Wenn der Ton vor dem Bild eingespielt wird

Percussion-Fake – echt abgefahren!

Foto: extrahiert aus YouTube-Video

Eine Szenerie, die ein ganzes Percussion-Orchester nicht perfekter abliefern könnte, beindruckt das Netz und auch uns. Absolut fasziniert ist man auf den ersten Blick, was da optisch und klanglich durchs Bild hüpft. Und erst später realisiert man, dass es sich dabei um einen Fake handelt. Allerdings keinen still Schweigenden. Animusic visualisiert Midi-Musik auf einzigartige Weise. Illusionen und Animationen der ganz besonderen Art. Aber schaut selbst:

Ein Fake mal umgekehrt. Aber: Wie wäre es wenn, …

Das Video beginnt und unmittelbar fühlt man sich in den Bann der bewegten Bilder gezogen. Schier unglaublich, mit welcher Perfektion dort maschinelle Perkussion durchgeführt wird. Wer um Himmels Willen ist imstande, eine solch punktgenau spielende und unglaublich komplexe Maschine zu konstruieren, die klanggenau und Timing-fest Musik macht, wie wir selbst sie kaum nachspielen könnten?

Verbeugung vor der Perfektion

Erst geht’s noch relativ zurückhaltend zur Sache. Dann werden die abwechslungsreichen Tonabläufe immer komplizierter. Zu den ersten Klangstäben, auf die sich die Kugeln senken, gesellen sich immer weitere Bauteile. Wie ist das machbar? Werden Musiker und Produzenten jetzt endgültig von künstlicher Intelligenz in den Graben von Nutzlosigkeit und Arbeitslosigkeit geworfen? Mal ehrlich, das kriegen wir handelsüblichen Musiker so nicht mehr hin. Sollen wir jetzt selbstzweifelnd und depressiv werden? Haben wir letztlich keine andere Wahl als uns der Perfektion zu beugen?

Keine Angst, ihr Midi-, Sample- und Live-Musiker seid noch im Rennen

Mal langsam und keine Panik. Dieses YouTube Video mit mittlerweile über 2,5 Mio. Klicks ist ein Fake. Kein Mensch jedoch hat jemals behauptet, dies sei die Realität. Auch wenn möglicherweise manche vollkommen verdutzt über die Bilder gestolpert sind. Ja, mittlerweile gibt es durchaus Maschinen, die eigenständig Musik machen können. Diese hier allerdings nicht. Stattdessen wird der vermeintliche Fake offen kommuniziert.

Animusic – spezialisiert auf Animationen und Visualisierung von Midi-Musik

Die US-amerikanische Firma Animusic ist darauf spezialisiert, Midi-basierte Musik zu visualisieren. Die Musik ist vorhanden. Von den IT- und Visualisierungsprofis werden anschließend die Bilder dazu entworfen und daraus Komplettwerk komponiert bzw. komponiert. Versuchen wir es bodenständiger und für jeden Kino-Enthusiasten nachvollziehbar auszurücken: Üblicherweise wird ein Film nachvertont. In diesem Fall wird die Musik nachverfilmt. Eine interessante und außergewöhnliche Herangehensweise.

Die Verblüffung nicht übertreiben: Es ist eine Illusion

Ist man ist ersten Augenblick verblüfft, kann man sich mit ein paar Gedanken schnell wieder auf den Boden der Tatsachen holen. Nicht anders werden beispielsweise Science-Fiction-Serien vertont. Selbst normale Naturfilme entstehen mit dieser Technologie. Animusic hat sich lediglich ein sehr individuelles und einzigartiges Genre vorgenommen und sorgt damit für eine Illusion der besonderen Art.

Zusammengepackt werden zwei Dinge, die für unsere menschlichen Sinne eigentlich nicht zusammenpassen. Und schon fallen wir auf einen Fake herein, von dem nie irgendwer behauptet hat, es handele sich um die Wahrheit. Gerade weil die nichtgelogene Lüge jedem bewusst ist, können wir nur sagen: Absolut cool!

+++

Mit den Anfängen der digitalen Musik sind Synthesizer untrennbar verbunden. Möchtest auch du dich über die Möglichkeiten und Anforderungen etwas mehr informieren, dann wirf doch mal einen Blich auf unseren Artikel zum Thema „Wie funktioniert ein Synthesizer“.

Hinterlasse einen Kommentar