Chronisch pleite und immer blau?!

Gegen diese Vorurteile müssen Musiker kämpfen

Musiker-Vorurteile
thatteasedawn CC0 Public Domain

Ein Musiker hat es nicht leicht: da kehrt man schon sein Innerstes nach außen, lässt die Welt an seinen Gefühlen und Gedanken teilhaben und dann bekommt man dafür meistens noch nicht mal einen angemessenen Lohn und ist auch noch fiesen Klischees ausgesetzt. Von zu viel Alkohol bis zu wenig Geld – wir haben die krassesten Musiker Vorurteile zusammengefasst.

  • Musiker haben ein Alkoholproblem
  • Musiker sind meistens pleite
  • Musiker haben nichts richtiges gelernt
  • Musiker haben keinen normalen Tagesablauf
  • Musiker können schlecht mit Kritik umgehen
  • Musiker sind heiß
  • Musiker schlafen immer viel zu lange
Musiker-Orchester

Neben diesen fiesen Vorurteilen gegen Bands, gibt es auch noch ein paar schlimme Klischees mit denen sich Orchestermusiker auseinander setzen müssen:

  • Orchestermusiker sind total verklemmt
  • Bläser hassen Streicher und Streicher hassen Bläser
  • Streicher sind verkopft und arrogant
  • Bläser sind Saufköpfe und haben keine Ahnung von Musik
  • Posaunisten könnte man auch einfach als Hin-und-Her-Trompeter bezeichnen
  • Trompeter sind überheblich und kennen nur forte und volle Power
  • Weil sie in der Partitur oben stehen, denken Flötisten sie wären die Größten
  • Genauso geht es auch Oboisten, beim Stimmen müssen schließlich alle auf sie hören
  • Die Querflöte genauso wie die Harfe werden immer nur von Frauen gespielt
  • Schlagzeuger sind absolute Chaoten

Das könnte Dich auch interessieren: