen zusätzlich edlen Charakter verleiht. Die E-Akustik will sich für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen empfehlen, für das Üben zu Haus, für das Spielen allein und mit anderen Musikern und vor allem auch für die Bühne.

Und so besitzt die CLD-341SC BK Custom Line ein Tonabnehmersystem. Das Fishman Flex Plus-T ist dezent in die Zarge eingesetzt. Lautstärke, Bass und Treble lassen sich präzise einstellen. Zudem ist ein Stimmgerät integriert. Der Gitarre wurde eine massive Zederndecke spendiert. Zargen und Boden bestehen aus laminiertem Ahorn, wodurch etwaigem Feedback bei höheren Lautstärken entgegengewirkt wird. Der Klang ist charaktervoll, dynamisch und aufgrund der Zederndecke durchsetzungsfähig. Ein Blick lohnt sich. Hier findest du die Produktseite auf thomann.de.

Schwarze Schönheit mit Tonabnehmer und Stimmgerät

Ibanez PF12MHCE-OPN – richtig schick mit tollem Klang

Bringen wir ein weiteres tolles Naturfinish in die Gitarrenwelt. Die Ibanez PF12MHCE-OPN lenkt die Blicke toller Holzstruktur und Maserung im Mahagoni-Look auf sich und hebt sich damit bereits optisch von vielen Mitbewerberinnen um deine Gunst ab. Die Gitarre möchte dich daheim als auch auf der Bühne begleiten. Eingebaut sind ein Tonabnehmer sowie die AEQ2T Elektronik mit integriertem Stimmgerät. Bei der Westerngitarre aus dem Hause Ibanez handelt es sich um eine Dreadnought mit Cutaway, der häufigsten Bauform von Westerngitarren schlechthin.

Die Gitarre klingt gut und klar und lässt keine Wünsche offen. Dabei zeichnet sie sich durch das präsente Klangverhalten im Obertonbereich aus, was von der Fichtendecke im Zusammenspiel mit Boden und Zarge aus Okume unterstützt wird. Die Stimmung wird zuverlässig von den DieCast-Mechaniken gehalten. Also nicht deine Stimmung, sondern die der Gitarre.

Ibanez PF12MHCE-OPN

Ibanez PF12MHCE-OPN

Kundenbewertung:
(19)

+++

Um beurteilen zu können, ob die Gitarre deinen Anforderungen entspricht, musst du natürlich die Qualitätskriterien kennen. Vielleicht interessiert dich der Artikel zum Thema „Qualität einer Gitarre beurteilen“.

+++

Taylor BT1 Baby Taylor Walnut

Taylor BT1 Baby Taylor Walnut

Kundenbewertung:
(11)
Taylor GS Mini Mahogany

Taylor GS Mini Mahogany

Kundenbewertung:
(56)
DAngelico Premier Bowery ANM

DAngelico Premier Bowery ANM

Kundenbewertung:
(10)
Harley Benton CLD-341SC BK Custom Line

Harley Benton CLD-341SC BK Custom Line

Kundenbewertung:
(7)
Ibanez PF12MHCE-OPN

Ibanez PF12MHCE-OPN

Kundenbewertung:
(19)
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: