Körperhaltung beim Trompete spielen

Trompetenansatz: Körperhaltung

trompete1
Youtube

Ein unterschätztes Thema beim Trompetenansatz ist die richtige Körperhaltung. Der Erfolg des Trompeters ist extrem abhängig von der entspannten Haltung bei gleichzeitiger Körperspannung.

Kopf
Einfach geradeaus in die Ferne blicken und darauf achten, dass der Hals nicht vom Kinn zugedrückt und dadurch die Halsöffnung blockiert wird. Gesichtsmuskulatur möglichst entspannen.

kopfhaltung

Schultern
Den Oberkörper locker lassen, dann fallen die Schultern entspannt nach unten – auf keinen Fall nach oben ziehen (Ausnahme: Yoga-Atmung). Die lockere Schulterhaltung sorgt für einen entspannten Brustkorb, der es wiederum ermöglicht, locker einzuatmen.

Schultern

Hände
Die Hände sollten locker sein – mit der linken Hand halten wir unser Instrument. Unsere linke Hand umschließt die Ventilboxen ohne großen Druck. Es sollte sich nicht um einen Akt der Gewalt handeln, denn wir bedienen keinen Keil, den wir gegen unseren Mund katapultieren: Wir spielen ein Musikinstrument, das locker mit der linken Hand gehalten wird. Die rechte Hand sollte ausschließlich die Ventile bedienen und hat keine Haltefunktion. Dabei sollten wir bei der rechten Hand auf runde Finger achten.

Haende

Finger
Runde Finger können sich wesentlich flinker bewegen, als gerade, durchgestreckte Finger. Wenn man mit der Fingerkuppe greift und zusätzlich die Hand etwas oberhalb der rechten Hand platziert, geschieht dies automatisch. Der kleine Finger der rechten Hand muss nicht zwangsläufig in den Fingerring und sollte auf keinen Fall als Stütze für die anderen Finger verwendet werden.

finger

Beine
Auch über die Beine lohnt es sich, ein paar Gedanken zu machen: Die richtige Beinhaltung könnte man mit der eines Boxers vergleichen, der mit runden Knien im Ring steht, um gegen mögliche Angriffe gewappnet zu sein. Dadurch entsteht ein sicherer Stand mit festem Bodenkontakt, der auch für Sicherheit auf der Bühne sorgt.

Wirbelsäule
Ein Trompeter sollte ein Hohlkreuz vermeiden, um sein Kraftpotential nicht zu verschwenden. In der Sitzposition beim Üben oder im Orchester, ist es genauso wichtig, eine Körperhaltung
einzunehmen, die unterstützende Wirkung auf unser Spiel hat. Auch dort gilt:
– Körperspannung halten durch aufrechte Sitzposition, gerade Wirbelsäule
– Konzentration auf die Atmung

Bei Umzügen oder Militärparaden, Ska Bands, Dixieland-Umzügen etc., also bei jeglicher Art von Musik in Bewegung ist der Kraftverbrauch wesentlich geringer, wenn man ein Hohlkreuz vermeidet, eine aufrechte Position einnimmt und einen Luftstrom mit möglichst geringem Andruck erzeugt.

Rueckenhaltung

Das könnte Dich auch interessieren: