Musikalische Grenzen überschreiten

10 bizarre Instrumente, die du gesehen haben musst

Foto: extrahiert aus YouTube-Video

Dass wir Musiker uns höchst selten mit der Normalität zufriedengeben, ist kein Geheimnis und erst recht nicht neu. Ständig auf der Überholspur der suchenden Kreativität. Umso interessanter, einen Blick auf inspirierende Musikinstrumente zu werfen, mit denen musikalische Grenzen überschritten werden. Hier kommen 10 bizarre Instrumente, die es in sich haben:

Bizarr und kaum noch nachvollziehbar, aber mehr beeindruckend

Theremin: Instrument zwischen Horror und Science-Fiction

Mit dem Theremin wurden gerade in der Filmgeschichte außergewöhnliche Melodien geschaffen. Speziell Horror- und Science-Fiction-Streifen sind gespickt damit. Dabei ist das nur den Wenigsten unter uns wirklich bewusst. Denkt mal an so manche Kinoklassiker von Hitchcock an den Soundtrack von Raumschiff Enterprise. In diesem Video könnt ihr eine besonders moderne Konstruktion des Theremins und einen darauf geradezu virtuosen Musiker erleben.

Hi Mr. Robot: Wenn Maschinen tönen und blitzen

Längst nichts Ungewöhnliches mehr ist, dass Musik nicht immer handgemacht sein muss. Auf die Spitze treiben es Konstrukteure mit einem IT-gestützten „Ding“ bei dem nicht nur die Musik aus den Rechnern kommt. Zugleich wandern ständig Blitze von einem Teil zum anderen. EDM musikalisch und mit futuristischer Optik zugleich.

Kann man mal machen: Beatboxen auf dem Didgeridoo

Vielleicht ist die Bauweise des Didgeridoos trotzt deutlich weitem Trichter gar nicht so ungewöhnlich. Das Besondere aber ist die Spielweise des Musikers. Eigentlich naheliegend, aber auch auf die Idee muss man erstmal kommen: Neben traditionellen Didgeridoo-Klängen mit dem Nimbus des australischen Outback liefert der Musiker auch abgefahrene Beatbox-Sounds. Alle Achtung!

Zauberhafter Sound mit polyphonen Klangstäben

Was soll man sagen? Das Konstrukt aus metallischen Klangstäben in unterschiedlicher Länge und entsprechend verschiedener Tonhöhe kling einfach schön. Eigentlich ist das Instrument sogar polyphon. Leider hat der Musiker nur zwei Hände. Also belassen wir es mit unserer Bezeichnung bei „duo-phon“.

In die gleiche melancholische Abteilung begibt sich das Instrument aus Glasröhren, die auf einer traditionellen Nähmaschine montiert sind. Mit dem Nähmaschinen-Unterbau erzeugt der Musiker die Drehungen der Röhren. Anschließend muss er die Röhren nur noch mit den Fingern berühren. Den Kids, denen er das vorführt, bleiben die Augen ziemlich weit offen.

Und dann wird’s richtig bombastisch. Riesige Klangstäbe, die in die Höhe gerichtet sind, werden mit Hämmern bearbeitet. Dazu gibt’s reichlich Feuer, Flammen und was das Action-Herz sonst noch so begehrt.

Instrument zwischen fernöstlicher Weisheit und innovativer Technologie

Eine außergewöhnliche Schalmei mit gleich zwei Resonanzkörpern in Form von Drum-Fellen zaubert asiatische Klänge in den Raum. Indisch-asiatische Tradition geht hier Hand in Hand mit innovativen Möglichkeiten. Mit ein wenig Geschick lassen sich solche Klänge auch mit dem Synthesizer produzieren. Wirf dafür doch mal einen Blick auf unseren Workshop zum Thema „Wie funktioniert ein Synthesizer“.

Und es gibt noch Etliches mehr

Besonderes Klavierspiel liefert ein Pianist auf seinem Klavier, das mit gleich vier Tastaturen ausgestattet ist. Die Tasten der verschiedenen Tastaturen sind teils miteinander verbunden, wodurch er mit einem Finger gleich mehrere Töne spielen kann. Retro-Style mit modernen Konstruktionsanleihen interpretiert.

Dann zeigt ein Straßenmusiker seine barocken Künste auf einem Saiteninstrument, das wie eine Mischung aus Chapman-Stick und elektrischer Sitar konstruiert ist. Die Passanten in der Fußgängerzone sind jedenfalls fasziniert.

Musikalische Grenzen gibt es bekanntlich nicht. So wie bei dem Kerl, der auf einer Elektro-Akustik mit drei Hälse klassische Musik spielt. Wir wissen, es gibt noch welche mit viel mehr Hälsen. Also nicht Gitarristen, sondern Gitarren.

Lasst uns die große Online-Sammlung starten:

Habt ihr auch bizarre Instrumente entdeckt, die es in unserer „normalen“ Musikerwelt eigentlich nicht gibt? Dann immer her damit; wir freuen uns auf eure Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: