Zum Internationalen Tag des Lachens

Musikerwitze – kennst du alle?

Foto: Shutterstock von durantelallera

Musikerwitze sind meistens abgedroschen und tausendfach erzählt. Wer nur lange genug über die Bühnen tobt, hat vermutlich nahezu jeden mal irgendwann gehört. Besonders lustig ist es, wenn ein Grünohr kommt, einen Witz ablässt und sich vor Lachen prustend auf die Schenkel klopft. Leider wusste er nicht, dass der Gag schon 50-jähriges Jubiläum feiert. Wie diese hier:

Was ist ein Musiker ohne Freundin? Obdachlos.

 

Arzt: „Sie haben nur noch ein halbes Jahr zu leben!“ Musiker: „Wovon denn?“

 

Die Türklingler: Woran erkennt man, dass ein Gitarrist an der Tür klingelt? Das Klingen wird lauter. Und woran erkennt man den Schlagzeuger? Das Klingen wird schneller …

 

Wo wir gerade bei den Schlagzeugern sind …

Ein Schlagzeuger schlägt die Autotür zu und merkt, dass der Schlüssel von innen steckt. Nach zwei Stunden hat er es geschafft, den Gitarristen vom Rücksitz zu befreien.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Drumcomputer und einem Schlagzeuger? Dem Drumcomputer muss man die Anweisungen nur einmal geben.

 

Auch die Gitarristen bekommen ihr Fett weg!

Klein Fritzchen: „Wenn ich mal erwachsen bin, will ich Rockgitarrist werden!“ Darauf Mama: „Du musst dich schon entscheiden, mein Kleiner!“

 

Der Weihnachtsmann, der Osterhase, ein lauter und ein leiser E-Gitarrist treffen sich zum Wettrennen. Alle laufen gleichzeitig los. Wer gewinnt? Der laute Gitarrist. Die anderen gibt es nicht!

 

Es gibt auch viele Witze über Bassisten, aber in diesem hier steckt ein bisschen Wahrheit für alle in der Band:

Ein Hellseher steht beim Konzert einer Band vor der Bühne im Publikum und hört die Gedanken der einzelnen Musiker. Der Sänger denkt: „Die süße Blondine da vorne in der ersten Reihe schnapp ich mir nach dem Gig!“ Der Gitarrist denkt: I“ch bin der größte, ich bin der beste …“ Der Keyboarder denkt: „Mein Sound heute Abend ist ja nicht schlecht, aber mit dem neuen X-32 Alpha Pro Stagepiano wäre er bestimmt noch besser!“ Der Schlagzeuger denkt: „Wenn der Roadie mir wieder das ganze Bier weggesoffen hat, dann kann der was erleben!“ Und der Bassist denkt: „E, E, A, A, E …“

Foto: Shutterstock von Garfieldbigberm

Schenkelklopfer, die mindestens so alt sind wie die zugehörige Musik, gibt es aber längst nicht nur für die „modernen“ Instrumente. Der Liste der Witze über Orchestermusiker ist lang, wirklich lang. Fangen wir unsere kleine Auswahl an mit der sicher am meisten „geliebten“ Musikergruppe (manche sagen ja, das wären gar keine …):

Mit welchem Instrument kann man am besten einen Mord begehen? Mit einer Bratsche, da sind keine Fingerabdrücke drauf!

 

Kommt ein Bratscher zum Geigenbauer: Guten Tag, ich hätte gern einen Dämpfer für meine Bratsche. Sagt der Geigenbauer: Okay, das ist ein fairer Tausch!

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Zwiebel und einer Bratsche? Bei der Zwiebel muss man weinen, wenn man sie zerhackt.

 

Okay, okay, es gibt noch hunderte weitere Bratschistenwitze, aber wir machen mal mit anderen „Klassikern“ weiter!

Was macht man am besten mit einer brennenden Oboe? Ein Fagott anzünden!

 

Ob sich den ein Bratschist ausgedacht hat? Vielleicht war er ja gerade in der Oper:

Zwei verheiratete Frauen unterhalten sich: „Der Oper habe ich die schönsten Stunden meines Lebens zu verdanken!“ „Gehst du denn so oft da hin?“ „Ich nicht, aber mein Mann!“

 

Und zum Abschluss noch eine Weisheit über den legendären Komponisten aus Bonn:

Beethoven war so taub, dass er sein Leben lang dachte, er würde malen!

 

Und? Sag nicht, dass du auch nur einen einzigen dieser Witze noch nicht kanntest! Doch welchen Musikerwitz-Klassiker haben wir deiner Meinung nach hier vergessen? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Keine Kommentare zu “Musikerwitze – kennst du alle?”
  1. Björn Prenzel

    Den kürzesten Musikerwitz: geht ein Musiker an der Kneipe vorbei.

    Und was über die Bratsche:
    Städtische Musikschule, Orchesterprobe. Der 2. Bratsche erscheint eine gute Fee: „ Du hast 3 Wünsche frei“. Der Bratschist schaut auf sein Instrument und wünscht sich besser zu sein. Zack und er spiel die 1. Bratsche. Auf die Frage nach dem zweiten Wunsch, sagt er, dass er Blut geleckt hat und noch besser werden will. Zack, ist er die 1. Bratsche im Staatsorchester. Eine Woche später fragt die Fee nach dem dritten Wunsch und der Mann bekommt den Hals nicht voll. Er möchte ein noch besserer Musiker werden. Zack, sitzt er wieder in der städtischen Musikschule an der 2. Geige.

    Fritz möchte Bass lernen und geht zum Basslehrer. Er macht sich ganz gut. Die erste Woche lernt er Achtel auf der E-Saite, die zweite Woche Achtel auf der A-Seite. Aber dann bleibt er dem Unterricht fern. Nach ein Wochen ruft ihn der Lehrer an, ob er keine Lust mehr auf den Bassunterricht hat? „Doch, doch“, erwidert Fritz, „aber keine Zeit, Jobs, Jobs, Jobs!“

    Antworten
  2. Benjamin

    Wozu braucht eine Band einen Schlagzeuger?

    Na Einer muss sich ja um den Bassisten kümmern: In morgens wecken, anziehen, zum Gig fahren, ihm die Bühne zeigen, sagen, wo er sich hinstellen soll …

    Antworten
  3. Kommt ein Mann zum Instrumentengeschäft und sagt „nraghhdkrnbrabbl“. Der Verkäufer: Ja, haben wir, 4 oder 5-Saitig?

    Antworten
  4. Wie klingt ein Oboist, wenn er laut spielt?
    „FÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄTT“

    Wie klingt ein Oboist, wenn er leise spielt?
    „fffffffffffffÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄTT!“

    Antworten
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: