Woodstock-Jubiläum

Woodstock: Ein musikalischer Rückblick

woodstock
YouTube

Vor knapp 47 Jahren startete das 3-tätige Woodstock-Festival, das mit musikalischen Höhepunkten –wie der Nationalhymnen-Interpretation von Jimi Hendrix – in die Geschichte eingegangen ist. Wenn das kein Grund ist, heute die 3 Days of Peace & Music musikalisch wieder aufleben zu lassen!

Auf dem Woodstock-Festival traten 32 Bands aus dem Folk-, Rock-, Blues und Soul-Bereich für eine Gage von insgesamt rund 200.000 US-Dollar auf. Darunter waren: Crosby, Stills, Nash & Young, Jimi Hendrix, Janis Joplin, CCR, Canned Heat, Richie Havens, The Who, Joan Baez, Santana und Iron Butterfly. Was viele nicht wissen: Das Festival fand nicht in Woodstock, sondern im 70 Kilometer-entfernten Bethel statt, wo Max Yasgar seine Farm für 50.000 Dollar an die Veranstalter Lang und Kornfeld vermietete.

Eröffnet wurde Woodstock am 15. August 1969 gegen 17:15 Uhr von Richie Havens. Da sich die Anreise für die nachfolgenden Bands als schwierig erwies sang und sang Havens immer weiter – bunte Hippie-Autos und ca. 400.000 Besucher versperrten die Wege.

Joe Cocker startete in Woodtsock mit seiner Version des Beatles-Song „With A Little Help From My Friends“ seine Karriere.

The Who traten Samstagsvormittag für eine Gage von 11.200 Dollar auf. Ihr Auftritt enthielt neben Songs ihres Albums Tommy auch einige unschöne Szenen: Pete Townshend trat einem Kameramann von der Bühne, der ihm beim Filmen zu nahe kam. Außerdem gab er dem Polit-Aktivisten Abbie Hoffman eine mit seiner Gitarre mit, als dieser eine Durchsage übers Mikrofon machen wollte.

Santanas Auftritt mit dem Song „Soul Sacrifice“ gehört zu einem der Höhepunkte von Woodstock. Die Bühnencrew hatte extra Lattenreste unter den Fans verteilt, damit diese zu dem Song im Takt gegeneinanderschlagen konnten.

Der Auftritt von Crosby, Stills, Nash & Young auf dem Woodstock-Festival war erst der 2. Live-Auftritt der Formation, weshalb die Bandmitglieder etwas nervös waren.

Wetterbedingt verzögerte sich der Auftritt von Jimi Hendrix und seiner – extra für das Woodstock-Festival zusammengestellt – Band Gypsy Sun & Rainbows auf den frühen Montagmorgen. Die meisten Besucher waren zu dem Zeitpunkt bereits abgereist. Laut Wikipedia waren von den ursprünglich über 400.000 Besuchern nur noch rund 25.000 anwesend. Seine Interpretation der US-amerikanischen Nationalhymne „The Star-Spangled Banner“ ging dennoch in die Musikgeschichte ein.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: