Pflegeanleitung für Blechblasinstrumente

Trompete reinigen: 10 Pflegetipps

trompete-kind

Trompete reinigen leicht gemacht: Mit diesen 10 Pflegetipps lässt sich deine Trompete ohne großen Aufwand reinigen und säubern.

Die 10 besten Tipps zum Säubern und Pflegen deiner Trompete:

1. Nimm die Trompete in die linke Hand. Stecke das Mundstück vorsichtig in die Mundrohrzwinge und drehe es sanft nach rechts. Gehe mit dem Mundstück sehr sorgsam um, damit es nicht im Instrument stecken bleibt.

2. Während des Spielens sammelt sich Kondenswasser im Instrument (Spucke ist nur sehr wenig dabei). Über die Wasserklappe kannst du das Kondenswasser ganz leicht rauspusten.

3. Falls du nicht an allen Zügen Wasserklappen hast (Horn), musst du den Zug nach dem Spielen herausziehen und ausleeren.

4. Viele Werkstätten bieten übrigens auch Ultraschall-Reinigung an. Dazu werden die Instrumente völlig zerlegt und in einer Wanne mit einer speziellen Flüssigkeit Ultraschallwellen ausgesetzt. Dadurch werden auch alte, festsitzende Schmutzpartikel gelöst.

5. Das Mundrohr der Trompete ist für Schmutz besonders empfänglich; zum Reinigen empfiehlt sich eine schmale Flaschenbürste (nach dem Bürsten nochmals gut durchspülen!). Im Fachhandel gibt es auch kleine Bürsten an langen Spiralen, mit denen man die Rohre der Blechinstrumente auswischen kann.

6. Wische und poliere dein Instrument außen mit einem weichen Tuch ab. Für lackierte Instrumente gibt es auch spezielle Reinigungsmittel, die den Lack schonen und beim Entfernen stärkerer Flecken helfen. Versilberte Trompeten erhalten ihren Glanz ebenfalls durch Polieren mit einem weichen Lappen und bei hartnäckigen Flecken mit einem Silberputztuch oder einem Silberputzmittel aus der Tube oder Flasche.

7. Nicht lackierte Instrumente werden von Zeit zu Zeit mit einem geeigneten Messingputzmittel aus der Tube oder aus der Flasche blitzblank poliert. Achte darauf, dass in den Ritzen und Winkeln zwischen den Ventilen keine Rückstände übrig bleiben.

8. Lege das Mundstück nach dem Üben immer sofort zurück in den Koffer an seinen vorgesehenen Platz.

9. Spüle die Trompete etwa einmal im Vierteljahr mit warmem Wasser komplett aus. Dafür gibt es spezielle Adapter, mit denen die Trompete an einen Duschschlauch angeschlossen werden kann. Es geht aber auch gut unter dem Wasserhahn einer Dusche oder über einer Badewanne. Das warme Wasser lässt du in den Schalltrichter laufen, bis es aus dem Mundrohr wieder herauskommt. Bei laufendem Wasser drückst du nun alle Ventile mehrmals, so dass etwaige Ablagerungen von dort ebenfalls herausgespült werden. Nach etwa einer halben Minute kannst du das Wasser abdrehen und ein paar Tropfen Geschirrspülmittel in den Trichter der Trompete geben. Etwas schütteln und einziehen lassen, dann mit warmem Wasser wirklich gründlich ausspülen, sonst haftet das Öl nicht mehr auf den Ventilkolben.

10. Öle regelmäßig alle Ventile und Züge. Achte darauf, überschüssiges Öl wegzuwischen. Drehventile sollten nur vom Fachmann ausgebaut werden, falls sie einmal klemmen.

Das könnte Dich auch interessieren: