Mythos-Check

Teure Gitarren klingen immer besser, oder?

black-and-white-Gitarre
Pexels CC0 Public Domain

Kann eine teure Gitarre mehr als eine billige? Diese Frage haben sich wohl schon einige von uns gestellt. Leider lässt sich nämlich nicht einfach sagen: hoher Preis gleich hohe Qualität. Wir verraten euch, was der Unterschied zwischen einer teuren und einer günstigen Gitarre ist.

Anzeige

Zunächst lässt sich festhalten, dass die Qualität einer Gitarre von den Materialen und Zutaten, also zum Beispiel den verwendeten Hölzern und der Hardware abhängt. Da können teurer Gitarren natürlich meistens mehr Punktet. Trotzdem kann auch eine günstigere Gitarre echt toll klingen. Denn einen großen Einfluss auf die Qualität haben auch die Verarbeitung und die Einstellung des Instruments.

Worauf es noch ankommt, verrät euch dieses Video.

Ein Kommentar zu “Teure Gitarren klingen immer besser, oder?”
  1. Fetter Beitrag. Du sabbelst sauschnell, aber voll kompetent:)
    Hab hier auch ne alte Framus semiakustik (unbekanntes Modell, wahrscheinlich n billiges Teil), aber mit dem richtigen Setup (Vernünftiger Verstärker, etwas Hall, eine Prise Verzerrung) macht die voll Spass. Wie Du sagtest: Die Bespielbarkeit stimmt. Und ich fühle mich darauf wohl. Mechaniken austauschen ist immer gut, auch mal andere Saiten testen (009 auf ner Semiakustik ist nicht so cool, eher nen 10er oder sogar 11er-Satz versuchen. So mancher Gitarriero würde wohl ein Aha-Erlebnis haben 😉

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: