Kaufberater für Posaunen als Entscheidungshilfe

Top 5 der Posaunen für Einsteiger und Fortgeschrittene 2021

Foto: Shutterstock / Noun Project von Yova Petkova und afffancy und Justiconnic

Die Welt der Posaunisten ist vielfältig. Die Posaune ist sicherlich ein Instrument für Individualisten und auch für musikalische Einsteiger unbedingt interessant. Die spezielle Tonerzeugung bzw. Intonation über den Zug stellt ebenso besondere Anforderungen an dich; aber belohnt dich eben auch mit Tönen, die du aus anderen Instrumenten nicht herauskitzeln kannst. Wir haben uns auf dem Posaunenmarkt umgesehen und stellen dir hier unsere Top 5 der Posaunen für Einsteiger und Fortgeschrittene vor:

Check it: Kaufberater mit den Top 5 der Posaunen für Einsteiger

  • Unbedingt ein echtes Instrument und kein Spielzeug
  • Qualitätsmerkmale definieren sich durch die Materialien
  • Hohe Herausforderungen an die Instrumentenbauer
  • Leistbare Instrumente für Musikschüler
  • Und mal etwas höher geblickt

Posaunen für Einsteiger und Fortgeschrittene: Unterschiedliche Anforderungen

Keine Frage, Posaunen für Einsteiger müssen anderen Voraussetzungen entsprechen als Modelle für fortgeschrittene oder gar Profis. Üblicherweise wird der Preis eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen. Nicht selten ist man sich selbst (oder die Eltern) anfangs nicht sicher, ob es sich um ein dauerhaftes Hobby oder eine motivierte Eintagsfliege handelt. Bei aller Achtsamkeit auf das persönliche Budget ist es aber hochbedeutend, dass es sich nicht um Spielzeug handelt, stattdessen um ein wirklich vollwertiges, gut spielbares und funktionierendes Musikinstrument.

Auf ungehinderten Zug und die korrekte Stimmung des Instrumentes achten

Die gute Nachricht für noch Vorsichtige, die sich nach ihrer ersten Posaune für Einsteiger umsehen möchten: Am Markt werden diverse Posaunen zu leistbaren Preisen angeboten, die bereits über eine beachtliche Qualität verfügen. Achten solltest du darauf, dass der Zug und etwaige Ventile ungehindert laufen bzw. zu bedienen sind. Außerdem – ein wichtiges Kriterium – muss die Posaune in sich stimmen und darf nicht grundsätzlich zu niedrig klingen. Sehr gut, wenn du das Instrument von einem fachkundigen Musiklehrer checken lassen kannst. Immerhin kennst du dich als ambitionierter Anfänger auf der Posaune auf diesem speziellen Terrain noch nicht aus.

Die Besonderheit der Posaune – der Innen- und Außenzug
Die Besonderheit der Posaune – der Innen- und Außenzug Foto: Shutterstock von furtseff

Die Posaunentücke liegt im Detail

Es gibt zahlreiche Details, auf die man beim Kauf einer Posaune achten sollte. So etwa das Material.Hinsichtlich des verwendeten Materials unterscheiden Posaunen sich kaum bis gar nicht von Trompeten, zumindest nicht der Korpus. Ein markanter Unterschied wiederum ist der Innenzug, der bei vielen Posaunen aus jeweils hartverchromtem Messing oder Neusilber besteht. Optimale Haltbarkeit und Stabilität bieten Züge, die aus hartverchromtem Neusilber bestehen. Der Vorteil ist schlichtweg die Widerstandsfähigkeit gegen den berühmt-berüchtigten Zinkfraß. Es gibt etliche weitere – durchaus auch berechtigterweise – preistreibende Kriterien.

Instrumente mit hohen Herausforderungen an die Instrumentenbauer

Grundsätzlich sind Posaunen Blechblasinstrumente mit beachtlichen Herausforderungen an die Instrumentenbauer. Letztlich ist das auch der Grund, weshalb viele Teile in Handarbeit gefertigt werden. Umso kostspieliger und professioneller die Posaunen, umso aufwändiger sind zugleich die Prozesse etwa bei der Lackierung. Insofern bleibt es gerade für ambitionierte Einsteiger immer ein Kompromiss aus der Reibung zwischen Daumen und Zeigefinger und hochqualitativen Fertigung. Glücklicherweise aber ist die Qualität auch der in Serie gefertigten Instrumente so weit fortgeschritten, dass man nicht erst irgendeinen Kleinwagen verkaufen muss, um als Einsteiger Posaune spielen zu können. Schauen wir mal:

Startone SSL-45 Tenorposaune

Äußerst beliebt ist die Tenorposaune SSL-45 von Startone, was sie dem Umstand verdankt, dass sie trotz sehr niedrigem Preis eine absolut brauchbare Posaune für Einsteiger ist. Wie üblich muss der Zug zunächst vernünftig eingeölt und das Instrument insgesamt eingespielt werden. Geradezu überraschend gut verhält die Trompete sich  trotz der engen Bohrung und des relativ kleinen Schalltrichters bei den tiefen Tönen. Die Intonation ist ordentlich. Klar ist, dass du sie für die Stimmstabilität zunächst kurz warmspielen musst. Keineswegs Billigspielzeug, stattdessen ein funktionierendes Einsteigerinstrument zum günstigen Kurs. Hier geht’s zur Produktseite auf thomann.de.

Günstig, praktisch, brauchbar
Günstig, praktisch, brauchbar Foto: von Thomann

Yamaha YSL-354 E Tenorposaune

Den Ruf als die Einsteigerposaune schlechthin sichert sich seit geraumer Zeit die YSL-354 von Yamaha. Das Schülermodell der 345 E wird aus mit Klarlack lackiertem Messing gefertigt, der Außenzug aus Neusilber. Mit der Bohrung von 12,7 mm eignet sie sich ideal für musikalische Einsteiger. Die Posaune braucht vergleichsweise wenig Luft und ermöglicht dabei eine beachtlich gute Intonation. Der Zug läuft bestens und auch sonst funktioniert alles präzise. Überzeugend ist neben der angenehmen Bespielbarkeit der schöne, volle Klang. Optisch zeichnet die Schülerposaune von Yamaha sich durch schnörkellose Eleganz aus. Wenn du dich für dieses Instrument entscheidest, sicherst du dir eine Posaune, die dich über längere Zeit zuverlässig und freundschaftlich begleiten wird. Schau mal auf die Produktseite auf thomann.de.

Berühmt als die Einsteigerposaune schlechthin
Berühmt als die Einsteigerposaune schlechthin Foto: von Thomann

Thomann Blacky Bb-Tenor Trombone

Ein optischer Bringer ist die Blacky Bb-Tenorposaune von Thomann. Das Instrument punktet mit dem kontrastierenden Zusammenspiel der schwarz-matten Lackierung mit Teilen in gebürstetem Goldlack. Wodurch du als Nachwuchsposaunist ohnehin schon mal die Blicke auf dich ziehst. Aber natürlich willst du nicht nur die Blicke, sondern vor allem die Ohren der Zuhörer mit angenehme, und durchsetzungsfähigem Ton auf dich ziehen.

Kein Problem, dafür verfügt die Posaune für Einsteiger über eine ML-Bohrung mit 12,7 mm. Der Außenzug läuft problemlos, wodurch deine Songs intonationssicher abliefern kannst. Umso interessanter ist die Blacky, als sie relativ frisch auf dem Markt ist und in kurzer Zeit bereits diverse Nachwuchsmusiker überzeugt hat. Ein musikalischer Blickfang allemal. Hier die Produktseite auf thomann.de.

Nicht zu übersehende Schönheit
Nicht zu übersehende Schönheit Foto: von Thomann

Bach TB-450B Bb/F-Tenorposaune

Einen deutlichen Sprung machen wir mit der TB-450B Bb/F von Bach. Bei diesem Instrument handelt es sich um eine Tenorposaune mit Quartventil. Die Posaune ist in offener Bauweise konfektioniert, wodurch die Probleme der geschlossenen Bauweise des Quartventilbogens eliminiert werden. Die Open-Wrap-Bauweise kommt deinem flüssigen, tonal sicherem und wenig Luft verbrauchendem, widerstandslosen Spiel auf dem Instrument entgegen.

Zudem punktet die Posaune mit sehr guter Ansprache und liefert einen vollen, warmen Klang. Durchdacht ist die komfortable Lage der Quartventil-Klappe. Ein ebenfalls interessantes Detail ist, dass der Anschlag des Außenzugs gedämpft ist, wodurch es beim Einziehen allenfalls unmerklich knallt. Eine Tenorposaune, die Einsteiger und Fortgeschrittene von ihren positiven Eigenschaften überzeugen will. Weitere Informationen auf dieser Produktseite auf thomann.de.

Sehr gute Ansprache und voller, warmer Klang
Sehr gute Ansprache und voller, warmer Klang Foto: von Thomann

Yamaha YSL-640 Bb/F-Tenorposaune

Lasst uns noch einen Blick in die professionelle Ecke werfen. Einsteiger sehen, was möglich ist, Fortgeschrittene sind möglicherweise auf der Suche nach einer neuen Alternative. Sicherlich gibt es etliche hochqualitative Posaunen, die Auswahl ist schier grenzenlos. Und natürlich sind die Instrumente für Fortgeschrittene und Profis teurer, was an der Detailausstattung, den verwendeten Materialen wie eben der Legierung und vielem mehr liegt. Die YSL-640 von Yamaha hat einen Außenzug aus Gelbmessing und einen Innenzug aus Neusilber. Die Oberfläche ist mit Goldlack lackiert. Die Bohrung beträgt immerhin schon 13,34 mm, weshalb sie sich eher für Fortgeschrittene oder zumindest etwas ältere neueinsteigende Posaunisten eignet. Ein Geheimtipp im klassischen Design mit komfortabler Ausstattung. Und ja, für ein solches Instrument musst du deutlich tiefer in die Tasche greifen. Allerdings ist das Preis-/Leistungsverhältnis beachtlich. Hier die Produktseite auf thomann.de.

Sehr gute Ansprache und voller, warmer Klang
Sehr gute Ansprache und voller, warmer Klang Foto: von Thomann

Selbstverständlich gibt es diverse weitere Posaunen für Einsteiger als auch gestandene Posaunisten. Unser Problem: Wir wissen nicht, wie alt du bist, ob du noch ganz am Anfang stehst oder nach deinem Zweit-, Dritt- oder welchem Instrument auch immer du suchst. Schreibt das gerne in die Kommentare. Dann liefern wir euch gerne weitere Tipps.

+++

Auch bei der Posaune kommst du nicht ganz ohne Zubehör aus. Deshalb auch interessant: „Nützliches Zubehör für Posaune – zwischen Pflege und Spielkomfort“.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: